Artikel: Manchester United will 100 Millionen an US Börse generieren

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 4 Juli 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.812
    Likes:
    2.734
    Der englische Fußball-Club Manchester United plant seinen Gang an die New Yorker Börse. Wie aus dem Börsenprospekt, der am Dienstagabend veröffentlicht wurde, hervorgeht, will der Verein bis zu 100 Millionen Dollar einsammeln.

    21643Einzelpreis der Aktie und Datum des Börsengangs sind noch unbekannt.

    Der britische Rekordmeister war bis 2005 bereits an der Londoner Börse notiert. Nachdem der US-Milliardär Malcolm Glazer 98 Prozent der Aktien besaß, nahm er den Verein von der Börse.

    Glazer bleibt Mehrheitseigentümer, da nicht alle Wertpapiere gleichzeitig auf den Markt kommen sollen.

    Der Verein Manchester United wird von dem US-Magazin "Forbes" auf einen Wert von 2,2 Milliarden Dollar geschätzt und ist der wertvollste Fußballclub der Welt.

    Damit rangiert er noch vor Real Madrid und dem FC Barcelona.

    dts Nachrichtenagentur
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Dem Uli platzt grade die Rübe! :D
     
  4. heiko reicheneder

    heiko reicheneder New Member

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    an die Börse ...dann wieder runter...vom selben Eigentümer jetzt wieder Börsengang....kann mir das mal einer erklären ???
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Aktein billig einkaufen und teuer verkaufen? Isses das?
     
  6. heiko reicheneder

    heiko reicheneder New Member

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0

    so is es. Abzocke halt.

    Meines Wissens nach gibt es keine einzige erfolgreiche Fussballaktie. Börsennotiert. Die 10 Prozent die Adidas vom FCB gekauft hat, haben sich im Wert sicher gut entwickelt.....