Artikel: EL-Gruppe C: Die Gegner von Borussia Mönchengladbach

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 19 September 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Nachdem die Gladbacher die Qualifikation zur Champions League unglücklich verpasst haben starten die Fohlen am kommenden Donnerstag in die Eurpa-League-Saison. Die Elf von Trainer Lucien Favre bekommt es in der Gruppe C mit Olympique Marseille, Fenerbahce Istanbul und AEL Limassol zu tun. Im Folgenden haben wir für euch die Gegner noch einmal genauer unter die Lupe genommen.


    22633

    Olympique Marseille:
    Nachdem Marseille im Jahr 2010 noch souverän französischer Meister werden konnte folge eine Saison, in der nicht viel zusammenlief. Folglich verließ Trainer Didier Deschamps den Verein und wurde von Elie Baup beerbt. Ins internationale Geschäft konnte man dann über den Ligapokal doch noch einziehen, in der Liga hingegen landete man auf einem enttäuschenden 10. Platz. Borussia Dortmund kennt Marseille bereits aus der letzten Champions-League-Saison, denn für Klopp und Co gab es nichts zu holen. Erst im Viertelfinale war gegen die Bayern Schluss. Die Gladbacher werden gewarnt sein, denn vor allem die Topspieler André-Pierre Gignac, André Ayew und Steve Mandana sind bereits heiß auf die Europa League.

    Fenerbahce Istanbul:
    Der ehemalige Klub von Christoph Daum konnte die Qualifikation zur Champions League gegen Spartak Moskau ebenfalls nicht überstehen. Nachdem Fener in der letzten Saison erst im Viertelfinale der Königsklasse scheiterte schaffte man es in der Liga auf den zweiten Platz hinter Lokalrivalen Galatasaray. Mit Dirk Kuijt holte Trainer Aykut Kocaman einen Star vom FC Liverpool in die Türkei und auch Moussa Sow vom OSC Lille sowie Milos Krasic sollten den meisten Fußballfans etwas sagen. Verbunden mit einigen türkischen Nationalspielern hat Fenerbahce einen schlagfertigen Kader.

    AEL Limassol:
    Und noch ein Champions-League-Qualifikation-Versager. Der zyprische Meister scheiterte in den Play-offs am belgischen Meister RSC Anderlecht. Nachdem das Hinspiel noch mit 2:1 gewonnen werden konnte unterlag man im Rückspiel durch 2 extrem später Treffer mit 0:2. Für die Gladbacher ist Limassol ein unbeschriebenes Blatt, denn es war für die Truppe der erste Titel nach 44 Jahren. "Limassol ist die Unbekannte der Gruppe. Gerade diese vermeintlich kleinen Gegner können aber sehr gefährlich sein", so Sportdirektor Max Eberl.

    Über die Gruppe der Gladbacher wird im Forum bereits diskutiert. Wenn du dich auch beteiligen willst klicke eine HIER!