Artikel: DFB Elf unterliegt Argentinien mit 1:3

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 16 August 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Die deutsche Nationalmannschaft hat in einem Freundschaftsspiel mit 1:3 gegen Argentinien verloren. Dabei war die Auswahl des DFB zu Beginn der Partie das aktivere Team und überzeugte mit ansehnlichen Kombinationen. Vor dem argentinischen Tor nutzten die deutschen Spieler ihre guten Chancen jedoch nicht.

    22166
    (Foto: nhosko | CC BY)​

    Für Ron-Robert Ziegler, der als Vertretung für den verletzten Manuel Neuer im deutschen Tor stand, war die Partie bereits nach 29 Minuten beendet: Nach einem Foul im Strafraum zeigt der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt und schickt den Torhüter mit einer Roten Karte vom Platz.

    ter Stegen für Zieler

    Der eingewechselte Marc-André ter Stegen hält jedoch den vergleichsweise schwach geschossenen Strafstoß von Superstar Lionel Messi. Auch in Unterzahl blieb Deutschland gefährlich, geriet kurz vor dem Pausenpfiff jedoch unglücklich in Rückstand: Sami Khedira bugsiert den Ball nach einem Eckball von Argentinien in den eigenen Kasten und besorgt so unfreiwillig die Führung für die Gäste aus Südamerika.

    effektive Argentinier

    Mit dem 0:1 aus deutscher Sicht ging es in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild wie zuvor: Die deutschen Kicker gingen engagiert zu Werke, die Argentinier waren jedoch effektiver: Messi besorgt in der 52. Minute nach einem Konter das 2:0 für die Gäste.

    Diese taten mit der komfortablen Führung im Rücken im weiteren Spielverlauf nicht mehr allzu viel, blieben durch ihre hochkarätige Offensivreihe aber stets gefährlich.

    Anschlusstreffer kam zu spät

    In der 73. Minute zieht Di Maria aus gut 30 Metern ab, ter Stegen hat keine Chance und kann das 3:0 für Argentinien nicht verhindern. Dennoch bewiesen die DFB-Spieler Moral und können in der 82. Minute ihr erstes Tor erzielen: Schürrle und Götze bereiten den Kopfballtreffer zum 1:3 von Höwedes vor, der für Hummels eingewechselt worden war.

    Der Treffer der deutschen Nationalmannschaft kam jedoch zu spät, es blieb bei der 1:3-Niederlage.

    Flitzer auf dem Platz

    Ein deutscher Fan freute sich trotzdem: Er stürmte kurz vor Ende der Partie den Platz und lief auf Messi zu, der sich mit dem "Flitzer" abklatschte und sich anschließend grinsend abwendete.

    dts Nachrichtenagentur
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Wir halten fest: Das uninteressanteste Spiel seit dem Franz Bekenbauer Cup ging in die Binsen.

    Welche Erkenntnisse gibt's da jetzt?
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Löw muss weg! :D