Artikel: Paris Saint-Germain will Ronaldo und Messi

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 23 September 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Wird in Paris bald eine neue Fußball-Macht auferstehen? Am heutigen Sonntag gab der neue Besitzer des Klubs, Nasser Al.Khelaifi bekannt, dass Paris Saint-Germain auf kurze oder lange Sicht wohl an Lionel Messi, als auch an Cristiano Ronaldo interessiert ist. Erst zuletzt verpflichteten die Franzosen für rund 25 Millionen Euro Superstar Zlatan Ibrahimovic und Thiago Silva für 40 Millionen Euro.

    22705
    Der TV-Sender „Al Jazeerah Sports“ lobte die Stars gegenüber der spanischen Zeitung „Marca“ schon in höchsten Tönen: „Sie sind die beiden besten Spieler der Welt und es wäre großartig, sie im Team zu haben.“ Jetzt schon darüber zu sprechen wäre allerdings zu früh, denn Al-Khelaifi plant mit Paris eher langfristig. „Wir sprechen über ein Fünf-Jahres-Projekt, aber das werden wir schaffen“, so der Klubchef.

    Der ehemalige Tennis-Profi will in den nächsten Jahren den Hauptstadt-Klub in der Weltelite etablieren und dafür in der diesjährigen Champions League Saison schon den ersten Schritt machen. Im ersten Spiel gab es bereits ein überzeugendes 4:1 gegen Kiew. In Sachen Ronaldo dementierte der Staatsbürger Katars indes allerdings einen Zusammenhang mit den zuletzt aufgekommenen Schlagzeilen über das „Unwohlsein“ des Portugiesen bei Real Madrid.: „Wenn Ronaldo sich dort nicht wohlfühlt, liegt das nicht daran, dass wir Kontakt zu ihm aufgenommen haben. Wenn wir ihn holen wollten, würden wir zuerst mit Real Madrid sprechen.“

    Es wird sich zeigen, was aus dem Projekt Saint-Germain in den nächsten Jahren wird. In Fällen wie zum Beispiel Manchester City haben sich die Scheich-Millionen schon ausgezahlt, doch am Beispiel von Malaga wird auch deutlich, dass ein solches Unternehmen auch gründlich in die Hose gehen kann...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. JebiGaJohnny

    JebiGaJohnny Active Member

    Beiträge:
    474
    Likes:
    33
    Auch in 5 Jahren werden sie die beiden nicht bekommen.

    Kann doch für Ronaldo und Messi eigentlich nur schlechter werden. :gruebel:

    Naja, warten wir einfach mal ab.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Das Problem welches PSG hat ist die Liga. La lIga und die Premiere League sind deutlich stärker, auch die Bundesliga. Und Messi und Ronaldo wollen sich wohl eher mit den besten messen als in einer eher unbedeutenden Liga zu spielen. Klar es gibt noch die CL, und mit Geld kann man auch fast alles machen, aber ich glaube nicht dran. Auf der anderen Seite spielt ein Eto`o auch bei Anshi ...
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Es in der Liga locker angehen lassen zu können und sich auf die CL konzentrieren zu können, das ist doch auch gar nicht schlecht. Würde ich mir als Messi Ronaldo jedenfalls mal ernsthaft überlegen. Wobei Messi Barca sowieso niemals verlassen würde, außer er würde sie so vor einer Pleite retten müssen.
     
  6. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Wie André schon gesagt hat, mit Geld kann man alles machen. Wenn da einer sagt ich geb euch 200 Millionen für Ronaldo und er verdient bei mir im Jahr 25 Millionen dann würde der auch wechseln...abwarten
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ronaldo schon, aber die Beziehung von Messi zu Barca ist ja schon etwas spezieller und ziemlich einmalig.
     
  8. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Vielleicht habe ich das mit dem Financial Fairplay ja falsch verstanden. Aber nachdem die ersten Vereine schon Sanktionen zu spüren bekommen haben stellt sich doch die Frage, ob Paris zukünftig überhaupt an der Champ-League wird teilnehmen dürfen. Denn Einnahmen und Ausgaben stehen hier doch eher in keinem Verhältnis:staun:

    Und das Messi Barca nicht verlässt ist klar wie Klosbrühe. Da geht es nicht um Kohle.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Mit dem Financial Fair Play ist es wie mit dem Doping: Ein Dopingtest ist ein Intelligenztest und kein Dopingtest. Das heißt, erwischt wird nur, wer zu doof zum Dopen ist. Beim Financial fair Play ist es ebenso: http://www.soccer-fans.de/fussball-...lay-kommt-veraendert-fussball.html#post976006
     
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    :suspekt: ..........Hmm.......von mir aus sollen sie alle nach PSG wechseln. Und dann müsste der Scheich urplötzlich den Spass an seinem Spielzeug verlieren. :D
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Ich glaub das versteht keiner so richtig. Geht es darum, dass der Klub nicht zu viele Schulden machen darf, oder dass er sich nicht zu stark von außen finanzieren lassen darf? Im zweiten Falle müsste man ja die halbe PL stilllegen...
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Meines Wissens ist das immer noch nicht alles endgültig verabschiedet was wann eintreten soll und es wurde erstmal auf 2015 verschoben.
    Ich las mal was von einer max. erlaubten Differenz von 45 Millionen Euro Miesen zwischen Ausgaben und Einnahmen, die eine Fußballfirma machen darf.
    Ursprünglich war da auch mal eine Art von Salary Cap vorgesehen aber ich weiß nicht, ob der noch im jetzigen Regelwerk drin ist.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Naja in der Bundesliga gibts das ja auch, wieso also nicht auch international? Wenn man hier dagegen ist, sollte man das auch in der Bundesliga sein.
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Und womit werden diese 45mio begründet? Und darf man die jedes Jahr machen? Gibt's ne Gesamtobergrenze? Ist doch unausgegorener Humbug so.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Zu Deinen Fragen: Keine Ahnung.
    Ich verstehe es ja sowieso nicht, warum man Firmen vorschreibt woher sie ihr Geld bekommen.
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Vielleicht weil es einen Grundsatz der Fairness und des Sportsgeistes gibt, den man sonst erstmal abschaffen müsste?
     
  17. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Ist ja alles Relativ. Im Prinzip hat Rupert ja Recht. Das sind alles Unternehmen. Woher die ihre Einnahmen generieren ist, solange da nix kriminelles hintersteht, doch vollkommen egal.
    Nicht egal finde ich es, wenn man sich durch viel Kohle, die eigentlich gar nicht vorhanden ist, Erfolge holt. Dann muss man von Wettbewerbsverzerrung sprechen.
    Bei den anderen Klubs, die von irgendwelchen Scheichs finanziert werden, gibt es prinzipiell ja nix einzuwenden. Gefühlt(zumindest für mich als Fan) ist es aber natürlich schöner, wenn du dir einen Erfolg über viele Jahre mit den eigenen Mitteln aufgebaut hast. Und viele Fans stören sich sicherlich auch daran, dass ihr Klub sich in die Hände eines einzelnen begibt. Die Gefahren sind ja hinlänglich bekannt.

    Den Financial Fairplay habe ich zumindest so verstanden, dass bei den Klubs ein gesundes Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben gegeben sein muss. Die Schere soll nicht zu sehr auseinandergehen. Allerdings ist die Frage, ob die "Scheich" Millionen auch als Einnahme bewertet werden. Dann kann man das alles ja ganz einfach zusammentricksen.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Was hat möglichst viel Geld verdienen denn mit Sportsgeist und Fairness zu tun?

    Financial Fair Play hin oder her: Es werden auch mit FFP die gleichen Big Player oben stehen. Im Endeffekt sichert man damit die Stellung von Real Madrid, FC Barcelona, Manchester Utd., FC Bayern, etc. ab.

    Ähnlich wie die Struktur der CL das auch tut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2012
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Aber dass ein Maezen einem (eher klammen) Abstiegskandidaten einen Vizeweltmeister zu Verfuegung stellt, das ist okay? Immerhin scheint solch ein Verhalten kein Problem fuer DFB und/oder DFL zu sein.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Richtig hier versucht man die Stellung der Traditionsclubs zu schützen. Manche der so genannten Traditionsclubs benötigen aber wohl auch hin und wieder mal die ein oder andere Finanzspritze, weshalb man sich wohl schwer tut mit der Umsetzung.

    Im Endeffekt ist es doch auch egal. Bin ich Scheich, finde ich auch Wege das Geld reinzupumpen, mit oder ohne FFP. Da mache ich halt ne Scheinfirma auf, die Hauptsponsor wird und 100 Millionen pro Jahr für die Brust mit der Aufschrift: "Scheinfirma" zahlt. Wäre echt cool wenn mal jemand die Eier hätte den ganzen Wahnsinn mit diesem Beispiel ad absurdum zu führen. :D
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Und wo ist da nun der Unterschied, ob ich mir das Geld von einer Bank hole oder von einem Scheich?

    Aus den üblichen Fan-"Argumenten" ist ersteres ja eigentlich sogar besser, da der Verein seine Unabhängigkeit behält.

    Fast alle Argumente zu den finaziellen Aspekten des Fußballs von Fanseite sind völlig irrational und meist sogar widersprüchlich.

    Ich sehe das wie rupert. Und sage sogar: FFP bringt gar nix.
     
  22. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Bei den Scheichs haben die Vereine die Kohle doch. Sie kriegen die ja quasi in den A... geschoben. Ergo ist das Geld ja da.

    Bei den Banken muss die Kohle zurückgezahlt werden. Das wird bei manchen Klubs schon kritisch. Wenn ich damals an den BVB z.B. denke, die haben sich eine Mannschaft geleistet die sie eigentlich gar nicht finanzieren konnten. Die fast Pleite war die Konsequenz und ein paar Meisterschaften und ein Champ-League Sieg. :D Und mit der Unabhängigkeit ist ja auch relativ.

    Für mich gibt es da also durchaus einen Unterschied. Zumindes solange der Scheich dabei bleibt;)

    Wobei ich der Aussage, dass FFP nix bringt, ja gar nicht widerspreche, da ich Zweifel an einer Konsequenten Durchsetzung habe.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Da bringst du jetzt aber was durcheinander. Die Erfolge in den 90ern basierten vor allem auf der Kohle, die sie in dem damals noch lukrativen Uefa-Cup eingenommen hatten. Richtig Schulden wurden erst 2001 mit dem Kauf von Amoroso & Co aufgenommen. Die Meisterschaft 2002 kannst du also meinetwegen in die Kategorie zählen. ;)
     
  24. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Mist.Ich dachte ich komme hier damit durch:D Aber mal im Ernst. Ich habe das in Erinnerung das man schon vorher auf zu großem Fuss gelebt hat. So massive Schulden häuft man doch eher über Jahre an. Aber dennoch ein gutes Beispiel wie ein Verein so in den Ruin getrieben werden kann. Wobei der BvB ja die richtigen Lehren gezogen hat und nun solide wirtschaftet.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Kann ich nicht nachvollziehen. Solange der Verein den Kredit bedienen kann, ist das Geld ja auch da. Und wenn nicht, muss er halt kleinere Brötchen backen oder geht er halt pleite. Passiert genauso, wenn der Scheich keinen Bock mehr hat oder ein potenter Sponsor aussteigt usw.

    Und wieso ist die Unabhängigkeit relativ?
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Dachte ich auch, aber scheinbar stimmt das gar nicht, sondern er gilt schon. Oder es wurde eine bestehende Regelung in FFP umbenannt? :weißnich:

    Jedenfalls droht die UEFA ZSKA Sofia ein Ausschluss aus dem Internationalem Wettbewerb wegen zu vieler Schulden.

    Zitat:
    Sofia war einer von 23 europäischen Vereinen, gegen die die UEFA wegen Verstößen gegen die Financial-Fair-Play-Regeln Anfang des Monats erstmals Sanktionen erhoben hatte. Im Zuge dessen wurden die Spielprämien für Wettbewerbe der UEFA einbehalten.
    Quelle: UEFA-Ultimatum für ZSKA Sofia | 11 Freunde

    ____________

    und noch nebenbei: Der Etat von Real Madrid liegt zum ersten mal über eine halbe Milliarde Euro!
    Medien: Rekord-Etat für Real Madrid | 11 Freunde
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2012
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Das wundert mich nicht.
    Málaga, Atletico Madrid, Fenerbahce Istanbul und etlichen anderen hat die UEFA ja auch gedroht, sie verwarnt, ich glaube sogar bestraft.
    Da passt der UEFA halt was nicht und da warten die dann sicher nicht, dass diese 45 Millionen Klausel in Kraft getreten ist.
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Bei Málaga kann ich das bestätigen. Da hat die Uefa die CL-Prämie eingefroren.
     
  29. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Auf den Schock hat sich Fenerbahce dann bestimmt direkt mal Meireles, Krasic und Kuyt gegönnt und nochmal schnell ein Transferminus von fast 30 Millionen hingezaubert. :D
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.161
    Likes:
    3.173
    Das ist ja sowieso Latte. Auch mit den angestrebten FFP-Regeln kann das sog. Transferminus so groß sein wie es will.
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ja aber dazu müsste ja irgendwo anders das Geld reinkommen, aber da die Differenz bei 45 Millionen per anno liegen darf sind 30 eh nur Peanuts.