Artikel: Dortmund holt auch den Pokal!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 13 Mai 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Der BVB hat es tatsächlich geschafft! Im Finale des DFB-Pokals fertigte die Borussia den FC Bayern mit 5:2 ab. Nach der Meisterschaft mussten die Münchner nun also auch den Pokal den Schwarz-Gelben überlassen. Mit dem Titel bekommt jeder Spieler zusätzlich eine Prämie von rund 75.000 Euro.

    20746Dortmund siegt auch im Olympiastadion zu Berlin (Foto: ThatRottenGuy/Flickr/cc by nc sa 2.0)


    Pöhler rockt auch den Pokal


    Am Samstagabend um 21:53 war die Niederlage des FCB besiegelt. In der Saison holte die Borussia mit 81 Punkten und 28 Spielen ohne Niederlage souverän die Schale und jetzt zum Abschluss auch noch den Pott. Vor allem Trainer Jürgen Klopp wurde von seinen Gefühlen überwältigt: „Das ist nicht in Worte zu fassen. So stellt man sich das als Dortmunder vor. Wir haben eiskalt zugeschlagen. Wahnsinn!"


    3 Minuten 0:0

    Die Partie sollte der erwartete Kracher werden. Jedoch rechneten die meisten mit einer ganz engen Kiste... Bereits nach 3 Minuten konnten die Dortmunder in Person von Kagawa allerdings schon einen Kapitalfehler von Gustavo zum 1:0 verwerten. Bayern hatte über die kompletten 90 Minuten zwar mehr Ballbesitz, jedoch machten sie immer wieder haarsträubende Fehler im Aufbauspiel. Zwar konnte Robben per Foulelfmeter in der 25. Minute ausgleichen, die Freude blieb allerdings nur wenige Minuten aufrecht erhalten, da Hummels in der 40. Minute ebenfalls vom Punkt aus den alten Abstand wiederherstellen konnte. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam es für den Rekordmeister knüppeldick, als Lewandowski nach Kagawa-Vorarbeit zum 3:1 einschob.


    45 Minuten für Lewandowski


    Die Bayern starteten mit frischer Motivation in die zweiten 45 Minuten, allerdings Lewandowski in der 58. Minute durch den 4:1 Treffer genau ins Herz der Bayern und deren Fans. Im weiteren Spielverlauf merkte man, dass die Münchner das Spiel bereits abgehakt hatten. Wahrscheinlich war die Elf von Trainer Heynckes mit dem Kopf schon im Champions League Finale gegen Chelsea. Ribery konnte zwar noch sehenswert zum 4:2 treffen, jedoch machte Lewandowski in der 81. Minute mit seinem dritten Tor endgültig den Sack zu.

    Franz Beckenbauer konnte das Spiel der Bayern im Nachhinein perfekt zusammenfassen: „Die Niederlage war peinlich. – Leichtsinnsfehler! Wenn man so spielt wie heute, wird man auch die Champions League nicht gewinnen.“


    Jogis Jungs nicht in Form


    Auch Nationaltrainer Jogi Löw war im Olympiastadion und musste mit ansehen, wie die Hälfte seiner EM-Truppe von starken Dortmundern deklassiert wurde. Allerdings zieht er aus dem Spiel auch positive Schlüsse für den FC Bayern: "Bayern hat vermissen lassen, was man gegen Real gesehen hat: schnelles Spiel in die Spitze, den Gegner zu Fehlern zwingen. Bayern braucht zwei, drei Tage, bis sie das verdaut haben. Ich bin mir sicher, dass die Bayern eine Riesen-Reaktion zeigen und die Saison mit einen Titel abschließen.“​

    Bleibt abzuwarten, wie die Bayern sich beim Finale Dahoam präsentieren werden. Chelsea würde Fehler wie heute sicherlich auch liebend gern annehmen...