Artikel: Entscheidung in Gruppe D: England und Frankreich kommen weiter!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 20 Juni 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Mit den beiden letzten Spielen der Gruppe D ist nun endgültig die Vorrunde dieser EURO geschafft. Die Franzosen und die Engländer qualifizieren sich als letztes für die K.O.-Runde, die Ukraine hingegen scheidet als zweiter Gastgeber hingegen etwas unglücklich aus.

    21380


    England – Ukraine


    Die Engländer konnten es am Ende knapp schaffen. Im Endspiel um den Einzug ins Viertelfinale stand nach 90 Minuten ein glückliches 1:0 auf der Anzeigetafel. Die Ukraine hätte es allerdings nach dem Spielverlauf mehr verdient gehabt, vor allem, weil ihnen ein reguläres Tor aberkannt wurde. Nach einem flotten Beginn und Chancen auf beiden Seiten gingen beide Teams am Ende mit einem 0:0 in die Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff war es dann Rooney, der nach einer Verkettung von Missgeschicken in der ukrainischen Abwehr nur noch aus einem Meter einnicken musste. In der Folge machten die Gastgeber viel Druck, kamen zu guten Chancen, jedoch fehlte am Ende die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. In der 62. Minute erzielte die Ukraine eigentlich den Ausgleich. Terry rettete nach dem Schuss von Devic zwar noch, allerdings war der Ball bereits mit vollem Umfang über die Linie, was der Torschiedsrichter leider nicht gesehen hat. Bis zum Schluss kämpften die Gelben weiter, am Ende fehlte allerdings das notwendige Glück, sodass die Engländer nun mit 7 Punkten ins Viertelfinale einziehen.


    Schweden – Frankreich

    Im zweiten Spiel setzten sich überraschend die bereits ausgeschiedenen Schweden gegen schwache Franzosen durch. Ibrahimovic und Co zeigten sich noch einmal hochmotiviert und verabschiedeten sich mit erhobenen Köpfen aus dem Turnier. In der Anfangsphase kamen beide Teams zu ihren Chancen und zur Begeisterung der eigenen Fans konnten die Schweden problemlos mit den favorisierten Franzosen mithalten. Die Franzosen agierten nicht mit dem letzten Biss, da sie bereits mit einer 0:1 Niederlage sicher eine Runde weiter gewesen wären. In der 54. Minute konnte Ibrahimovic das schönste Tor des Turniers erzielen. Nach einer guten Hereingabe konnte er aus 16 Metern per Seitfallzieher das 1:0 markieren. In der Nachspielzeit folgte noch der zweite Streich. Wilhelmson brachte das Leder nur gegen die Latte, den Abpraller donnerte allerdings Larsson mit über 100 km/h in die Maschen. Den Franzosen wird es egal sein, denn da die Engländer das Parallelspiel gewonnen haben sind auch sie damit sicher vor der Ukraine für die nächste Runde qualifiziert.


    Viertelfinale zum Zunge schnalzen

    Im Viertelfinale warten auf beide Sieger der Gruppe D nun richtige Hammergegner. Die Engländer treffen auf die Italiener und die Franzosen bekommen es mit den Spaniern zu tun. Bleibt abzuwarten, wie lange wir noch Freude an den Beiden haben werden.