Ausschreitungen beim Spiel Eintracht Frankfurt vs. 1. FC Kaiserslautern

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 27 Oktober 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Beim DFB Pokal-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Kaiserslautern kam es zu Ausschreitungen.

    Bilanz: 8 verletzte Polizisten, 8 Festnahmen und 1 Schwerverletzter

    Flaschen, Böller und Steine seien geflogen.

    Ein Fan soll am Bahnhof vor einen einfahrenden Zug geschubst worden sein. :suspekt:

    Rauball geht mittlerweile nicht mehr von Aktionen diverser Einzelnen aus:

    „Wir streuen uns Sand in die Augen, wenn wir lediglich von 'ein paar Idioten' sprechen. Die gewaltbereite Szene ist deutlich höher als bislang angenommen"

    Pokalspiel in Frankfurt: Flaschen, Böller und Steine flogen auf Polizisten - Nachrichten Sport - Fußball - Bundesliga - 1. FC Kaiserslautern - WELT ONLINE

    Und nu? Haben wir echt ein Gewaltproblem, oder gabs das früher schon genau so, ohne das die Medien so intensiv drüber berichtet haben?

    Ich habe vor kurzem noch gelesen: Wenn man die Zahlen der Gewalttaten und Stadionbesucher ins Verhältnis setzt, dann geht es beim Fußball wesentlich ruhiger zu als z.b. beim Oktoberfest.

    Also alles hochgespielt, oder haben wir wirklich eine neue Welle der Gewalt in den Stadien?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Sicher gibt's da ein Gewaltproblem, wie auch auf dem Oktoberfest.

    Brauchst Dir ja bloß die Vorkommnisse bei BVB-Dresden oder Frankfurt-Lautern anschauen. Was ist das, wenn kein Problem?
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Klar ist das ein Problem.

    Gut find ich die Aussage von Stefan Kuntz, dass die Fans zwar stolz darauf sind dass das Stadion den Namen von Fritz Walter trägt, gleichzeitig aber die Werte von Fritz Walter mit Füßen treten. Ein Treffen mit den Fangruppen ist anberaumt (Quelle: Radio) wegen der Chaoten in Frankfurt.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Also dass das ein Problem ist sehe ich auch. Ein Problem des Fußballs, ich weiß nicht, eher unserer Gesellschaft.
    Ist ja wie Du sagst schon beim Oktoberfest so, und auch bei anderen Veranstaltungen, in den U-Bahnen etc.

    Wenn einer ne Lösung hat, dann gerne her damit. Ich denke jedoch es gibt keine Lösung. Bei so vielen Menschen sind halt immer ein paar dabei die sich prügeln, die Streit suchen oder provozieren. Das wird man wohl nie eindämmen können und das war auch früher alles nicht anders.

    In den 70er/80er waren doch die Hooliganszenen am aktivsten, da wurde sich doch bei jedem Spiel geprügelt, in den Medien interessierte es aber nahezu niemanden.

    Heute ist dank Internet, facebook, twitter alles vernetzt und jeder bekommt alles mit.

    Man stelle sich nur mal den Beschallungsskandal in Hoffenheim vor. Das hat ja hier zumindest für eine kurze zeit große Wellen geschlagen. Weil das Thema bei twitter, facebook und bei den Bloggern plötzlich heiß war, schnappten es auch die herkömmlichen Medien auf.

    1985 wäre das Thema nur den Dortmundern aufgefallen, die live vor Ort warten und vielleicht ein paar Freunden, denen sie davon erzählt hätten. In die Medien hätte es das Thema damals wohl kaum geschafft.

    Deshalb werden heute auch Dinge bewusst anders wahrgenommen.

    Stichwort: Früher war alles besser ....

    Also ich sehe natürlich auch das Problem, vielen Jugendlichen fehlt der Respekt, manche schlagen direkt zu, weil sie nix im Kopp haben mit dem sie sich artikulieren könnten, etc.

    Aber ich bin ebenfalls der Meinung dass die Medien und das Internet heutzutage viel mehr Fälle öffentlich erscheinen lassen, als es noch vor paar Jahren der Fall war. Aber damals hat es die Fälle wohl auch gegeben, deshalb sehe ich hier kein völlig neues Problem.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Du fragest doch, ob das ein Problem ist?

    Ja isses und war es. Aus die Maus.

    Und Probleme sollte man halt angehen und nicht mit dem Statement "War immer so" so belassen - meine Meinung.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Für mich hinken die Vergleiche mit zum Beispiel dem Oktoberfest oder dem Vergleich "mit der Gewalt in der Gesellschaft überhaupt und das ist ja nur ein Spiegelbild"-Blabla deswegen, weil es beim Angesprochenem Problem im Fußball zu einem großen Teil um organisierte Gruppen geht, die regelmäßig und wiederholt durch Gewalttaten auffallen und diese auch in ihren Publikationen darstellen oder gar Verherrlichen. Das macht nun mal kein besoffener Oktoberfestbesucher, auch wenn der sich mal kloppt und "in der Gesellschaft" machen das auch nur - Achtung! - politische extremististische Gruppen oder vielleicht die organisierte Kriminalität.

    Von daher stellt das schon ein besonderes Problem dar, da es eine eigene Qualität hat und eine Verharmlosung mit Spiegelbildmetaphern ist hier sicher nicht angebracht.
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Die sollen sich gefälligst um wichtigeres kümmern, wie Pfiffe und Beleidigungen gegen ehemalige Schiris. :suspekt:
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Jepp.
    Zum Beispiel um kleine Wiesel, die ehemalige Schiris mit Gegenständen bewerfen.
     
  10. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Was würdest du tun wenn Herr Berg aus Konz im Stadion vor dir postiert wird (wenn du mal in den Commerzwald gehen würdest).

    Die Story is knapp doppelt so lang her wie die der Schalker, aber ich wette die Reaktionen wären heftiger...
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    So sehr hinkt der Vergleich mit Oktoberfest etc. nun auch nicht. Auch dort zieht es Leute hin, die nur auf Schlägereien aus sind. Die besaufen sich nur, um später ´ne gute Ausrede zu haben und sich evt. etwas Mut anzutrinken.

    Evt. sind´s sogar dieselben, die sich auch beim Fuppes prügeln wollen. Welches Event ist denen doch egal, Hauptsache, es knallt.