Artikel: FC Bayern: Hans-Jörg Butt tritt zurück!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 8 August 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Hans-Jörg Butt war beim FC Bayern München genau 37 Tage als Nachwuchs-Chef im Amt. Nun der Rücktritt des ehemaligen Torhüters. Offenbar hat die Aufgabe Butt nicht ganz ausgefüllt.

    22095Jörg Butt (Foto: André Zehetbauer | CC BY-SA)

    Der frühere Nationaltorwart Jörg Butt hat nach nur 37 Tagen im Amt überraschend seinen Rücktritt als Leiter des Jugendleistungszentrums beim FC Bayern München erklärt.

    Rücktritt aus persönlichen Gründen

    Das teilte der Verein am Dienstag mit. Butt haben demnach den Vorstand des Klubs "aus persönlichen Gründen" um die Freistellung von seinen Aufgaben gebeten.

    "Ich bin mir selbst und damit auch dem FC Bayern gegenüber ehrlich: ich habe dieses Tätigkeitsfeld, für das ich nun seit einigen Wochen verantwortlich bin, falsch eingeschätzt", so der Ex-Nationalkeeper.

    Nicht die gewünschte Zufriedenheit

    "Ich bin mit großer Begeisterung an meine neue Tätigkeit herangetreten, musste allerdings feststellen, dass mir diese Aufgabe nicht die gewünschte Zufriedenheit und Passion bringt. Deshalb meine Entscheidung. Ich danke dem FC Bayern für sein Verständnis", so Butt weiter.

    dts Nachrichtenagentur
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Benedikt-BVB

    Benedikt-BVB Das Runde muss ins Eckige

    Beiträge:
    937
    Likes:
    0
    Schon seltsam, dass jemand nach knapp einem Monat schon weiß, das ihn diese Arbeits nicht ausreichend mit Begeisterung "erfüllt". Da merkt man, dass diese Personen noch nie richtig gearbeitet haben!

    In manchen Firmen ist man nach nem Monat noch nicht mal eingearbeitet und da glaubt Herr Butt, die Jugendabteilung wäre so einfach? Was ne Flasche!
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Deswegen hört ja auch ein schlauer Mensch auf, wenn er bereits nach einem Monat weiß: Das wird nix, das ist nix für mich.