Artikel: Kassenrollen-Urteil - St. Pauli legt Widerspruch ein

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 2 März 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Am 19.12. war Eintracht Frankfurt beim FC St Pauli zu Gast. Eine Kassenbon-Rolle flog und traf Eintracht Kapitän Pirmin Schwegler am Kopf. Dieser sackte zu Boden konnte anschließend nach einer längeren Behandlungspause aber doch weiter spielen.

    Die Strafe: St. Pauli soll im Heimspiel gegen den KSC auf 5.800 Stehplätze verzichten. Der Kiezclub ist mit dieser Sanktion allerdings nicht einverstanden und hat Widerspruch eingereicht.

    19350Millerntor St. Pauli (Foto: Kalue - CC BY-SA)

    Zweitligist FC St. Pauli hat angekündigt, im Sportgerichtsprozess um den "Kassenrollen-Wurf" eines Fans in Berufung gehen zu wollen.

    Urteil ist zu hart

    "Wir werden die Entscheidung der ersten Instanz nicht akzeptieren", sagte St. Paulis Vize-Präsident Gernot Stenger.

    "Das Urteil ist aus unserer Sicht zu hart ausgefallen."

    Ein Fan des "Kiez-Klubs" hatte im vergangenen Dezember im Zweitligaspiel gegen Frankfurt den Eintracht-Profi Pirmin Schwegler mit einer Kassenbonrolle getroffen.

    5.800 Stehplätze leer lassen

    Das DFB-Sportgericht hatte letzte Woche entschieden, St. Pauli müsse im Spiel gegen den Karlsruher SC auf 5.800 Stehplätze verzichten.

    Vor dem Hintergrund, dass sich der Täter freiwillig gestellt und bei dem Profi persönlich entschuldigt habe, halte die Vereinsführung das Strafmaß für unangemessen, so Funktionär Stenger.

    Fan hat sich gestellt und entschuldigt

    Der schuldige Fan war zu dem Prozess extra nach Frankfurt gereist und hatte versichert, nicht gezielt auf den Spieler geworfen zu haben.

    Das Gericht hatte das Auftreten des Werfers mit einer Halbierung des Strafmaßes gewürdigt.

    Findet Ihr die Strafe angemessen oder ebenfalls zu hart?

    dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans​
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich frage mich da eher, wie das Sportgericht auf diese 5800 Plätze kommt. Sind das bestimmte Blöcke oder irgendein spezieller Anteil (bspw. ein Drittel) oder wie? Und wie sinnig ist denn ein Teilausschluss von Fans? Komisches Urteil.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Verstehe das auch nicht so ganz. Ich nehm dem Jungen die Story auch ab. Wäre der ein böser Hool, wäre der bestimmt nicht anschließend mit seinem Papa zur Geschäftsstelle gefahren. ;)