Artikel: Vukcevic war unterzuckert

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 12 Oktober 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Nach seinem schweren Autounfall schwebt der 22-jährige Boris Vukcevic noch immer in Lebensgefahr. Derweil wurde publik gemacht, dass der Profi der TSG 1899 Hoffenheim kurz vor dem Unfall einen Zuckerschock hatte. So erklärte die Staatsanwaltschaft Heidelberg, dass zum Zeitpunkt des Unfalls eine Unterzuckerung festgestellt wurde, die eventuell mit dem Unfallhergang zu tun haben könnte. Die Ermittlungen sind jedoch noch am laufen.

    22989


    „Die Unterzuckerung wurde bereits vom Notarzt am Unfallort festgestellt“, so Norbert Schätzle, der Polizeisprecher von Heidelberg. Für Vukcevic war dieser Unfall nicht der erste Crash im Straßenverkehr. Am 18.10.2010 soll er auf der Autobahn bei Bad Rappenau eine Leitplanke gestreift haben und anschließend weitergefahren sein. Nur 13 Kilometer später berichtete ein Zeuge, wie der Fußballer mit seinem Audi A5 von der mittleren Spur auf den rechten Fahrstreifen abkam und dann ungebremst in einen LWK reinbretterte.


    Jetzt erneut dieser schwere Unfall. Hoffentlich wird der junge Nationalspieler möglichst schnell wieder auf die Beine kommen und dann auf der Straße etwas vorsichtiger sein.