Artikel: Herrmann bekennt sich zu Gladbach

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 17 Oktober 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Nach dem Weggang von Marco Reus klopfen schon wieder die Topklubs an die Tür von Borussia Mönchengladbach. Sowohl Inter Mailand als auch die Tottenham Hotspurs sind offensichtlich an einer Verpflichtung von Patrick Hermann interessiert.

    23040
    Angeblich soll es schon um eine Ablöse von rund 10 Millionen Euro gehen, doch Borussen-Manager Max Eberl beruhigte umgehend die Fans und auch die Verantwortlichen. Trotzdem wollen die europäischen Topklubs nicht locker lassen. Der Vertrag des 21-Jährigen läuft noch bis 2014, am liebsten wollen Mailand und Co ihn aber schon zur Winterpause aus diesem Kontrakt herauskaufen.

    Nach Marco Reus, der für rund 17 Millionen Euro den Weg nach Dortmund eingeschlagen hat, wäre Herrmann das nächste Juwel, dass den Europa-League-Teilnehmer verlassen würde. „Nein! Ich bleibe lieber bei Borussia. Ich weiß, was ich an diesem Verein habe. Ich bin fünf Jahre hier, habe im VfL-Internat gewohnt und viele Freunde in Gladbach. Die Bundesliga ist überragend, warum sollte ich vorzeitig weggehen“, so das offizielle Statement des Mittelfeldspielers. Diese Worte sollten die Fans wohl erst einmal beruhigen.

    Doch auf Dauer wird es für die Fohlen natürlich schwer werden das Talent zu halten, besonders falls er weiterhin auf diesem Niveau kickt. Und auch für Herrmann selbst wird es wohl irgendwann doch verlockend sein bei einem internationalen Spitzenverein unter Vertrag zu stehen. Bislang wurden immerhin noch alle Gerüchte heruntergespielt. „Ich habe nicht umsonst hier verlängert, und mein Vertrag hat auch noch eine beidseitige Option für ein weiteres Jahr. Natürlich ehrt es einen, wenn man von 10 Millionen Euro liest, aber die Frage stellt sich nicht“, so der 21-Jährige.

    Zunächst gilt es erst einmal mit den Gladbachern in der Liga endlich weiter nach vorne zu kommen. Herrmann steht nach einer Oberschenkelzerrung nun kurz vor einem Comeback gegen Bremen. „Ich mache fast das volle Training mit. Es sollte reichen, wenn der Coach mich braucht.“