Artikel: Das Leben ist kein Heimspiel - Der Hoffenheim Film

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 1 Dezember 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Das Leben ist kein Heimspiel - Ein Film über das Hoffenheimer Fußballmärchen. Vom Dorfclub in die Bundesliga. Der Aufstieg des Konzeptfussballs!

    [​IMG]
    Geschäftsführer Rotthaus und Fan der ersten Stunde Torro in der Rhein-Neckar-Arena

    Ab 05. Januar 2011 läuft der neue Hoffenheim Film in den Deutschen Kinos ab. Wer jetzt einen Hoffenheimer Propaganda Film erwartet hätte, düfte enttäuscht sein. Denn der Film beleuchtet die letzten Jahren des unglaublichen sportlichen Aufschwungs eher selbstkritisch, realistisch, und dass, ohne sich dabei selbst zu wichtig zu nehmen.

    Ein ehrlicher Streifen

    Der Film ist eher eine Art Dokumentation über den Weg vom Dorfverein zum Bundesligisten. Dabei gibt es natürlich großen Widerstand von außen, von Traditionsvereinen, die Angst haben der neue Club würde Ihnen was wegholen.

    Widerstand gibt es aber auch von den, damals noch sehr wenigen eigenen Fans. Torro, der Vorsitzende des damals einzigen Hoffenheim Fanclubs, und Fan der ersten Stunde äußert kritisch seine Bedenken über die rasante Entwicklung von 1899 Hoffenheim.

    Im Büro mit Geschäftsführer Rotthaus

    Das sportliche wird im Film nur nebenbei erwähnt, es geht in erster Linie darum, aufzuzeigen, was alles nötig ist, für den Wandel, von der Bedeutungslosigkeit bis hin in die Spitzenklasse des Deutschen Vereinfußballs. Die Politik um den Verein herum, den Stadionneubau und viele andere Dinge mehr. Im Film nimmt man teil an Sitzungen mit Geschäftsführer Rotthaus, man sieht welche Logistik hinter dem Projekt steht, auf welchen Ebenen gekämpft werden musste, um solch einen Verein in so kurzer Zeit aus dem Boden zu stampfen.

    12274
    Die Mannschaft von 1899 Hoffenheim nach dem Aufstieg in der Bundesliga in der Spielerkabine

    Den Regisseuren Rouven Rech und Frank Pfeiffer ist hier ein wirklich sehr interessanter Film gelungen, den so selbstkritisch wohl nicht viele andere Bundesligisten über sich erlaubt hätten.

    Hier gibt es den Trailer zum neuen Hoffenheim Film:

    [video=youtube;zbvU4KfZgJA]http://www.youtube.com/watch?v=zbvU4KfZgJA&feature=player_embedded[/video]

    Weitere Infos findet Ihr hier:

    http://www.hoffenheim-film.de/

    KURZINHALT

    Märchenhafter Aufstieg eines Dorfvereins oder nur einfach clevere Geschäftsidee? DAS
    LEBEN IST KEIN HEIMSPIEL zeigt die TSG 1899 Hoffenheim bei ihrem Sturm auf die
    1.Bundesliga und begleitet die beteiligten Akteure in ihrem nicht ganz alltäglichen Alltag: den
    leidenschaftlich engagierten Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus beim Hürdenlauf in der
    Provinz, den angesichts des rasanten Tempos verunsicherten Ur-Fan Torro beim Kampf um
    seine Liebe und den Mäzen des Fußballtraums bei der Suche nach Anerkennung für sein
    Hoffenheimer Lebenswerk.

    DAS LEBEN IST KEIN HEIMSPIEL ist die packende, authentische Dokumentation einer der
    größten sportlichen und wirtschaftlichen Unternehmungen der deutschen Fußballgeschichte
    und zugleich ein emotionaler Heimatfilm, das liebevolle Porträt eines Dorfes und seiner
    Idylle, an der die Stürme der gesellschaftlichen Veränderung nicht spurlos vorbei gehen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Das haben sie Samstag schon inner Werbung gezeigt.
    Ich geh hin. :)
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    da bin ich ja gespannt, wie das im Film abgehandelt wird.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Der Film ist wirklich sehr interessant. Auch wenn ich kein Freund von Hoffenheim und "Plastikclubs" bin, so gehts hier eher um die wirtschaftlichen Strukturen, den Background etc. und das wiederum finde ich sehr interessant, weil es meines Wissens nach keine Doku in der Richtung gibt.
    Es gibt ja auch nicht viele Vereine, die es aus dem Nichts innerhalb kürzester zeit bis auf Tabellenplatz 1 gebracht haben. Klar mit Geld ist alles möglich, aber in Hoffenheim wurde wirklich erstklassige Arbeit geleistet, das muss man anerkennen, auch wenn man den Club deshalb nicht lieben muss.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Zeigen Sie da auch die legendäre Szene mit dem U-Bahn Lied in der Kabine, nach dem Pokalspiel gegen Leverkusen?
     
  7. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Eintritt 18,99€! Die machen mit allem Geld!So etwas noch zu verfilmen :schlecht:
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    @HT kann ich mich nicht dran erinnern, oder ich habe es bewusst nicht mitbekommen. Das sportliche wird fast komplett ausgeblendet, es geht eher ums drumherum. Die Strukturen, Infrastruktur, Mitarbeiter, Organisations-Aufwand etc.

    Ne coole Szene habe ich oben noch vergessen: Der Architekt meinte zu GF Rotthaus , das blau eine kalte Farbe sei, und das rot viel besser zum Stadion und zum Verein passen würde. :zahnluec:
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    André: Das ist - nach hoffenheimer Maßstäben - auch schon ne Weile her. Heute auf den Tag vor 7 Jahren. Da hiessen sie noch TSG. Gesungen haben sie aber live im TV.
     
  10. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Tja, mit dem Film kann man echt gut Geld verdienen.
    Ich geh auf keinen Fall da rein. Erstens ist das sauteuer und zweitens bin ich gegen Geldgeber-Klubs. Für mich zählt Tradition oder zumindest eine ordentliche Vereinsgeschichte.