Artikel: Niedermeier verliert einen Zahn, Stuttgart gewinnt 3 Punkte

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 28 Oktober 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Auge um Auge, Zahn um Zahn. Der Stuttgarter Georg Niedermeier hat diese Redensart heute wohl etwas zu wörtlich genommen. Der VFB Stuttgart konnte im heutigen Sonntagsspiel gegen die Frankfurter Eintracht endlich den Heimfluch besiegen und einen wohlverdienten Dreier einfahren. Für Niedermeier wird es allerdings noch eine Nachspielzeit beim Zahnarzt geben.


    23212
    Was war genau passiert? In der 39. Minute krachten Niedermeier und Alex Meier bei einem Zweikampf mit den Köpfen zusammen und im direkten Anschluss prallte auch noch der Ball ins Gesicht des Stuttgarters. Folge war für den Verteidiger der Verlust des linken Schneidezahns, den er gut sichtbar für die Kamera in seine Hand spuckte. Auch der heranstürmende Mannschaftsarzt Dr. Best konnte vor Ort nichts mehr beheben.

    Erstaunlich war allerdings, dass Niedermeier trotzdem über die komplette Spielzeit auf dem Rasen stand. „Es ist schmerzhaft, vor allem beim Atmen und beim Trinken. Aber eine Auswechslung war kein Thema für mich. Ich kann ja nicht in der Halbzeit zum Arzt rennen“, so der tapfere Verteidiger.

    Seine Mannschaftskollegen schienen von diesem Einsatz sehr beflügelt zu sein. Das 1:0 fiel zwar schon in der 7. Minute durch Gentner, allerdings konnten die Schwaben den traumhaften Ausgleich von Meier aus der 67. Minute kurz vor Schluss noch einmal kontern. In der 84. Minute schraubte sich Ibisevic im gegnerischen Strafraum hoch und nickte die Kugel zum 2:1-Siegtreffer ein.

    Die Frankfurter hätten allerdings den erneuten Ausgleich verdient gehabt, denn ein regulärer Treffer wurde wegen vermeintlichem Abseits in der 88. Minute nicht gegeben. „Ich habe ihm sofort eine Wette angeboten, dass das kein Abseits war“, so Torschütze Alex Meier. Die Wette hat er gewonnen, die 3 Punkte sind allerdings trotzdem weg...