Artikel: Facebook PR-Kampagne vom FC Bayern verägert Fans

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 Januar 2012.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wie im Parallelthread auch: Die PR hat funktioniert.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Die paar verarschten und beleidigten Fans/Journalisten werden eben durch neue Fans ersetzt. Hat doch insgesamt wunderbar funktioniert. :top:
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Kann man mal einen Thread aus dem Thema machen ?
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Die muß man ja nicht mal ersetzen.
    Die wissen doch gar nicht wo sie sonst hin sollten :D
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun. Wer meint, PR habe immer nur was mir "positiver Selbstdarstellung" zu tun, hat den viel weiter gehenden Sinn und Zweck von PR nicht begriffen.
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Und das ist auch gut so.:D
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Siehste: Von daher war's auch eine super gelungene Aktion; in aller Munde - auch wenn sich welche gerade ärgern, kein Schaden.
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Das ist Scheiße schönreden. Sonst nix.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich red gar nix schön. Die Scheiße bringt halt Aufmerksamkeit; darum wird's denen gehen, nichts anderes.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Wenn überhaupt, wollten sie Aufmerksamkeit nur im positiven Sinne. Sie wollten sicherlich nicht die eigenen Fans verärgern. Von daher ist es Scheiße und Scheiße gelaufen.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Du sagst doch oben selbst, dass es wurscht ist, ob jetzt da Fans verärgert sind. Die können ja nirgends anders hin.
     
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wie kommste denn da drauf?
     
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Mir persönlich sind die Bayernfans scheissegal. Wenn dem FC Bayern seine Fans ebenfalls scheissegal sind, ist das Ziel erreicht.
     
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Weil ich nicht glaube, das die eigenen Fans verärgert werden sollten.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Naja....ich weiss nicht....

    Sich ärgernde Fans gibts immer mal. Nur - wieviele wenden sich dann auch ab? Ich denke, eher die wenigsten. Also kann der gemeine Fan schon etwas Ärger vertragen.

    Nicht dass wir uns falsch verstehen: Sollte (mit bewusstem "t") !! man naturlich nicht machen mit ihnen. Sie verärgern oder zum "sich ärgern" provozieren. Nicht vorsätzlich oder gar bewusst.

    Wird aber immer wieder und nahezu überall gemacht, wenn es darum geht, ein Maximum an Aufmerksamkeit zu erhalten. Sieht man ja auch bei diversen Größen aus Film, Funk und Fernsehen. Gibt ganze Klatschblätter und entsprechende Sendungen. Da zählt überall das Drinstehen mehr als die positive Geschichte.

    Und es ist auch nicht so, dass man sich derer nicht konsequent erwehren kann, wenn man es wirklich wollte.

    Aber man bekommt halt höhere Gagen, wenn man - und im Zweifel mit egal was - bekannt ist, als wenn man ein seriöses, aber eher unöffentliches Leben führt.

    Und so isses auch hier: Wer sich (als Verein) auf die Fahnen geschrieben hat, aktiv den Boulevard zu bedienen, und den Eindruck habe ich beim FC Bayern, der greift im Zweifel auch unter billigender Inkaufnahme eines "Skandals" zu bouldevardisierenden Aktionen. Sei es Abteilung Attacke, überhebliche Statements, Abwertende Äußerungen, plautziges und prolliges Eindreschen auf Trainer, Manager, Spieler und Funktionäre - zum Teil gar in eigenen Reihen, gar zu politischen oder gesellschaftlichen Äußerungen oder eben wie hier zu irgendwelchen komischen Aktionen - allen eint der Effekt, dass man über sie redet, dass sie in der Grözaz stehen und im Express oder der Abendschau und bei RTL, Sport Eins und am besten gar in der Tagesschau gesendet werden und dass sich die Usergemeinde in Foren oder bei FB darüber jeweils das Maul zerreisst.

    Und wenn einmal nicht, was selten genug ist, dann wird einige Tage später das nächste und noch drastischere rausgeholt.

    Da geht um ger nix anderes als um "Bekannt" machen bzw. -halten der Marke.