Artikel: Transfer-Ticker: Pogatetz wird ein Wolf, Contento bleibt ein Münchner

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 20 Juni 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Die Bundesliga befindet sich noch während der EM mitten in den Vorbereitungen auf die neue Saison. Auf dem Transfermarkt tut sich einiges und auch Felix Magath ist wieder fündig geworden. Emanuel Pogatetz wird Hannover 96 Richtung Wolfsburg verlassen und an dessen Stelle wird bei den 96ern in der nächsten Saison Felipe stehen, der von Standard Lüttich zu den Roten wechselt. Indes haben die Bayern mit ihrem Talent Contento vorzeitig bis 2016 verlängert.

    21403


    Magath schlägt zu

    Bereits seit längerem bekundete Magath öffentlich sein Interesse am österreichischem Innenverteidiger: "Pogatetz bringt immer vollen Einsatz, schont sich nicht, stellt sich voll in den Dienst der Mannschaft. Das sind Attribute, die uns zuletzt hinten gefehlt haben", so der Trainerfuchs. Pogatetz erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2015. Bei den Hannoveranern spielte der robuste Innenverteidiger in zwei Jahren 57 Mal (erzielte 1 Tor und legte ein Weiteres auf) und kam dabei auf einen Notendurchschnitt von 3,33.

    Mit der Suche eines Nachfolgers haben die 96er sich jedenfalls nicht lange aufgehalten. Mit dem 25-jährigen Felipe Trevizan Martins steht bereits der neue Innenverteidiger vor der Tür. In den Begegnungen in der Euro League viel der Verteidiger bereits den Verantwortlichen der Niedersachsen auf und nun machte Jörg Schmadtke den Transfer perfekt.

    Felipe ist 1,93 Meter groß und erzielte in seinen 82 Spielen für Lüttich 4 Tore. Er bekommt in Hannover einen Vertrag bis 2016 und wird ab der kommenden Saison das Trikot mit der Rückennummer 20 tragen.


    Contento bleibt bei den Bayern

    Die Bayern haben indes einen weiteren Spieler langfristig an den Verein gebunden. Diego Contento verlängerte seinen aktuellen Kontrakt vorzeitig bis 2016. Der Außenverteidiger aus dem eigenen Nachwuchs spielte bisher 47 Mal für den deutschen Rekordmeister und sammelte vor allem in der Champions League Erfahrungen. In der abgelaufenen Saison kam er allerdings nur 11 Mal zum Einsatz, da sich der Youngster Alaba mit Nachdruck in die Startelf hineingespielt hat.