Artikel: FCB: Robben und Ribery vor Comeback - Hitzfeld glaubt nicht an Bayern Dominanz

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 3 August 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    16402Nach dem souveränen Sieg des FC Bayern in der ersten Hauptrunde im DFB Pokal in Braunschweig, drängen nun Ribbery und Robben in den Kader. Der Rekordmeister spielt am kommenden Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach und Rib und Rob hoffen irgendwie wieder dabei zu sein.

    Robben möchte am morgigen Donnerstag wieder voll mit der Mannschaft trainieren, nachdem er heute erfolgreich ein intensives Lauftraining absolvieren konnte und auch schon einige Übungen mit dem Ball hinter sich brachte. Jedenfalls schielt der Niederländer bereits darauf am Sonntag gegen Gladbach wieder im Kader zu stehen:

    „Ich bin optimistisch fürs Wochenende gegen Gladbach.“

    Ribery hat heute ebenso ein Lauftraining, dabei aber noch keine Übungen mit dem Ball absolviert. Auch er möchte gegen Gladbach zumindest wieder im Kader stehen, weiß aber dass er sich erst noch mit Trainer Jupp Heynckes besprechen muss. Der ist bekannt dafür dass er Spieler gerne erst dann einsetzt, wenn er Sie für fit genug hält.

    Ob Robben und Ribery beide eine Alternative für die erste Elf gegen Gladbach sind bleibt fraglich, als Joker für die letzten 30 Minuten ist mit beiden aber sicher zu rechnen, sofern Ihre Gesundheit einen Einsatz möglich macht.

    „Ich bin total kaputt, aber ich fühle mich gut und hatte keine Schmerzen“, so der Franzose auf der Homepage des FC Bayern.


    Hitzfeld glaubt nicht an Durchmarsch der Bayern


    In einem Interview, welches morgen im Münchner Merkur erscheint rechnet Ottmar Hitzfeld nicht damit, dass seine ehemaligen Schützlinge die neue Bundesliga Saison dominieren werden. Er sieht den Rekordmeister zwar als Favorit, sieht aber mit Dortmund und Leverkusen zwei weitere Clubs auf Augenhöhe:

    „Die Konkurrenz, allen voran Dortmund, wird ihnen vom Start an auf den Fersen sein“
    , so Hitzfeld: „Es wird ein schwerer Kampf diese Saison, Meister zu werden. Und zwar für alle Kandidaten, zu denen ich noch Leverkusen zähle.“

    Was denkt Ihr, werden Ribben und Robben gegen Gladbach dabei sein, und wer ist Euer Meisterschaftsfavorit?


    Foto: Dirk Päffgen
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Robben evtl. von Beginn an, Ribery höchstens von der Bank, was ich eigentlich schade finde. Ich denke ein sich festdribbelnder Ribery wäre für uns einfacher gewesen als ein hochmotivierter Kroos oder Alaba. ;)

    Ansonsten gebe ich Hitzfeld Recht, sehe das ähnlich. Ich gehe davon aus, dass die Bayern es am Ende packen werden, denn der BVB und auch Leverkusen müssen erstmal mit der Doppelbelastung klar kommen. Bei Leverkusen bin ich aber skeptisch ob die die Leistungen aus dem Vorjahr wiederholen können, und auch bei Dortmund lief in der letzten Saison alles wie am Schnürchen. Wenn da mal eine Verletzungsmisere kommt, dazu die Doppelbelastung, das Fehlen von Sahin, da sind schon einige Punkte die einen Absturz ermöglichen könnten.
     
  4. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Ribery hat heute auch wieder mit der Mannschaft trainiert. Ohne Probleme. Sieht alles danach aus, dass Bayern Sonntag aus dem Vollen schöpfen kann.:top: Habe ein verdammt gutes Gefühl das die Bayern ein tolles Spiel hinlegen.
    Ob Andre sich dann immer noch freut, dass Ribery gespielt hat?:D Glaube mir, der ist genau so heiß aufs Spiel wie Kroos oder Alaba. :huhu: