Artikel: Gruppe B: Deutschland besiegt Holland!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 14 Juni 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Deutschland gewinnt nach dem Auftaktmatch gegen Portugal auch das zweite Spiel! Im Duell der Giganten konnte Jogis Truppe Holland mit 2:1 niederkämpfen. Vor allem Schweinsteiger und Gomez brachten eine hervorragende Leistung. Schweini konnte unserem Topstürmer vom FC Bayern München beide Treffer auf dem Silbertablett servieren.

    21238

    Holland-Routinier zurück

    Die Holländer begannen erwartungsgemäß mit Mathijsen in der Startelf, der nach seiner Oberschenkelblessur wieder einsatzbereit war.In der Sturmzentrale spielte erneut van Persie statt Huntelaar, was der Topscorer vom FC Arsenal am Ende mit einem Tor rechtfertigte.


    Never change a winning team

    Deutschland begann mit der gleichen Elf wie schon im Portugal-Spiel. Hummels durfte erneut in der Innenverteidigung ran und Gomez erhielt wieder den Vorzug vor Miro Klose. Gomez dankte es seinem Trainer, indem er sein 2. und 3. Turniertor erzielte.


    Anfangsphase mit 2 Knallern

    Die Anfangsphase war eher ein vorsichtiges Abtasten. Nach 7 Minuten konnten die Niederländer allerdings zum erste Mal etwas Pepp in die Partie bringen. Mats Hummels unterschätzte eine hohe Hereingabe aus dem Halbfeld, sodass Robin van Persie frei vor Neuer zum Abschluss kam, jedoch stand Neuer sicher und hielt den Ball problemlos. Nur 2 Minuten später wurde es im Strafraum der Holländer gefährlich. Ozil nahm eine Kopfballabwehr der Holländer kurz vor deren Strafraum Volley, traf aber zum Leidwesen der Deutschen nur den Pfosten.


    Der doppelte Gomez


    Im weiteren Spielverlauf wollten beide Teams hauptsächlich den Ball kontrollieren und auf keinen Fall in Rückstand geraten.Nach 24 Minuten ging dieser Plan für die Niederländer allerdings nach hinten los. Schweinsteiger spielte einen starken Pass in die Schnittstelle, wo Gomez bereits lauerte. Unser Topscorer nahm den Ball elegant mit und versenkte die Kugel im linken unteren Eck. Holland wirkte danach wenig geschockt, jedoch blieb eine zählbare Antwort zunächst aus. Zwar hatten sie deutlich mehr Ballbesitz, vor dem Strafraum fehlte allerdings meist die zündende Idee.Stattdessen hatte Badstuber mit einem Kopfball die große Chance zum 2:0, aber Stekelenburg im Tor der Oranjes konnte glänzend parieren. Nur eine Minute später war aber auch er machtlos. Wieder war es Schweinsteiger, der Gomez in die Lücke schickte. Unsere Nummer 23 machte kurzen Prozess und donnerte das Leder aus spitzem Winkel in die rechte obere Ecke. Danach war zunächst auch der Widerstand der Holländer gebrochen, sodass es mit dem 2:0 in die Pause ging.


    Holland macht Druck

    Für den zweiten Spielabschnitt wechselte van Marwijk van der Vaart und Huntelaar ein um die Offensive noch mehr zu pushen. Aber auch diese Änderungen verblassten zunächst auf dem Platz. Holland kontrollierte zwar wieder das Spielgeschehen, aber bis auf einen Huntelaar-Schuss, den Neuer halten konnte, und einen abgeprallten Knaller von Snijder war zunächst nichts drin.


    20 Minuten zittern

    In der 73. Minute wurden die Bemühungen der Holländer allerdings doch noch belohnt. Robin van Persie dribbelte durch die deutsche Abwehrreihe und ballerte die Kugel gekonnt durch die Beine von Holger Badstuber ins lange Eck. Auch Manuel Neuer konnte diesmal nichts machen. So drehte die van Marwijk-Elf in der Schlussphase noch einmal richtig auf, was am Ende jedoch auch nichts mehr brachte.


    Deutschland fast weiter, Holland fast raus


    Somit führt Deutschland mit 6 Punkten souverän die Tabelle der Gruppe B an. Im letzten Spiel gegen die Dänen würde uns bereits ein Unentschieden zum Erreichen des Viertelfinales genügen. Die Oranjes müssen indes auf deutsche Schützenhilfe hoffen und erst einmal ihr eigenes Spiel gegen Portugal gewinnen, um noch eine Chance auf die Runde der letzten 8 zu haben.