Artikel: FCB Wunschspieler Vidal unterschreibt bei Juve -Hoeneß schmollt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 21 Juli 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    16152Jupp Heynckes hatte es immer wieder betont, dass er noch seinen Wunschspieler Arturo Vidal von Bayer 04 Leverkusen an die Isar locken will, dann sei er mit dem Kader zufrieden. Der Wunschspieler hat nun allerdings woanders unterschrieben.

    Schon sehr lange bemühte sich der FC Bayern München um den vermeintlichen Wunschspieler Arturo Vidal von Bayer 04 Leverkusen. Deren Sportdirektor Rudi Völler machte klar, dass man Vidal nicht innerhalb der Bundesliga transferieren würde, und er hielt am Ende sein Wort.

    Böse Zungen behaupteten Völler wolle nur die Ablösesumme für Arturo Vidal in die Höhe treiben, aber Völler sagte klipp und klar, dass er sich einen Wechsel innerhalb Deutschlands nicht vorstellen könne, da man nicht die Konkurrenz stärken wolle. Das ist einerseits verständlich zeigt aber auch die neuen Ansprüche der Werkself, die sich nach einem tollen zweiten Platz in der vergangenen Saison nun mit zu den Titelaspiranten zählt.

    Das wäre vor Jahren noch undenkbar gewesen, da hat man sich eher hinter dem FC Bayern versteckt und als Saisonziel den internationalen Wettbewerb ausgegeben. Aber Trainer Robin Dutt machte von Beginn an klar, dass er mit Leverkusen um Titel spielen wolle.

    <h3>10,5 Millionen Euro Ablöse für Vidal</h3>

    Das Vidal Bayer Leverkusen verlassen würde, pfiffen die Spatzen bereits länger von den Dächern. Sein Vertrag läuft nur noch 1 Jahr, also war jetzt die letzte Gelegenheit für Bayer 04 nochmal eine Ablösesumme zu kassieren. Diese soll bei ca. 10,5 Millionen Euro liegen und kann sich erfolgsabhängig wohl noch auf bis zu 12 Millionen Euro erhöhen. 30% der Ablösesumme, also im besten Fall gute 3,5 Millionen Euro fließen an Vidals Ex-Club Colo Colo.

    Vidal unterschreibt bei Juventus Turin einen Vertrag über 5 Jahre und soll rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

    <h3>Hoeneß enttäuscht</h3>

    Gegenüber der BILD zeigte sich Hoeneß enttäuscht und sauer zugleich:

    „Da wurde ein Wort gebrochen. Aber ich habe auf das Wort auch nicht viel gegeben. Da war ein südamerikanischer Spielervermittler involviert, also hatte ich keine große Hoffnung, dass Worte noch etwas zählen."

    Angeblich soll Vidal seinem ehemaligen rRainer Jupp Heynckes sein Wort für den Wechsel gegeben haben.

    Am Ende aber zeigte sich Uli Hoeneß ein wenig troztig und stellte klar, dass das Wohl des FC bayern nicht an diesem Transfer hänge:

    „Das war so ein Transfer, den ich immer unter 50 Prozent gesehen habe. Ich habe mir gedacht: Wenn's klappt, ist's schön, wenn's nicht klappt, ist auch gut."

    [video=youtube;0CBLjsH8Jks]http://www.youtube.com/watch?v=0CBLjsH8Jks[/video]