Artikel: DFB-Sportgericht verhängt 6.000 Euro Geldstrafe für Hannover 96

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 28 Oktober 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Hannover 96 im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro belegt.
    17653Logo: ©DFB​

    Dies berichtet der Deutsche Fußball-Bund am Freitag auf seiner Internetseite. Vor dem Beginn des Bundesligaspiels zwischen dem FC Augsburg und Hannover 96 am 29. September 2011 in Augsburg wurden im Hannoveraner Zuschauerblock ein Kanonenschlag gezündet sowie mehrere Bengalische Feuer abgebrannt.

    Zudem verurteilte das Sportgericht den FSV Mainz 05 und den Karlsruher SC jeweils zu Geldstrafen in Höhe von 5.000 Euro. Mainzer Fans hatten im Bundesligaspiel gegen Kaiserslautern am 17. September 2011 Rauchbomben gezündet.

    Karlsruher Anhänger brannten im Zweitligasiel gegen St. Pauli am 19. September 2011 mehrere Feuerwerkskörper ab. Die drei Vereine haben den Urteilen zugestimmt, damit sind die Urteile rechtskräftig.

    dts Nachrichtenagentur
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Was macht der DFB eigentlich mit dem ganzen Geld? Da kommt vor allem in dieser Saison wohl richtig viel zusammen. Sinnvoll wäre ja wenn davon Bolzplätze etc. gebaut würden.
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    schön essen gehen! ;)