Artikel: Holtby wollte 5 Millionen!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 31 Dezember 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Nun ist es amtlich: die Schalker und ihr Talent Lewis Holtby werden spätestens im Sommer getrennte Wege gehen. Nach ewigen Verhandlungen konnten sich beide Parteien nicht auf ein neues Arbeitspapier verständigen. Nun wurden die Zahlen bekannt gegeben, an denen es letztendlich scheiterte.

    24107

    Dem 22-Jährigen war offenbar die Verdopplung seines Gehalts zu wenig! Sein Berater Marcus Noack forderte zuerst rund 6 Millionen Euro Gehalt pro Jahr und nachdem diese Vorstellungen abgelehnt wurden machte der Berater kaum Abstriche und verlangte immer noch stolze 5 Millionen.

    Von Seiten der Schalker wurde Holtby von Manager Horst Heldt ein Gehalt von rund 3 Millionen Euro geboten, was immerhin der doppelte Verdienst im Vergleich zum aktuellen Gehalt darstellt. Vermutlich wäre es auch noch ein wenig mehr geworden, wenn Holtby signalisiert hätte, dass man sich wohl einigen könnte.

    Doch der Spielmacher lehnte erneut ab und liebäugelt nun mit einem Wechsel. Aus England soll das Interesse der Tottenham Hotspur immer größer werden und im Falle eines ablösefreien Wechsels im Sommer könnte Holtby mit dem Handgeld auf der Insel deutlich mehr verdienen.

    Derweil sind die Schalker bemüht, einen weiteren Abgang zu verhindern. Offenbar will Königsblau den Vertrag von Kapitän Benedikt Höwedes vorzeitig verälngern. Der Nationalverteidiger hat zwar noch einen Vertrag bis 2014 auf Schalke, allerdings soll der FC Bayern bereits seine Fühler nach dem 24-Jährigen ausgestreckt haben.