Auffällig: Immer wieder schlechte Presse für Südafrika

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 29 Juni 2009.

  1. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Dennoch ist Fussball dort eher eine Randsportart.

    Wäre so, als wenn die WM für American Football bei uns ausgetragen würde.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Daran kann eine einmalige WM sowieso nichts ändern.

    Genauso wenig wie die WM der "große Hoffnungsträger" für Südafrika sein kann.

    Da wird die Infrastruktur verbessert und ein paar Tausend Touristen kommen zusätzlich, das wars.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Nö. Die Schwarzen stellen die Mehrheit der Bevölkerung, und bei denen ist Fußball eindeutig die Sportart Nummer 1.

    @Markus: den südkoreanischen Teil 2002 fand ich fürchterlich, mit diesen diktaturmäßig inszenierten Massenveranstaltungen und den Manipulationen gegen Italien und Spanien. Da fand ich Japan doch um einiges entspannter.
     
  5. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ich denke, dass dies von diavo auf USA bezogen war, nicht auf Südafrika.
    Hm. Das liegt jetzt auch schon wieder 8 Jahre zurück. :staun: Manchmal täuschen auch die Erinnerungen. Kann sein, dass du recht hast.
     
  6. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Na das ist doch nun Quatsch. Okay, 1994 war mehr eine Mission für den Fussball in den Vereinigten Statten, mit einer für uns sehr eigenartigen Stimmung in den Stadien. Hat ja irgendwie mit Langzeitwirkung auch funktioniert, oder?

    Aber in Südkorea und Japan war doch gut was los, die einheimischen Fans waren gut drauf und haben da ordentlich Alarm gemacht, auch wenn die Japaner im Turnierverlauf vonner Mannschaft her nicht konkurrenzfähig waren.

    Südafrika hat mit dieser WM eine einmalige Chance das öffentliche Bild vom Land aufzupolieren. Die Afrikaner sind allgemein Fussballverrückt. Der schleppende Ticketverkauf kam eher durch die für die Bevölkerung unbezahlbaren Preise zu Stande.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ups, wer sich den Thread richtig durchliest, ist klar im Vorteil. :rotwerd:
    Ok, das mit Italien und Spanien ist mir natürlich als Fan dieser Teams besonders negativ in Erinnerung. Und die südkoreanischen Fans haben sicher mehr Stimmung gemacht als in den USA, nur war mir das ganze doch etwas zu sehr von oben inszeniert.

    Abgesehen davon: WM-Erinnerungen verblassen bei mir nie, egal ob sie 4, 8 oder gar 44 Jahre zurückliegen, wie im Falle meiner ersten WM in England. ;)
     
  8. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Ich als Fan möchte Fußball so erleben, wie er nun mal ist.

    Eine WM sollte eine WM bleiben und keine Mission oder Entwicklingshilfe oder sonstwas.

    Und dann noch in einem Land, in dem chaotische Sicherheitsbedingungen herrschen.

    Soll der Blatter mal schön ohne Bodyguards durch die Städte laufen.

    Er wollte es ja so.
     
  9. CapeK

    CapeK Member

    Beiträge:
    65
    Likes:
    4
    Richtig, die Südafrikaner sind fußballverrückt. Ich war erst neulich in Kapstadt im neuen WM-Stadion als die U20-Nationalmannschaften von Brasilien, Ghana, Nigeria und Südafrika gegeneinander angetreten sind. Da ging gut die Post ab. Der schleppende Ticketverkauf hatte nichts mit den unbezahlbaren Preisen zu tun (die Tickets haben auch in den Verkaufsphasen 1-4 genau das gleiche gekostet, wie in Verkaufsphase 5), sondern mit dem Fakt, dass man Karten nur im Internet oder in einer Bank über ein sehr kompliziertes Bewerbungsverfahren mit Kreditkarte erstehen konnte. Viele fußballverrückte Südafrikaner haben weder Internet noch Kreditkarte... Seitdem es die Karten auch an der Kasse in den Supermärkten gibt, finden die Tickets reißerischen Absatz.
     
  10. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Na die tolle Stimmung beim Confed-Cup oder zuletzt beim Afrika Cup war schon beeindruckend.

    Diese Tuten waren nervtötend.

    Das ist kein Fussball.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Es wird eine WM in einem fußballbegeisterten Land - was willst du also mehr? :suspekt:

    Das wird er aber selbst in der Schweiz nicht tun...
     
  12. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Begeisterung mag ja dasein.

    Aber die meisten werden nicht mal die Regeln kennen.

    Sah man beim Afrika-Cup.

    Was ich mehr will?

    Ich will Stimmung haben wie damals in England, wie in Mexiko, wie in Argentinien oder eben bei uns.

    Das alles wird in einem Land nicht klappen, wo Du ständig Angst um Dein Hab und Gut, wenn nicht sogar um Dein Leben haben musst.

    Die Stadien werden ja nicht mal richtig fertig, wie es aussieht.
     
  13. CapeK

    CapeK Member

    Beiträge:
    65
    Likes:
    4
    Wer bestimmt denn was Fußball ist? Du? Die FIFA oder wer?

    Die Vuvuzela und Makarapa gehören nun mal zum südafrikanischen Fußball wie die Boerewors zum Braai. Mich nerven die Vuvuz auf Dauer auch, aber ich denke niemand hat was dagegen, wenn diejenigen Fans, die meinen, das wäre kein Fußball, für ordentlich Stimmung in den Stadien sorgen, auf ihre Art...

    Warst du schonmal hier unten? Oder meinst du man müsse hier ständig Angst haben, weil die Medien anscheinend ganze Arbeit geleistet haben? Ich fühle mich hier jedenfalls sicher und hatte noch niemals Angst um mein HAb und gut oder auch mein Leben.

    Und ich weiß von keinen Stadien die nicht fertig sind. Hast du Quellen? Nicht weil ich es dir nicht glaube, sondern weil es mich ernsthaft interessiert...
     
  14. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Stell mal Bilder rein von neu und fertig gebauten Stadien.

    Habe noch keine gesehen.

    Ich war schon 4mal in Südafrika, weiß also, wovon ich spreche. Angst hatte ich nie, aber ich habe mich auf Anraten der Offiziellen auch nicht frei bewegt, wie man das sonst so tut.

    Was ich unter Fussball verstehe, habe ich in Südafrika jedenfalls nicht gesehen.

    Weder beim Afrika -Cup noch sonst wann.

    Warum müssen wir Fussball - Fans derartige Abstriche machen bei einer WM?

    Die WM dort hinzugeben, war Schwachsinn.
     
  15. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Was verstehst Du unter "Fussball"? - Die Stimmung?

    Das reine Fussballspiel kannst Du nicht gemeint haben.
     
  16. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Fussball ist einfach mehr als 11 gegen 11 mit einem Ball.

    Aber wem ich so etwas erklären muss, wird mich ohnehin nicht verstehen können.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Vor ein paar Tagen war im SWR in der Sendung "Leute" einer, der seit Jahren in RSA für irgendeine Organisation arbeitet. Hab da nicht so hingehört, aber der meinte dass er das mit der schlechten Presse nicht nachvollziehen kann. Beispielsweise war keines der Stadien jemals hinter dem Plan was Fertigstellung angeht. Auch was die Kartensituation angeht hatte er keine Sorgen.
    Er erklärte sich das ganze mit einer allgemeinen Afrika-Phobie. Einzig die Sicherheit wäre in der Tat ein Problem.

    Diese Vuvuzelas haben sie anscheinend gestern in Hoffenheim verteilt. Klang schon seltsam, da gewinnt deren Mannschaft 5:1 und den "Fans" fällt nix besseres ein als so einen Lärmbrei zu veranstalten. Sorry, aber das hat mit Stimmung nix zu tun. Da ist mir ja sogar ne halbe Stunde Ultra-lalala lieber :D
    Gleich im Anschluss kam dann der SC Freiburg. Kein Vergleich, was Stimmung angeht. So muss das sein. :top: Und das Spiel war auch besser.
     
  18. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Lärmbrei ist das richtige Wort.

    Da vergeht einem jeder Spass.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Was meinst du mit "sonst"? In Mexiko oder Brasilien kannst du auch nicht jederzeit überall hingehen, ohne Gefahr zu laufen, überfallen zu werden - und in diesem Falle weiß ich, wovon ich spreche. Machen wir also die WM zu einer EM+ein paar reiche Länder wie USA, Australien, Japan? :suspekt:


    Was hast du eigentlich immer mit dem Afrika-Cup? Meinst du die Schießerei auf den Bus von Togo? Das war ganz klar eine politische Sache, und ich denke nicht, das diese Konstellation mit Südafrika zu vergleichen ist.

    Ansonsten lief das Turnier doch recht problemlos ab, wobei die Stadien in Südafrika sicher weitaus voller sein werden. Erstens gibt es da mehr Leute, die sich die Eintrittskarten leisten können (allein schon die vielen europäischen Touristen), und zweitens wird es da auch nicht so viele Spiele auf dem Niveau von Gabun gegen Mozambique geben.
     
  21. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Der Afrika - Cup hat eindeutig gezeigt, dass Südafrika kein Fussball - Land ist.

    Halbleere Stadien, Lärmbrei, fehlende Fachkenntnis usw. usw.

    Dass es überall auf der welt zu Überfällen kommen kann, ist klar.

    Aber in Südafrika ist die Gefahr eben größer als "normal".

    Wer es braucht, soll zu WM fahren. Ich brauche so etwas nicht.

    Vielen dank, Herr Blatter, dass Sie uns ne WM geklaut haben.
     
  22. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Also dir geht es wirklich um die Stimmung.
    Fachkenntnis: hey, unsere Frauen hatten bis zur WM 2006 auch null Ahnung was die Regeln angeht. So whatever?

    Ich persönlich muss sagen, das Getröte geht mir auch auf die Nerven.
    Ich bin aber auch der Meinung, dass die europäischen Fans damit leben müssen.
    Die WM ist nun mal ein Weltereignis und andere Länder haben anderen (Fußball-)Sitten (und andere Weiber ha... ähm lassen wir das :D ).
    Das ist die erste WM auf dem afrikanischen Kontinent, dazu noch die erste in Schwarzafrika. In Marokko oder Ägypten würde es wieder anders ausschauen.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass gerade die Europäer und noch mehr die Deutschen schon durchaus etwas (Fußballfan-)Kultur offen sein sollte - auch wenn es nicht jemandermannssache ist, diese Getröte.

    Btw, in den USA gibt es mittlerweile jetzt eigene Fußballstadien und z.T. Fankultur europäischen Standards.
    Das ist nMn in Südafrika auch in 16 Jahren nicht zu erwarten.
    Jedoch gibt es einen gewissen abfärbenden Fußballkultureffekt von Europa auf den Rest der Welt (zumindest in Teilen).
    Auch das ist auf die WM zurückzuführen.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wieso, war der Afrika-Cup denn in Südafrika? Angola liegt so weit von Südafrika entfernt wie Deutschland von Israel...

    Halbleere Stadien: hab ich oben schon beantwortet. Lärmbrei: ok, die Vuvuzelas find ich auch nicht so toll, aber besser als Friedhofsstille oder Kaffeekranzstimmung wie in den USA. Und woran machst du die fehlende Fachkenntnis fest? Hast du mit den Angolanern geredet? Und meinst du denn ernsthaft, der durchschnittliche WM-Besucher in Südafrika wird weniger Ahnung von Fußball haben als die vielen Event-Fans in Deutschland vor 4 Jahren?

    In Brasilien auch. Trotzdem hast du ja selbst gesagt, du hast dich dort sicher gefühlt. In mehr als der Hälfte der Länder der Erde musst du gewisse Spielregeln einhalten, sprich: bestimmte Gegenden meiden, v.a. zu bestimmten Tageszeiten. Hat mich in Südamerika ehrlich gesagt nicht übermäßig gestört, zumal meine Lust auf einen Slumbesuch sich doch ziemlich in Grenzen hielt.
     
  24. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Wie ich schon sagte.

    Mir geht es nicht um "fussballerische Missionierung" Südafrikas, sondern um die Fussball - WM.

    Warum soll in Südafrika alles so werden wie in Europa?

    Warum also eine WM in Südafrika?

    Das Geld könnte man dort sinnvoller investieren und wir hätten ne WM, die auch wirklich ne WM ist.

    Sorry, USA und Japan waren schon schlimm genug.
     
  25. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Eine WM in Südafrika ist mir lieber als in Venezuela (zumindest derzeit).
    Ich habe mittlerweile nichts mehr dagegen, dass die WM über den Globus rotiert, auch wenn aus meiner Sicht die Abstände mit WMs in Europa zu groß sind.
    Ansonsten haben wir die fussballerisch (das reine Spiel - als auch die Fankultur betreffend) höherwertige EM alle 4 Jahre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 April 2010
  26. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465

    Wenn man den Mist von dir liest könnte man meinen du weißt nicht mal wo Südafrika liegt.


    Schonmal nachgedacht wieso das Ding WM heißt? Eventuell WELTmeisterschaft? Nicht EUROPAmeisterschaft. Nicht Meisterschaft der Arroganten und Ignoranten.


    Wenn ich so eine Scheiße lese wie "kein Fußball" "kennen die Regeln nicht" blabla kommts mir echt hoch.
     
  27. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Da, 10 wunderschöne Stadien und schon alle lange fertig sind. Wie kann man nur so ignorant sein?
     
  28. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Die sollen fertig sein????

    NBa ich hoffe mal, dass sich da noch was tut.
     
  29. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Nun ja, im Gegensatz zu Dir benötige ich für derart tiefschürfende Erkenntnisse kein langes Nachdenken.

    Weltmeisterschaften haben ihren Namen jedoch weniger von den internationalen Austragungsorten als vielmehr von dem Umstand, dass die Teilnehmer aus aller Welt kommen.

    Schon mal dran gedacht?

    Kleine Hilfe: Heißt der DFB-Pokal Berlin-Pokal?:lachweg:

    Da die kommende WM die erste in Afrika ist, wären ja die bisherigen WM nach Deiner Auffassung gar keine gewesen.

    Es macht keinen Sinn, eine WM in Entwicklungsländern auszutragen, die schon ohne WM riesige Probleme haben.

    Wenn die WM vorbei ist, sind die Probleme noch größer. Geld für Krankenhäuser, Schulen usw. usw, fehlt.

    Aber für halbfertige Stadien wird es verpulvert. Für Stadien, die nach der WM niemand braucht.

    Das macht Sinn.
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    "Alle Stadien bis auf Soccer City in Johannesburg und das Mbombela Stadion in Nelspruit sind fertig. Es bestehen aber keine Zweifel, dass der Zeitplan zur Fertigstellung dieser beiden Stadien eingehalten wird."

    Quelle: S

    Ach - wusste gar nicht, dass alle Spiele des DFB-Pokals in Berlin stattfinden. :D

    Gib's doch zu: du hast dich da in was verrannt. Natürlich sollte eine WM nicht nur in einem oder zwei Kontinenten ausgetragen werden, sondern weltweit in den Ländern und Kontinenten, in denen der Sport praktiziert wird. Das ist bei den WMs in allen anderen Sportarten und bei den Olympischen Spielen genauso.
     
  31. diavo

    diavo Member

    Beiträge:
    595
    Likes:
    0
    Blödsinn.

    Wie oft war denn Australien Ausrichter einer Fußball-WM?

    Zusammen mit Ozeanien waren es immerhin nicht weniger als 0 Turniere.

    Und besonders gut ist uns allen doch noch die Antarktika-WM in Erinnerung, was?

    Alle Nationen der Welt können sich beteiligen, wenn sich zuvor qualifizierten.

    Daher eben WM.

    Alles andere ist Kokolores.