Artikel: Lionel Messi - Eine Liebeserklärung

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 8 März 2012.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Ja, toll, das ist natürlich die Lösung. :vogel:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Der_mit_dem_Ball_tanzt

    Der_mit_dem_Ball_tanzt Active Member

    Beiträge:
    240
    Likes:
    0
    wie resigniert hier manche sind, wenn sie meinen, die einzige möglichkeit messi beizukommen, wäre ihn vom platz zu treten. echt super. ich glaub ihr seid im falschen sport. diese art gedankenergüsse hört man entweder von verzweifelten RM fans oder von geistig umnachteten kommunistenschlümpfen. solcherlei ergüsse disqualifizieren einen mMn auch irgendwie als fußballfan, schon traurig wie verblendet manch einer andere als blender denunziert.

    du, mein lieber kommunistenschlumpf, bist auch net der erste der auf die idee gekommen is, messi vom platz zu treten. bisher hatten seinen knochen und bänder wohl allerdings glück ( bzw wenn mans mit deinen worten sagen möchte: die gegner sind einfach zu doof hart genug zuzutreten, beim UFF ( ultimate football fighting )). zur weichei theorie möchte ich mal folgendes video in den raum werfen:

    Lionel Messi Fouls The Only Way To Stop Him - YouTube

    du hast recht, messi kann gestoppt werden. nur hat es wenig mit dem sport zu tun, den ich und andere mögen.

    wann war es denn jemals "political correct" andere spieler vorsätzlich zu verletzen bzw mit unfairen mitteln am spiel zu hindern?

    deine sig zeugt ja schon von deiner beschränktheit, bzw deiner intoleranz die du anderen entgegenbringst.

    help to keep soccercity vorurteilsfree!
     
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    2010 wurde er Preisträger des Ballon d'Or, früher hiess das Weltfussballer des Jahres. Gerade im Jahr 2010 war das für mich ne klare Fehlbesetzung. Mit Argentinien ist er praktisch eingegangen und konnte selbst auch keine Akzente setzen, ausser in seinem Verein. Das reicht mE nicht aus, um in einem WM Jahr gekürt zu werden. Ein Spanier wäre vorzuziehen gewesen, zB Xavi. Es war eine peinliche Auszeichung angesichts der gezeigten Leistung im Dress der Albiceleste. :weißnich:
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Entspannt durch die Hose atmen ist nicht möglich, was?
     
  6. Der_mit_dem_Ball_tanzt

    Der_mit_dem_Ball_tanzt Active Member

    Beiträge:
    240
    Likes:
    0
    die nationalen wettbewerbe werden mMn von vielen überbewertet.

    messi 2010 ( als kleiner erinnerungsflash ):

    - messi zerstört arsenal
    - 29.11.2010
    - toschützenkönig in der primera division
    - toschützenkönig in der ucl
    - bester europäischer toschütze
    - dazu wirklich viele tolle spiele mit vielen tollen toren

    ich gebe dir allerdings recht das xavi 2010 den titel mehr verdient hatte als messi, dennoch freue ich mich, das messi die ehrung zuteil wurde. die leute die für den ballon d'or abstimmen, wissen wohl das z.b. die ucl stärker einzustufen ist als nationale wettbewerbe ( auch wenns ne wm is, viele nationen hätten gegen europäische topclubs wie barca, real, manu mMn keine chance )
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Bei aller Messi-Heldenverehrung kann er uebrigens so lange nicht der beste Spieler aller Zeiten sein, wie er nicht Weltmeister geworden ist. Schliesslich stammt er aus einem fussballerisch "grossen" Land, welches problemlos Nationalmannschaften zustande bringt, welche mindestens die Qualitaet fuer WM-Viertelfinalteilnahmen aufweisen; als bester Spieler aller Zeiten (o.ae.) muss er dann eben der Unterschied sein, welcher aus einer solchen Mannschaft einen Titeltraeger macht. Sofern er das nicht schafft, ist er nicht mal der beste argentinische Fussballer aller Zeiten und bleibt meiner Meinung nach selbst hinter einem Spieler wie Zidane zurueck.
     
  8. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    ? Wegen der kurzen zeitlichen Differenz kann ich mir nicht vorstellen, daß deine Replik auf meinen Beitrag gemünzt war. Oder doch ? Was war denn daran unentspannt ? :weißnich:
     
  9. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Nee, ich glaube Rupert meint einen Beitrag über dir. Der Verfasser von #32 wirkt etwas unentspannt, zumindest liest sich sein Post so.
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Also darunter verstehe ich ja eigentlich die nationalen Ligen und Pokale. Vielleicht passt hier besser "Nationalmannschafts-Wettbewerbe" oder sowas. :weißnich:
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ich meine nicht Dich.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ist ja sowieso immer hirnverbrannt dieses: Der Beste aller Zeiten. Da müsste man ja tausend und einen Aspekt berücksichtigen: Den Spieler und sein individuelles Können, die Mannschaft in der er spielt, die Konkurrenz, die Gegebenheiten der Zeit, etc.
    Wennst beispielsweise Zidane bringst: Jo, der hatte wahrscheinlich weniger technisches Ausnahmetalent wie der Lionel dafür stellte er eben mehr auf'm Platz dar.
     
  13. Der_mit_dem_Ball_tanzt

    Der_mit_dem_Ball_tanzt Active Member

    Beiträge:
    240
    Likes:
    0
    ja richtig, ich meinte nationalmannschaftswettbewerbe. die spieler dort sehen sich doch nur sporadisch und können demnach nicht wirklich so eingespielt sein wie eine ligamannschaft. die leistungsdichte in europa ist doch viel höher als die der einzelnen nationalen teams.

    und in #32 bin ich zu recht unentspannt, wenn jemand rumerzählt, man brauche blos loszutreten und den gegenspieler zu verletzen und das würde bei ihm ja nichtmal 10 minuten dauern. als ob es messis fehler wäre, das ihm und barcas system "mit fairen mitteln" nicht beizukommen ist. immerhin geht es doch um den fußball.

    diese ganzen extrema die gebraucht werden bei messi, die ergeben sich doch zwangsläufig. mit wem soll man ihn denn sonst vergleichen? klaas jan huntelaar? frank ribery? also bitte! im prinzip gehn mir die diskussionen darum auch auf die ketten, da sie eigentlich obsolet sind, wenn man fair urteilt. das mit dem "der beste" is doch rein subjektiv, außer man legt vllt statistiken zu grunde. schaut man sich messi stats an, hui... nehmt von jedem wert 66% und sucht andere spieler die das bringen was messi zu 2/3 bringt. da findet man penaldo und wahrscheinlich 2 oder 3 andere von barca :eek:

    Messi - Lionel Andrés Messi - Stats | FC Barcelona

    so und wenn man nu auch 15 tore in 5 spielen macht, dann keimen natürlich in den medien wieder die diskussionen hoch und das trägt sich dann halt als selbstläufer in die foren. eigentlich ist der fred ne liebeserklärung an messi und nicht gedankenraum für tret- und verletzungswünsche. ich wiederhole mich gern: sowas hat für mich nichts mit fußball zu tun und deklassiert einen als fußballfan!
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Der Thread entwickelt sich eben mal hier, mal dorthin und eben auch mal zu Aussagen, die dann einem nicht gefallen. So ist das in einem großen Forum und genau deswegen heisst's auch mal entspannt durchatmen.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Unentspannt vielleicht, aber ganz unrecht hat er ja nicht. Ich kann mich noch an meine große Verärgerung und Enttäuschung bei meiner ersten WM 1966 erinnern, als die Legende Pelé in der Vorrunde von irgendeinem Bulgaren krankenhausreif getreten wurde, und die WM für "O Rey" schon nach kurzer Zeit vorbei war... :(

    Es geht mir auch nicht um die Bemerkung von Prince, dessen flapsige Art ich ja kenne... ;) Aber wenn Trainer ihren Spielern tatsächlich eintrichtern, dass sie den kreativen Spielern des Gegners nur auf die Knochen gehen sollen, dann ist das einfach scheiße für den Fußball - und erst recht für den Fußball, den ich liebe.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Zidane war der perfekte Techniker!
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    JEtzt ist Lionel Messi auch noch Rekordschütze des FC Barcelona! Mit 3 Toren (Endstand 5:3) gegen Granada überholte er Barca-Legende Cesar Rodriguez.

    Messi hat nun 234 Toren, Rodriguez 232. Die 300 Wird Messi wahrscheinlich auch noch locker knacken.
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ichsachnur: 33 Mio
     
  19. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Messi der beste Fussballer aller Zeiten? Nein. Wirklich belegen kann das auch niemand, insofern ist diese Behauptung etwas publizistisch.

    Zumal es doch so ist: Die meisten von uns haben die beiden großen aus Brasilien und Argentinien leider nicht spielen sehen. Auch Journalisten können da kaum mitreden. So fallen Vergleiche schwer und man kann höchstens sagen: Messi ist bereits jetzt einer der besten aller Zeiten.

    Und dennoch:

    Ich persönlich liebe diesen Jungen für seinen Fussball, den er uns zeigt. Sein bescheidener Charakter und dazu seine unglaublichen Fähigkeiten, das macht ihn für mich zu einem würdigen Vorbild für viele Knirpse, die den Traum vom Fussball leben. Dass er dagegen für andere so unsympathisch, weil langweilig/ohne Kanten, ist - mal ehrlich - das kommt eben auch daher, weil er nunmal so gut ist. Wäre er ein durchschnittlich guter Spieler bei einem durchschnittlich guten Profiverein, man würde ihn kaum wahrnehmen und somit wäre er allen egal.
    Doch so ist es nicht. Er ist Messi. Jeder, der Teil der Fussballwelt ist, kennt ihn. Allein das ist eine Leistung, die einen ganz Großen auszeichnet.
    Dass nun dieser kleine Junge aus Rosario zu diesem weltklasse Spieler herangereift ist, ist vielleicht sogar irgendwie Schicksal. Keiner sonst als der inzwischen glorreiche FC Barcelona entdeckte diesen Spieler in dem kleinen argentinischen Dorf und steckte ihn in das vereinseigene Trikot. Damit fing alles an.
    Welchen Status hätte Messi, wenn er nicht in diesem Team, dort direkt neben Iniesta, Xavi und weiteren exzellenten Fussballern seinen letzten Schliff erfahren hätte? Man weiß es nicht. Vielleicht hätte auf ewig in ihm dieses riesige Talent geschlummert und es wäre nie so zum Vorschein gekommen, wie es nun der Fall ist.

    Ich bin einfach froh, dass dieser Lionel Messi gerade in diesen beiden Anfangsdekaden des Jahrtausends seinen Fussball spielt, wo auch ich alles davon mitbekommen kann. Denn so kann ich später mal sagen: Diese ganz Großen, Pelé und Maradona, hab ich leider nie spielen sehen. Aber ich hab einen gesehen, dessen Name nicht weniger bedeutend ist, wie diese beiden - Lionel Messi.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Ich hab sie noch spielen sehen, Pelé allerdings nur ab Mitte der 60er.

    Was die beiden dem Leo (noch) voraus haben, ist die Persönlichkeit auf dem Platz. Pelé war schon mit 17 Weltmeister, dementsprechend hoch war sein Standing von Anfang an. Er war einer vom alten Schlag, spielte praktisch sein ganzes Leben für den gleichen Verein, und hatte (zumindest als Spieler) wenig Star-Allüren. Insofern ist er mit dem bescheiden auftretenden Messi zu vergleichen.

    Aber Pelé war vor allem in späteren Jahren auch ein unbestrittener Leader auf dem Platz - eine Rolle, die Messi bei Barça gar nicht ausfüllen muss, denn dafür hat er Kollege Xavi. Kann mir allerdings gut vorstellen, dass auch Messi in ein paar Jahren noch mehr Leader-Qualitäten haben wird, die er dann vielleicht auch mal seiner Nationalmannschaft zugute kommen lässt.

    Nun zu Maradona. Von der Statur, Schnelligkeit, Dribbelstärke und Technik her ist Diego wohl am ehesten mit Leo zu vergleichen. Maradona hatte vielleicht noch einen Tick mehr Kraft und Energie - und dafür Messi einen Tick mehr Leichtigkeit in seinem Spiel.

    Vom Charakter her sind sie dagegen völlig gegensätzlich, das muss ich hier wohl nicht näher erläutern. Allerdings war Maradona auch jemand, der sogar nicht so hochkarätig besetzte Mannschaften wie Napoli fast im Alleingang zur Meisterschaft schießen konnte. Diese Fähigkeit konnte sein junger Landsmann bisher noch nicht nachweisen.
     
  21. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Genau, das ist der Kernpunkt, den du da ansprichst. Bei all seiner Bescheidenheit und der damit verbundenen Sympathie, fehlt eben dem Messi zum Aufstieg in den Olymp noch eine Fähigkeit: die Aura des Leaders.

    Maradona, Pelé, Cruyff, Beckenbauer und wie sie alle heißen - sie alle hatten diese Ausstrahlung, dieses Mitreißende, dieses Taktangebende... das machte und macht sie zu den großen Persönlichkeiten innerhalb des Fussballs. Sie waren an der Spitze ihres Teams und führten ihr Team, sei es durch Pässe, Schüsse, Anweisungen oder Aussagen abseits des Platzes. Ihr Tun und ihr Wort hatten Gewicht. Dies alles kombiniert mit der fussballerischen extraordinären Qualität führte jene Teams zu Triumphen.

    Barcelona jedoch triumphiert durchweg im Kollektiv. Da muss man fragen, inwieweit es überhaupt möglich ist, dass ein so ruhiger Messi über Xavi, Iniesta und Co. hinaus ragt.

    Doch wer weiß: Messi ist 24 Jahre alt. Iniesta 27 und Xavi gar 32 - vielleicht also in 4-6 Jahren? Man darf höchst gespannt sein! Ein 5 Jahre älterer/reiferer Messi wird gewiss anders auftreten, als der Jetzige.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Messi ist nun der erfolgreichste Torschütze der Vereinsgeschichte bei Barca. Aus diesem Grund gibt es heute eine 20 minütige Reportage über Lionel Messi. Absolut sehenswert! Und ja er war als Kind schon der Hammer! :top:

    Messi. DNA Blaugrana | FC Barcelona
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Es kann nur 2 geben - Maradona und Messi

    "Es gibt eine Eigenschaft, die niemand wie ich und Leo hat: Die Gedankengeschwindigkeit", sagte der Weltmeister von 1986: "Ich habe Messi trainiert, und ich habe mich selbst in seinem blitzartigen Begreifen gesehen, wie sich eine Aktion entwickeln kann."

    Sagt Maradona persönlich!

    Fußball - Newsticker - International - Maradona: "Sehe mich selbst in Messi"
     
  24. Der_mit_dem_Ball_tanzt

    Der_mit_dem_Ball_tanzt Active Member

    Beiträge:
    240
    Likes:
    0
    das mit der gedankengeschwindigkeit greife ich mal auf. ich finde nämlich, das dies ein entscheidender unterschied und die abgrenzung zZ ist. messi's fähigkeit, in bestimmten spielsituationen - in perfektion wenn das spiel schnell wird - die unbedingten reflexe des gegenspielers perfekt auszunutzen. ein angetäuschter schuß bei entsprechender nähe des verteidigers wird aufgrund des allgemein gesammelten erfahrungswerteschatzes ( "lieber schuß blocken" ) immer blockiert werden, dies ist wirklich kurios und genauso unbedingt wie der greif- und saugreflex bei kleinkindern. und messi hat dafür eine ganz starke intuitive antizipationsfähigkeit, was der/die gegenspieler tun werden. klar schlagen andere auch haken und dribbeln toll, aber messi schlägt den haken halt ne zehntelsekunde eher ( oder später hehehe :> ) als der rest der welt. und wie oft sieht man bei seinen dribblings, das er und gegenspieler wie zwei puzzleteile ineinanderpassen und messi vorbeischmiegenderweise trotzdem weiterkommt ( dies ist schwer in worte zu fassen, bei dribblings scheint messi schon 15m vorher zu wissen, das der verteidiger da sein bein hat und seine schrittstellung dementsprechend SO sein muß um vorbei zu kommen. )

    diese unfassbar entwickelte intuitive auffassungsgabe macht ihn mMn derzeit einfach unerreichbar, denn er macht das, was ich und viel andere so lieben, er spielt schönen fussi und läßt es aussehen wie nen stadtbummel.

    ein bisschen unfair finde ich es, wenn man ihm - ich sag mal so zusammengefaßt - mangelnde platztechnische präsenz attestiert. zum einen braucht er das ja wie ihr schon erläutert habt, nicht zu tun, da es den andres und den xavi gibt. er tut es aber dennoch, vielleicht nicht verbal, aber im tödliche pässe geben ist er auch nicht so übel meine ich. spielt er nicht nominell als stürmer? sicher ist und spielt er mehr als ein stürmer, zweifelsohne. er ist schlecht bei der kopfballverteidigung, ums ma so zu sagen =b er übernimmt also quasi aufgaben die er eigentlich garnicht machen müßte, da dafür ja die anderen beiden schon sorgen. und so ist es auch allemal besser. sieht man messi als mittelfeldspieler an, dann gebe ich euch recht, aber diese aufgabe hat er ja eigentlich nur in der argentinischen nationalmannschaft inne. kurioserweise funktioniert messi dort nicht so gut ( wie in barcelona ), er hat so ne art barca-syndrom und kann nur da gut spielen, weil die argentinier es halt einfach net so drauf haben wie die katalanen. zum anderen würde die verbale präsenz nicht zu seiner persönlichkeit passen. ein brüllender pulga? laut aussagen der spieler die mit ihm in la masia waren, war messi nie ein bub' vieler worte. dafür besteht doch auch überhaupt keine notwendigkeit. barcas' spiel ist so automatisiert und gut, jeder kennt seine aufgaben, das ist wie ein roboter - also doch playstaionfootball! :D . im übrigen erschließt sich mir nicht der zusammenhang zwischen der platztechnischen präsenz die ihr beschreibt ( wie sie eben zidane, oder effenberg, matthäus, beckham usw hatten ) und dem status "der größte/beste". er soll tore schießen und zaubern und diese part erfüllt er doch perfekt. falls xavi mal aufhört zu spielen muß man schauen was der andres macht. evtl besteht gar keine notwendigkeit, messi zum zentralen mittelfeldspieler "umzuschulen" ( lol, messi lernt nicht in die schule, die schule lernt messi ^^ ), so das er weiter das machen kann was er zu unserem glück bisher macht - stürm0rn.

    und ich möcht' auch anderweitig nochma ne lanze für den zwerg brechen. mein erstes fußballspiel an das ich mich erinnere, is das wm finale 86, seither bin ich auch fußballfan. den fußball in den 80ern hab ich also noch etwas mitbekommen. das ganze fing so langsam an wirklich den hauch von professionalität zu bekommen ( vor allem dann seit den CL-zeiten ), trotzdem hatten die spieler lange haare, koteletten bis zum nabel, rauchten und tranken alkohol. es war in diesen zeiten sicherlich nicht schwer als ausnahmespieler die gegner "stehen zu lassen". auf phönix kam zur wm 2006 eine serie mit allen bedeutenden spielen, alle wm finals, halbfinale '70 ger vs ita, bedeutende bulispiele usw. also :D es wurde echt günstig gestanden und nur latent verteidigt zum teil ;D wer diese alten spiele kennt wird wissen was ich meine und was sich im fußball wirklich verändert hat ^^ ich möchte keinesfalls maradonas oder peles leistungen degradieren ( da ich sie ohnehin nicht einschätzen kann, peles torstatistik ist allerdings wirklich überragend mit 1100 toren in 1100 spielen und den ssc neapel würden ohne maradona sicher auch nur italiener kennen ^^ ), aber diese leistungen heute abzurufen halte ich für viel schwerer als damals. ich sehe es wie michael owen, "ich habe die großen nicht gesehen, aber ich kann mir nur sehr sehr schwer vorstellen, das jemals jemand so gut wie messi fußball gespielt hat". heute sind alle spieler fitneßtechnisch auf einem level. ein slowakischer club oder die nati von moldawien bricht nicht mehr physisch nach 70 minuten ein.

    ronaldo habe ich bei barca intensivst verfolgt und ich hielt ihn lange für den besten den ich je sah ( stürmer - um diskussionen zu vermeiden *g* ). nur noch mit seinem tor gegen den cd compostela ( ich meine das lange dribbling, da er 4 eier in dem spiel gemacht hat ^^ ) liegt er noch in meinem persönlichen ranking vor messi. ich wünsche daher messi vor allem gesundheit in den nächsten jahren. die spanische liga ist prädestiniert für spieler wie ihn und ich freue mich auf die nächsten jahre, wenn er gesund bleibt.