Atom-Katastrophe in Japan und deutsche Atompolitik

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Jogi-Fan, 15 März 2011.

  1. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Ich hab das vorhin auffer Arbeit im Radio gehört, ich hab fünf Minuten gebraucht, bis der Lachkrampf weg war....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Richtig. Sieben AKW wurden im Sinne des Moratoriums abgeschalten. Leider Gottes hängt die Atomenergie aber nicht nur von sieben, sondern von satten 17 AKW ab. Der Mathematik wirst du wohl bemächtigt sein. ;)

    Indischer Ozean. Wo lag noch mal Japan? Nicht im Pazifischen Ozean (Ost) und Japanischen Meer (West)? :idee:
     
  4. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ich ändere die Aussage ab in: Fakt ist, dass Tsunamis in tektonisch nicht so stabilen Gebieten Gang und Gäbe sind.....

    Oder einfach ausgedrückt: Wo viele Erdbeben, da viele Tsunamis, wenn Erdbeben dann in Gebiet wo Wasser....


    Nur um weiteren Haarspaltereien vorzubeugen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2011
  5. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Rainer Brüderle ist ein äusserst integrer Mensch. Ich finde es empörend, dass seine Aussage, dass er die im Protokoll vermerkte Aussage so nicht getätigt hat, angezweifelt wird. Niemals würde die FDP, die ja schließlich auch mit in der Regierungsverantwortung steht, aus wahltaktischen Gründen populistische Maßnahmen unterstützen bzw. mittragen. Dass Herr Brüderle nun so im Protokoll zitiert wird, kann nur daran liegen, dass der Protokollführer an diesem Abend zu sehr dem Alkohol zugesprochen hat. Eine kleine Sünde, die Herr Brüderle dem Übeltäter sicher verzeihen wird, denn wie sagte Herr Brüderle einmal so schön: „Wer nichts trinkt, ist verdächtig.“

    Dass die linke Kampfpresse aufgrund eines solch vernachlässigenswerten Fauxpas eine Hetzkampagne starten würde, war mir direkt klar. Eine Schande für unser Land, kein Ehrgefühl ist mehr vorhanden bei der hiesigen Journaille! Aber im Wahlkampf wird ja bekanntlich mit harten Bandagen gekämpft.
     
  6. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Das ist ein einfaches Leben: wer selber denkt betreibt eine Hetzjagd. Toll.
    Da bin ich froh dass es scheinbar immernoch genügend Lämmer wie dich gibt, die alles das Fressen, was sie von der Regierung vorgesetzt bekommen.

    1. "Ich bin unschludig!"
    2. "Die Polizei ist der Meinung, ich sei unschuldig!"

    Ist exakt dasselbe, oder?

    Oha, es gibt ja sogar einen Zeugen der BDI-Sitzung, der Brüderles Äußerungen bestätitg. Hetzer! Verbrecher! Skandal!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2011
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Brüderle-Affäre: Schnappauf muss gehen - n-tv.de
    Das das "einmalig" sein sollte, erschliesst sich mir nur, wenn man die Zufallskette, die ich eingangs schon skizzierte, auch noch um diesen Passus erweitert, was deres gesamtwahrscheinlickeit noch weiter herabsetzen dürfte.

    Übrigens: Da wird ein Teilnehmer mit den Worten zitiert, dass die Aussagen Brüderles im Protooll richig widergegeben worden sind. Wat denn nu?

    Wie jetzt? Du willst, dass ich die Kanzlerin lobe, weil sie in Brüssel einen freiwilligen Stresstest, den jeder autark machen kann, wenn er sowieso freiwillig ist, "durchgesetzt" hat? Oder weil sie - wie immer - nur "gemeinsame Lösungen" für gute Lösungen hält?

    Kannste vergessen.

    Und dass das kein Prinzip ist, kannst daran erkennen, dass ich die Regierung in Sachen UN-Enthaltung zu Lybien ausdrücklich gelobt habe.

    Hier aber fällt mir nicht mehr ein als der Begriff Aktionismus.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Klar war das vorhersehbar in Japan: Beben über 9,0 in tektonischen Aktivitätsregionen sind nicht neu. Tsunamis von 30 Meter Höhe auch nicht.

    Das einzige, was neu war, war, dass beides in Japan zusammentraf, wobei es Tsunamis von der Größenordnung schon mal gab in Japan.

    Aber das kann keine Ausrede sein. In dem Gebiet, wo Japan liegt, muss man solche Risikotechnologien hinsichtlich des Erdbeben- und des Folgerisikos mit dem absichern, was völlig ausserhalb jegliecher Vorstellung liegt, und zwar weltweit.

    Heisst, mindestens bis 11,0 sicher bauen und mit mindestens 50m Tsunami-Schutz.

    Alles was dann darüber liegt, würde sogar ich unter unvorhersehbar subummieren.

    Nicht aber 8,0 (oder 8,2) und 15m hohe Wellen.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ad 1) Wieviel tragen die anderen 10 zur Stromerzeugung bei als dass man sie nicht mittelfristig abschalten könne? Wie es schon längst beschlossen war und dann wieder, ohne Bedarf, gekippt wurde?

    Ad 2) Schön ausgewichen und den Teil mit der Tektonik abgeschnitten :D Kein weiterer Kommentar mehr von mir. Schon alleine deswegen nicht, weil Du gar nicht einsehen willst, was der Unterschied zwischen 8.0 und 9.0 bei Erdbeben ist. Ausserdem sind Tsunamis für Japan gar nichts Neues.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2011
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Naja, klar gibt es keinen ersichtlichen Grund. Also wenn man keine Grundaussage oder -überzeugung dahintersetzt.

    Die heisst aber erwiesenermaßen bei der Union (und nicht nur da): Bei der Sicherheit gibt es keine Kompromisse und keinen verhandlungsspielraum.

    Und wenn man diese Maxime ansetzt, dann gibt es eigentlich nur eins: Untergrenzen die höher sind als das, was es schonmal gab und zwar egal, was es kostet.

    Aber klar. Man kann von der Maxime auch abweichen. Dann wären wir aber bei einem (unter anderen Entscheidungsfaktoren) zustandegekommenen bewusst eingegangenen erhöhtem Sicherheitsrisiko.

    Um mal in Vorsatzkategorien zu denken, die ja hier zuweilen angeführt werden.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Sag mal, liest du eigentlich nie die Antworten auf deine Postings? :suspekt: Ich hab dir doch das Beispiel mit der norwegischen Wasserkraft gebracht. Aber die wollte man ja nicht, schließlich muss der Profit der AKW-Betreiber ja weiterlaufen... :floet:
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    huelin, vergiss es ;)

    Er antwortet ja nicht darauf, warum dieser, 2002 beschlossene, mittelfristige Ausstieg aus der Kernenergie wieder rückgängig gemacht werden musste und warum die sich daran anschliessende Verlängerung der Leufzeiten notwendig war.

    Du weißt es, ich weiß es und viele andere auch: Natürlich war der Atomausstieg unter dem Gesichtspunkt einer gesicherten Versorgung möglich; was nicht möglich war, war so die Monopolstellung der großen Energieversorger im gewohnten Maße aufrechtzuerhalten und mit längst abgeschriebenen Kraftwerken gewaltige Gewinne einzufahren.

    Es geht um's Geld in dieser Frage, nur um's Geld und nicht um eine gesicherte Energieversorgung. Das sieht man ja schon daran, dass die alten, 7 Reaktoren, die nun abgeschaltet werden sollen für 3 Monate, zum größten Teil Siedewasserreaktoren sind und die sind nun mal einfacher und kostengünstiger in ihrer Konstruktion, deswegen wurden sie auch zu Anfang gebaut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2011
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    musste gerade mit Amusement hören, dass die FDP alles tut um wieder eine "über 5 Prozent Partei" zu werden. Der Lindner will die FDP nun an die Spitze der Anti-Atom Bewegung führen.

    Glaub die FDP will mit aller macht auch die letzten Parteigetreuen vergraulen, nicht nur dass niemand ihnen diese Kehrtwende abnimmt, nein, damit stoßeb sie auch ihre letzten Wähler vorn Kopf.

    FDP als neue Anti-Atom Partei, CDU spielt sich als die Öko-Partei auf...

    Frau Merkel soltle für Pattex Werbung machen. Mit Pattex kleben auch sie an ihrem Psoten , felsenfest!
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.461
    Likes:
    1.247
    Was jetzt, Pattex oder Teflon? :D

    Was ich mich ansonsten schon länger frage: Hat eigentlich niemand jemals das China-Syndrom gesehen? Und kennt niemand die Koinzidenz mit Three Mile Island?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2011
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Noch vor 3 monaten sagte Westerwelle beim Dreikönigstreffen mit Überzeugung, dass die FDP keine Politik macht um beim Wahlvolk anzukommen, sondern, um ihre politischen Prinzipien zu vertreten bzw. durchzusetzen.

    Einmal Umfaller, immer Umfaller.

    Dazu passt auch, dass der Westerwelle noch kürzlich meinte, ihn interessieren keine Umfrageergebnisse, sondern nur Wahlergebnisse, diese seien die Benotung. Und ähnlich äußerte sich Merkel, die Bawü und RP zur Volksabstimmung zu S21, Der Atompolitik und dem Regierungshandeln erklärte.

    Beidemale sauber durchgefallen, würde ich sagen.

    Nur hinterher will natürlich keiner mehr was davon wissen.
     
  16. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Aussitzen und hoffen bei der nächsten Bundestagswahl hat das Volk alles vergessen und lässt sich von neuen Versprechungen wieder ködern,heisst die Devise, ist wohl das Einzige was unsere Regierung wirklich beherrscht. Kohl damals, hat das aber eleganter hinbekommen.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Das war ja schon zu Zeiten des Guidomobils der Hauptprogrammpunkt der Partei: die Prozente. Geändert hat sich nur die Zahl - dies allerdings recht drastisch. :D
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und wenn sie wieder der blöden plebs vorgaukeln, sie werden die steuern senken, meinen die angsprochenen, es seien ihre steuern gemeint, obwohl sie gar nicht wissen, dass sie wenig oder gar keine zahlen. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2011
  19. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Möllemann wollte sogar mal 15% holen - tja ....

    Ich könnte ja sagen, dann kam der Absturz, aber das wäre doch etwas makaber :zahnluec:
     
  20. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    :schock::schock::schock::schock:
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Aber echt. Sein Abgang als FDP-Chef wäre genauso ärgerlich wie der Abgang von McClaren als Trainer der Golfs... :hammer2:
     
  22. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ein Politikclown weniger über den man sich lustig machen kann. :(

    Reicht doch schon das der Ädmund weg ist.
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Der wäre aber nur halb so witzig. Geht doch nichts über Guido.

    YouTube - Extra3 - Guido Westerwelle Hymmne
     
  24. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    :lachweg::lachweg:

    Sehr glaubwürdig! :D
     
  25. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847

    :lachweg: :top: :lachweg:

    genial!!
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Die FDP kommt mir mittlerweile so vor wie eine AdWords-Partei. Man sucht sich jeweils die Schlagworte heraus, die bei Google (=beim Volk) am besten ankommen...
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Wären sie doch bei ihren Teppichböden geblieben... :floet:
     
  28. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Mir fallen da noch EON und ENBW ein . Und die Telekom verlegt bestimmt auch Telefonleitungen in AKWs. Und so mancher Atommanager und Lobbyist fliegt bestimmt mit TUI oder Emirates oder fährt mit der Bahn.

    Da lobe ich mir Volkswagen und Gazprom ;)
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Bezieht VW seinen Strom nur aus Naturenergieträgern? Wusste gar nicht, das die außer einem Fuhrpark auch noch `n Windpark haben.:floet:
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Strom wird immer aus Naturenergieträgern gewonnen, wenn Du so willst :)
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Genau. Entdecken Sie die Geheimnisse der Natur und besuchen Sie das Uranbergwerk... :floet: