Artikel: Van der Vaart gibt sich kämpferisch

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 3 Januar 2013.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Gestern starteten die Hamburger mit der ersten Trainingseinheit 2013 ins neue Jahr. Mittendrin war auch der 29-jährige Star Rafael van der Vaart. Für den Holländer war es der erste öffentliche Auftritt, nachdem diverse Zeitungen über die Trennung von seiner Frau Sylvie berichtet hatten. Der Profi ließ sich allerdings nichts anmerken. Bei den Sprints, den Pass-Übungen und dem kleinen Spiel war der Nationalspieler sehr konzentriert bei der Sache.

    24130

    Die Frage ist nun, ob sich van der Vaart auf dem Platz tatsächlich von den privaten Problemen distanzieren kann. „Ich kann nur versprechen, dass ich alles geben werde, um für meinen Verein Topleistungen abzuliefern. Die Fans werden den alten Rafael spielen sehen. Auch wenn ich private Probleme habe“, so der Spielmacher selbst zu der brisanten Situation.

    Dabei ist der Mittelfeldspieler erst seit Ende August wieder in Hamburg, nachdem man ihn von den Tottenham Hotspurs zurück zum HSV lotsen konnte. Damals waren die Hanseaten noch punkt- und torlos auf dem letzten Tabellenplatz. Kaum kam der Niederländer ging es rauf bis auf den 10. Platz, wo man mit 2 Punkten Rückstand sogar den Anschluss an die europäischen Plätze schaffen konnte. „Die privaten Probleme muss ich ausblenden. So professionell muss ich einfach sein. Ich habe viele Fehler gemacht. Aber ich komme da raus“, so van der Vaart kämpferisch.

    Der gleichen Meinung ist auch sein Trainer. „Gott sei Dank lenkt der Fußball sehr gut ab. Solche Situationen haben schon andere durchlebt. Man wird auf dem Platz nichts davon merken. Wenn ich ihm helfen kann, werde ich das tun“, so Thorsten Fink. Von allen Seiten wurde dem gebeutelten Star der Rücken gestärkt. Auch das Team will ihn im Trainingslager so gut es geht aufbauen. „Rafael liebt Fußball, das wird ihm helfen. Er ist ein starker Charakter. Er wird auch sicher seine Topleistung bringen können. Ich bin für ihn da, wenn er mich braucht“, so Sportchef Frank Arnesen. Gestern ging es nun für den HSV in den Süden. Bis zum 10. Januar werden die Profis in Abu Dhabi die Vorbereitung auf die Rückrunde angehen. Bleibt abzuwarten, inwiefern sich van der Vaart dort von der privaten Misere erholen kann...