Artikel: Lahm: "Wir wollen die Liga dominieren"

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 14 Juni 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.809
    Likes:
    2.732
    15616Auch für Bayern-Kapitän Philipp Lahm begann nach den EM-Qualifikationsspielen gegen Österreich und Aserbaidschan nun der kurze aber wohlverdiente Urlaub. Bevor er diesen antrat, ließ er aber noch eine Kampfansage vom Stapel.

    Seinen Sommerurlaub wird Lahm in Griechenland verbringen, in die kommende Saison blickt Lahm sehr positiv. In der "Bild" und der "tz" äußerte sich Lahm sehr optimistisch:

    "Ich habe ein sehr gutes Gefühl. Mit Jupp Heynckes kommt ein Trainer zurück, der den Verein bestens kennt und mit dem die Mannschaft vertraut ist. Wir greifen wieder an. Wir wollen die Liga von Anfang an dominieren."


    Als Grund für seinen Optimismus gab er an, dass er nicht nur durch den Trainerwechsel zu Jupp Heynckes auf einen Schub hofft, sondern dass auch Neuverpflichtungen wie z.b. die von Weltklasse-Torwart Manuel Neuer dazu beitragen.

    Rüffel für den Kaiser

    Franz Beckenbauer hatte den Sportdirektor Christian Nerlinger zuletzt kritisert und bemängelt, dass sich Nerlinger zu sehr im Hintergrund aufhalte. Der Sportdirektor bekommt nun aber Rückendeckung von Lahm:

    "Das ist die Meinung eines Außenstehenden, so etwas gibt es beim FC Bayern leider immer wieder. Aber wer die Abläufe bei uns nicht tagtäglich erlebt und nur aus der Ferne urteilt, kann ja gar nicht immer richtig liegen" , wurde der FCB-Kapitän deutlich.

    Wie seht Ihr das? Denkt Ihr ebenfalls dass der FC Bayern unter Heynckes die Liga dominieren wird, oder traut Ihr dem BVB oder anderen Kandidaten nochmal eine solche Saison zu?

    Bild: Dirk Päffgen
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Nö, glaube ich nicht. Heynckes ist ein Auslaufmodell. So wird sich der FCB nie zu einer europäischen Spitzenmannschaft entwickeln, sondern bleibt nur der Bundesligastreber, der ab und zu ins 4tel-Finale der CL kommt.