Artikel: Gruppe D: Ukraine - Frankreich

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 15 Juni 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Das Spiel der Ukraine gegen Frankreich war zunächst stark vom Wetter abhängig. Es schüttete wie aus Eimern, sodass Schiedsrichter Kuipers aus Holland die Partie nach nur 5 Minuten unterbrechen musste. Nach einer Stunde konnte es dann weitergehen und von Beginn an bot sich den Fans eine temporeiche Partie, die am Ende die Franzosen mit 2:0 für sich entscheiden konnten.

    21273

    Ukraine bleibt sich treu


    Nachdem die Gastgeber im ersten Spiel einen denkwürdigen 2:1 Sieg gegen Schweden erringen konnten gab es für Trainer Oleh Blokhin keinen Grund, etwas an seiner Startelf zu ändern. Die Blauen ersetzten hingegen Evra durch Clichy und Malouda durch Menez, womit vor allem auf den Außen für etwas mehr Offensive gesorgt werden sollte.


    Frankreich trotzt dem Regen

    Nach der Regenunterbrechung kam die Truppe von Laurent Blanc zunächst besser ins Spiel. In den ersten 30 Minuten war die ukrainische Abwehr nicht in der Lage die französische Spielfreude zu stoppen, allerdings verpasste es der Weltmeister von 98 eine seiner Chancen zu nutzen. So konnten Benzema (6. Minute) und Menez (26. und 29. Minute) ihre wirklich guten Möglichkeiten nicht verwerten.


    Ukraine erwacht

    Langsam kam dann auch der Gastgeber etwas besser ins Spiel. Yamolenko prüfte Lloris im Tor der Franzosen in der 25. Minute erstmals durch einen Flachschuss und nur 10 Minuten später setzte Shevchenko einen Volley genau auf den Schlussmann.


    Benzema mit 2 Assists


    Nach der Pause blieb die Ukraine weiter am Drücker, aber auch die Franzosen kamen erneut durch Menez kurz nach Wideranpfiff zu einer guten Chance, jedoch konnte Pyatov wiederum glänzend parieren. Nur kurze Zeit später war der Mann aus Paris dann aber zu Stelle. Nach Vorarbeit von Benzema drosch Menez den Ball flach in die kurze Ecke. Direkt im Anschluss dann der zweite Schlag durch Cabaye, der eine erneute Vorlage von Benzema zum 2:0 verwerten konnte.


    Frankreich sichert sich gute Ausgangsposition

    In der Folge machte die Ukraine hinten auf und erspielte sich noch die ein oder andere gute Chance, allerdings konnten Shevchenko und Co kein Kapital daraus schlage. Damit führen die Franzosen zunächst die Gruppe D an, allerdings können die Engländer ihrerseits gegen die Schweden noch nachziehen.