Artikel: Omae wird Düsseldorfs Kleinster

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 28 Dezember 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Für die Düsseldorfer ist ihr „Lumpi“ Lambertz der Größte, doch wenn man nur auf die Körperlänge schaut ist der 28-Jährige mit seinen 1,72 Metern der Kleinste im Kader. Das hat sich nun allerdings geändert, denn die Düsseldorfer haben einen interessanten Transfer getätigt.

    24086
    Mit 1,66 Metern ist Neuzugang Genki Omae immerhin 6 Zentimeter kleiner als Lambertz. Der kleine Japaner kommt zur Rückrunde ablösefrei zum Aufsteiger. „Sonst sind immer alle einen Kopf größer“, lacht Lambertz. Für den Publikumsliebling stellt seine Größe allerdings keinen Nachteil dar: „Auch ich kann mich in Kopfball-Duelle hochschrauben und das eine oder andere gewinnen. Geil, sich mit den Besten Deutschlands und Weltstars messen zu können“, so der Kapitän nach einer durchaus überzeugenden Hinrunde.

    Vor allem die Spielweise des 28-Jährigen imponiert sowohl den Fans als auch seinen Mitspielern, denn als Mittelfeldspieler ist es laut eigenen Aussagen seine Pflicht „abzuräumen, zu zerstören und etwas für das Aufbauspiel zu machen“.

    Neuzugang Omae ist derweil wohl für andere Aufgaben transferiert worden. Der Japan-Zwerg ist ein Offensiv-Allrounder, der in seiner Heimat vor allem wegen seiner Geschwindigkeits-Dribblings bekannt wurde. Gut möglich, dass der kleine Japaner schnell zum Publikumsliebling avancieren wird. Ähnlich wie Lumpi Lambertz, der auch innerhalb des Teams immer mal wieder auf die Schippe genommen wird. Unser Torwart Fabian Giefer hat mal gesagt, dass ich eigentlich 1,85 Meter sein müsste. Weil meine Beine viel länger sind als mein Oberkörper. So habe ich auch schon viele Situationen abgrätschen können.“

    Die Stimmung in Düsseldorf ist also sehr gut, was nach einer tollen Vorrunde mit nun 21 Punkten auch definitiv erlaubt ist.