Artikel: Trainersuche beim KSC: Lothar Matthäus sauer

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 7 November 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Posse beim KSC: Jörn Andersen wurde bereits als neuer Trainer bei den Badenern vorgestellt. Doch jetzt gibt es Ärger um Lothar Matthäus, der selbst offenbar ein ernsthafter Kandidat in Karlsruhe war.
    17810Lothar Matthäus by Biso via de.wikipedia.org under CC BY

    Was war passiert?

    KSC Präsident Ingo Wellenreuther hatte sich bezüglich Spekulationen zum neuen KSC Trainers wie folgt geäußert:

    “Auch ein Lothar Matthäus wird mit Sicherheit keine Rolle spielen.”

    Brisant: Zu dem Zeitpunkt als die Aussage fiel, soll Sportdirektor Oliver Kreuzer bei Lothar Matthäus bereits offiziell angefragt haben, ob der sich ein Engagement beim KSC vorstellen könne.

    Da aber die Vertragsauflösung mit dem Bulgarischen Fußballverband noch nicht offiziell geklärt war, musste Matthäus die Verhandlungen für den Moment beenden und man verständigte sich auf weitere Gespräche in der Winterpause.

    Auf seiner Homepage stellt Lothar Matthäus macht sich Lothar Matthäus nun in einer Richtigstellung Luft und spricht von einer unverständlichen und respektlosen Stellungnahme von Wellenreuther.

    Jörn Andersen ist inzwischen als neuer Trainer beim KSC
    vorgestellt worden.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Bleibt die Frage: Wusste Wellenreuther nicht mit wem der Kreuzer verhandelt? :gruebel:
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Ich denke eher, er wusste es, und hat deshalb schnell einen anderen verpflichtet. :D
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Der Lothar lernt's nie.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Geil ist auch, was er auf seiner Homepage über seine "Fillesofie" schreibt:

    Mit dem Blick nach vorne setzt Lothar Matthäus auf eine offensive Spielweise, denn wer will nicht gerne hoch und eindeutig gewinnen? Dabei darf man sich auf dem Platz nicht einschüchtern lassen, sondern muss dem Gegner sein Spiel aufzwingen: „Lieber agieren als reagieren“, sagt er. Einfacher gesagt als getan, doch dafür ist ein Trainer da. Werte wie Selbstdisziplin, der Wille zum Sieg und die ständige Bereitschaft, sich verbessern zu wollen, müssen der Mannschaft vermittelt werden und letztendlich von jedem Einzelnen abverlangt werden können. Um dies auch zu erreichen „pack ich sie an ihrer Ehre“, gesteht Matthäus. Er provoziert seine Spieler, indem er ihnen sagt, sie würden eigentlich besser Fußball spielen können, als sie es im Training oder Spiel gezeigt haben. Er meint jedoch, wenn man Fußball seit seiner Kindheit liebt und jeden Tag enorm Spaß an dieser Sportart hat, so wie er, braucht man sich eigentlich nicht motivieren. Auch die Kommunikation und Kondition auf und außerhalb des Platzes schreibt er groß. Nur wer miteinander redet, kann Probleme lösen und den Zusammenhalt stärken – fehlt die Kondition, entsteht Unkonzentriertheit und das Spiel läuft nicht mehr rund.


    Und die Realität in der EM-Quali? Ein Sieg, zwei Remis, fünf Niederlagen, 3:13 Tore, Tabellenletzter vier Punkte hinter der Fußball-Großmacht Wales. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Da hat sein Ghostwriter genau das Problem erkannt:

    Der Lothar redet, wenn er schweigen sollte und fühlt sich dauernd an der Ehre gepackt, wo es nix zu packen gibt, weil er's ja sowieso schon längst wieder mit'm eigenen Hintern eingerissen hat ;)
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Mann, dabei wäre der KSC mal ein Verein gewesen bei dem Matthäus hätte beweisen können, ob er es in Schland kann oder nicht. Ich warte immernoch darauf, dass ihm mal jemand eine Chance gibt. Oder ist das tatsächlich völlig aussichtslos?
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Wenn der Loddar schlau wäre (was er mit Sicherheit nicht ist), würde er niemals in Deutschland trainieren, nicht mal in der Bezirksliga. Sowohl bei den Fans als auch bei den Medien wäre das für ihn doch ein einziger Spießrutenlauf.

    Mein Tipp für ihn: Nationaltrainer von Neukaledonien - das liegt schön weit weg. :D
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Glaube ich nicht. Natürlich wäre das zunächst ein unglaublicher Bohei, man könnte auch sagen immense kostenlose Werbung, aber das würde sich schnell legen, so spannend ist der Ligaalltag dann ja doch nicht, besonders nicht in der Zwoten oder dritten Liga. Da sollte Matthäus schon mal was kriegen. Fände ich jedenfalls gut.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Matthäus rafft es einfach nicht, das ist das Problem.
    Mit seinen Aktionen "mal kurz hier Trainer, dann wieder da" "Ui, da könnte ein Buli-Trainerposten frei werden, bring ich mich mal in Stellung" hat er sich einfach ins Abseits katapultiert.

    Meine Behauptung ist ausserdem, dass er es sich mit seiner Klageaktion gegen den FC Bayern auf Jahre verbaut hat irgendwo in der Bundesliga auch nur als Assistenztrainer, der er ja sowieso nicht sein will, denn ein Lothar Matthäus macht das ja nicht, zu arbeiten. Das bekam jeder in der Bundesliga mit und die reden doch miteinander. Da klingelte dann in der Säbener das Telefon: "Hallo Uli, hier ist der Klaus, sag mal, was geht denn da bei Euch mit dem Lothar ab?" Die Antwort dürfte ja klar sein.

    Nenene, Super-Fußballer, zu lange aktiv geblieben und sich mittlerweile alles selbst eingerissen, was er sich mal aufgebaut hatte, als er eben noch ein Super-Fußballer war, der maßgeblich daran beteiligt war, dass Deutschland Weltmeister wurde.
     
  12. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Loddar ist einfach nicht vermittelbar, den nimmt keiner ernst. Sein Lebensstil, seine Defizite in der Grammatik und sein gebrochenes Englisch sind nur einige Beispiele dafür. Wenn ich solche Jokes höre wie...

    "Matthäus ist im Krankenhaus ! :staun: Warum ? Der will bei der Geburt seiner neuen Freundin dabei sein ! :herz:"

    ... dann sagt das doch schon alles. Der Loddar ist eine Karikatur seiner selbst. :isklar: