Artikel: Was geht bei Bayern und Holtby?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 27 Dezember 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Die Personale Lewis Holtby lässt den Verantwortlichen auf Schalke einfach keine Ruhe. Bis zum Jahresende wollte der Youngster eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft bekannt geben, doch bislang blieb eine öffentliche Stellungnahme aus. Gleichzeitig wird aktuell natürlich auch die Liste der Interessenten immer größer. Neben zahlreichen Clubs aus der Premier League sollen nun auch die Münchner Bayern am 22-Jährigen interessiert sein.

    24082
    Der deutsche Rekordmeister plant laut aktueller Informationen, dass der Spielmacher im Sommer ablösefrei an die Isar wechselt und dann zunächst an einen anderen Verein verliehen wird. Damit könnte der Kapitän der U21-Nationalmannschaft einen ähnlichen Weg einschlagen wie zuletzt Toni Kroos, der erst während eines Leihgeschäfts mit Bayer Leverkusen so richtig aufblühen konnte. Auch Außenverteidiger Philipp Lahm sammelte vor seiner großen Zeit die Spielpraxis nicht in München sondern beim VfB Stuttgart.

    Von Seiten Holbys wurde dieses Gerücht allerdings schnell dementiert. „Die Meldung hat mich überrascht. Da ist nichts dran. Es ist ein Gerücht“, so sein Berater Marcus Noack in einem Interview. Fakt ist, dass Holtby schon seit langem mit einem Wechsel auf die Insel liebäugelt. Unter anderem sollen die Tottenham Hotspur und der FC Liverpool zu den Interessenten gehören. Seine Vertragsforderungen auf Schalke (insgesamt mit allen Prämien bis zu 6 Millionen Euro Jahresgehalt) wurden von Manager Horst Heldt zuletzt energisch abgelehnt. Im Anschluss machte Noack zwar noch ein paar Abstriche, die letztendliche Summe liegt trotzdem bei weitem über der, die sich die Schalker vorstellen.

    Nachdem es nun wochenlang hin und her ging will Heldt nun Nägel mit Köpfen machen. „Das Angebot ist ausgehandelt. Ich erwarte bis Ende Dezember eine Entscheidung“, so der Manager. Heißt wohl, dass Schalke bei einem weiteren Vertragspoker von Holtby das aktuelle Angebot fallen lassen könnte.