Artikel: Gewalttätige Fußballer sollen als Schiedsrichter arbeiten!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 9 November 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.829
    Likes:
    2.737
    Immer wieder werden Schiedsrichter in unteren Ligen Opfer von Gewalt. Teilweise kam es in jüngster Vergangenheit zu sehr unschönen Szenen, Schiedsrichter wurden gejagt, gedemütigt und beleidigt. Die Fälle scheinen sich zu häufen.

    Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, das denkt sich auch der Fußballverband in Sachsen-Anhalt und hat sich für die Übeltäter ein ganz besonderes "Programm" einfallen lassen.

    17845Bild by Werner100359 via wikipedia under CC BY

    Fußballern, die Schiedsrichter bedrohen oder attackieren, geht es in Sachsen-Anhalt bald mit außergewöhnlichen Maßnahmen an den Kragen.

    Wie der Präsident des Fußballverbandes, Werner Georg, der "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe) erklärte, soll die Rechts- und Verfahrensordnung dahingehend geändert werden, dass diese Spieler während ihrer Sperre einen Schiedsrichter-Lehrgang absolvieren müssen und erst dann wieder aktiv spielen dürfen, wenn sie eine bestimmte Anzahl von Partien selbst geleitet haben.

    "Bei Gewalt gegen Schiedsrichter gibt es keine Nachsicht mehr", sagte Georg.

    "Die Sperren für eine bestimmte Anzahl von Spielen stören doch solche Übeltäter kaum noch.
    Wenn sie aber einmal die andere Seite des Fußballs kennen lernen, denken sie anders darüber."


    Bereits auf der Vorstandssitzung des Landesverbandes am 19. November soll über diese Maßnahmen beraten werden.

    Der Landes-Fußballverband sah sich zum Handeln gezwungen, nachdem am letzten Wochenende die Spiele Romonta Amsdorf gegen Hallescher FC II in der Verbandsliga und SG Knapendorf gegen Borussia Blösien II in der dritten Kreisklasse des Saalekreises nach Attacken auf die Schiedsrichter abgebrochen worden waren.

    dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans


    Gewalttätige Spieler als Schiedsrichter einsetzen, damit sie die andere Seite kennen lernen und in Zukunft vielleicht mehr Respekt vor den Schiedsrichtern zeigen?

    Was haltet Ihr davon? Innovativ, oder Schnapsidee?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.829
    Likes:
    2.737
    Die Idee finde ich mal richtig klasse. Zeigt dass es auch anders geht als nur mit dem Knüppel drauf wie der DFB es vor hat. Ich wette hier ist der Lerneffekt um ein vielfaches höher, als hätte der Spieler einfach X Wochen Pause machen müssen oder eine Geldstrafe zahlen müssen! In diesem Sinne Thumbs up! :top:
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Die Idee ist nicht schlecht, ABER es wird nicht alles aus der Welt schaffen. Ein Schiedsrichter wie Guido Winkmann, der das Spiel Mainz:Stuttgart zer-und verpfiffen hat und sich über Respektlosigkeit beschwert wirds wohl auch dann nicht leichter haben, wenn zB. Maza (den er mit gelb-rot nah Abpfiff vom Feld geschickt hat) einen solchen Lehrgang absolviert hat. Ist einfach schwer bei manchen Schiedsrichtern gelassen zu bleiben. Besonders wenn sie so einen Mist pfeifen wie Winkmann, und eben der dann hinterher noch jammert dass den Schiedsrichtern zu wenig Respekt entgegen gebracht wird.
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Schwierig bis unmöglich trotz guten Denkansatzes. Wie soll ein Spieler mit einem IQ knapp höher als einer Parkuhr in der Lage sein, einen Lehrgang abzuleisten ? :weißnich:
     
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Ich gebe zu bedenken, welch hohle Broschen den Trainerlehrgang bestehen, und zwar mit Noten, die reine Gefälligkeitsnoten zu sein scheinen.

    Es kommt halt auf den Lehrgang und seine Anforderungen an. Fußball(regel)spezifisch sollten schließlich die Beteiligten auf der Höhe sein.

    Den Rest erledigt die öffentliche Selbstgeißelung der Betroffenen.
     
  7. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    genau, dann können die Schiris die Spieler mal so richtig verprügeln.
     
  8. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    An sich eine geniale Idee, aber fragt sich wer die Lehrgänge zahlt.