Artikel: Caffier fordert personalisierte Eintrittskarten, Stehplatzverbot und strikte

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 25 Mai 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Geht es nach Lorenz Caffier (CDU), dann ist für Fußballfans bald nichts mehr so wie es einmal war: Mit personalisierten Eintrittskarten, Stehplatzverbot, besserer Videoüberwachung striktem Alkoholverbot und Leibesvisitation an den Stadioneingängen will er das Thema Ausschreitungen und Randale bei Fußballspielen aus der Welt schaffen.

    20920(Foto: _dChris | cc by)

    Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Lorenz Caffier (CDU), fordert angesichts der zunehmenden Gewalt bei Fußballspielen personalisierte Eintrittskarten.

    Personalisierte Tickets

    "Ich bin dafür, dass künftig wie bei der Fußball-EM und der WM auch bei den Ligaspielen nur noch personalisierte Tickets verkauft werden. Durch die Sitzplatzzuordnung zu einem Namen können Gewalttäter leichter identifiziert und dadurch gegebenenfalls von ihrem Handeln abgebracht werden. Das erhöht die Sicherheit", sagte Caffier der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe).

    Leibesvisitation und Taschenkontrollen

    Caffier verlangte zudem schärfere Kontrollen: "Die Vereine müssen die Taschenkontrollen und die Leibesvisitation an den Stadioneingängen durch gut geschulte Ordner verschärfen."

    Stehplätze abschaffen

    Der Minister sprach sich dafür aus, Stehplätze in den Fußballarenen abzuschaffen: "In Großbritannien hat sich gezeigt, dass die Abschaffung von Stehplätzen ein probates Mittel ist. Das darf kein Tabu sein."

    Von den Stehplätzen fliege häufig Pyrotechnik auf das Spielfeld. "Das ist eindeutig verboten und eine Straftat", sagte Caffier.

    Pyrotechnik darf nicht Teil der Fankultur sein

    Er kritisierte den Deutschen Fußball-Bund (DFB): "Es war ein fataler Fehler des DFB im Jahr 2007, Pyrotechnik auch zur Choreografie von Fußballfans bei Spielen ins Gespräch zu bringen. Das rächt sich heute noch und darf nicht Teil sogenannter Fankultur sein."

    Bessere Videoüberwachung

    Caffier fordert zudem eine bessere Videoüberwachung.

    "Ich plädiere dafür, dass die Vereine in den drei Profiligen neueste Videotechnik mit hoher Bildqualität zur Beweissicherung einsetzen. Straftäter müssen schnell identifiziert und gegen sie ein beweissicheres Strafverfahren eröffnet werden", sagte Caffier.

    Schnellere Verfahren

    Die Verfahren würden allerdings viel zu lang dauern: "Zwischen Beweisaufnahme und der Verurteilung liegen teilweise vier bis fünf Jahre. Das hat keine abschreckende Wirkung", sagte Caffier der Zeitung.

    Konsequentes Alkoholverbot

    Außerdem fordert Caffier ein "konsequentes Alkoholverbot bei der Anfahrt mit der Bahn und im öffentlichen Nahverkehr."

    Gebt Ihr Caffier Recht mit seinem Maßnahmen-Katalog,
    oder findet Ihr das alles übertrieben?

    dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Nun ja, das sind ja alles keine News die Herr Caffier da verbreitet, und so unbekannt mir sein Name ist, so sehr denke ich, dass genau das sein Problem ist: Keiner kennt ihn. Und da wird dann mal Kräftig ins Hornblasen! Ich bin ich!

    Allerdings gibt mir zu denken, dass diese Maßnahmen immer häufiger und von allen möglichen Seiten vorgetragen werden. Wird da eine Burg sturmreif geschossen?
     
  4. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Ich fordere ja schon länger ein Caffier-Verbot und ein allgemeines Verbot gegen schnauzbärtige Sachsen. Hat schon Gründe, dass der Mann bei einer Direktwahl zum Ministerpräsidenten 14% bekommen hätte.

    http://suptras.de/bilder/fotos/1112/aachenausw/aachen_fch1112_1.jpg
     
  5. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Personalisierte Tickets – okay. Für Leute, die sowieso nicht gewaltbereit sind, hat das keine Konsequenzen.

    Aber den Rest sieht Caffier sehr eindimensional. Und was das wichtigste ist: Wer zum Teufel ist eigentlich Caffier?

    Leibesvisitationen gibt es schon und nützen aus Erfahrung nichts. Oder soll sich jeder Zuschauer nackt ausziehen? Sowas gab es meines Wissens im Ausland mal, woraufhin eine 16-Jährige wegen sexueller Nötigung vor Gericht gegangen ist.

    Strikter Alkoholverbot? Also ganz ehrlich, ein Fuppesspiel ohne Bierchen ist kein Fuppesspiel. Abgesehen davon; gewalttätige Fans sind dies auch nüchtern. Gibt es vielleicht eine polizeiliche Statistik, die den Anteil der betrunkenen Gewalttäter mit den nüchternen (die vielleicht nur ein, zwei Bier drin haben) vergleicht? Ich bezweifel, dass die nüchternen alle friedlich sind, das sind Hooligans halt nicht.

    Was Pyrotechnik betrifft: Ich verstehe sowohl die Contras (also auch die Contras von Caffier) als auch die Pros, darum sag ich hier jetzt nichts zu. Ich bin hierbei übrigens neutral mit leichtem Hang zu contra.

    Und die Videoüberwachung hilft höchstens bei der Erkennung von Straftätern, aber nicht wirklich bei der Vermeidung dessen. DAFÜR müsste es dann schon sehr harte Strafen geben, damit dies Eindruck schindet. Aber die gibt es nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  6. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Das Problem wollte man übrigens im Wahlkampf auch lösen und war da ganz pfiffig ;)
    C wie Zukunft | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A - Z - extra 3 - media
     
  7. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    So ausländisch ist das Spiel Karlsruhe gegen Dresden aber nicht gewesen. :floet:

    EDIT: Hab mich vertan, war Dresden in Saarbrücken. Bei Leverkusen - Frankfurt soll ähnliches passiert sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Mai 2012
  8. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ach, war das bei dem Spiel? Ich war mir sicher, es war im Ausland. Vielleicht mein ich auch ein anderes Spiel – aber ist auch egal, wo das war, es ist nun mal so, dass Leibesvisitationen bei einer bestimmten „Stärke“ ein Eingriff in die Privatsphäre sind, und dieser Fall zeigt das eben schon sehr gut.

    Und wenn ich irgendeine 16-Jährige auszieh, mach ich das sicher nicht im Stadion.:huhu:
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    FKK Bundesliga? Aber nur wenn Spieler usw. dann auch nackig sind!
     
  10. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Willst du das wirklich? :suspekt:
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Natürlich nur, wenn die Buli dann im Sommer stattfindet und eine lange Winterpause hat!
     
  12. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Beim Damen-Beachvolleyball könnte ich mich ja damit anfreunden, aber Bundesliga.? Nee.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Und CDU Parteitage auch nur noch nackig!
     
  14. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
  15. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Wenn's für Auswärtsfans den eisernen Vorhang gibt, gehört Volker Lange hinter schwedische Gardinen.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Absperrungen sind ja viel zu gefährlich. Daher ist ein solcher Vorschlag schon mal abzulehnen.

    -- Sent from my Palm Pre using Forums
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Verglichen mit Delikten außerhalb von Stadien werden die iinnerhalb und drum herum, so etwa Beleidigung, Widerstand etc. schon sehr viel härter verfolgt und geahndet. Ob das abschreckt?

    Die Antwort sollte bekannt sein.
     
  18. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Ich stimme dem unbekannten Herrn Caffier in allen Punkten zu!

    Wer am Donnerstag Galileo geguckt hat, hat gesehen wie gefährlich Pyros sind und das sie beim besten Willen nichts im Stadion zu suchen haben.

    Stehplätze, sind für die Stimmung im Stadion sicherlich sehr wichtig und auch ich kaufe in der Regel eigentlich immer ein Stehplatzticket, aber fakt ist nun mal, das die Probleme aus diesem Bereich kommen und personalisierte Stehplatztickets nun mal nichts bringen, weil jeder stehen kann wo er will und somit nicht auffindbar ist. Daher abschaffen.

    Die Videoüberwachung muss ganz klar verbessert werden. Es muss jeder Platz per Video einsehbar sein, so wie es in England der Fall ist. Nur so kann man gezielt die Unruhestifter finden und festnehmen.

    Strafe: Jeder der sich nicht benehmen kann (Pyro zünden, Schlägerei, aufs Feld rennen) sollte ein mindestens 5jähriges Stadionverbot bekommen. Nur durch harte Strafen, kann man vielleicht andere davon abhalten. Das es dann vielleicht auch mal einen Unschuldigen trifft ist Pech, aber so ist das nun mal. Beim Fußballtraining gibt es ja in der Regel auch Straftraining für das ganze Team, wenn einer scheiße baut. ;)
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich bin ja bei sowas einfach für einen breitangelegten Feldversuch.
    Also einfach mal einführen und wenn's nicht wirklich hilft, dann einfach weiter verschärfen, da sog. "Sicherheitsauflagen" ja in den allerseltensten Fällen wieder zurückgenommen werden, wenn sie sich als überholt oder untauglich erwiesen haben.
    Und kann ja nur der Grund sein: Sie waren zu lasch.

    Liesse sich z.B. auch alles besser mit RFID-getaggten Karten lösen. Dann weiß man auch noch gleich, wo die Betreffenden sich zu jedem Zeitpunkt aufhalten. Die Dinger kriegt man am Eingang ums Handgelenk getackert und es wird beim Rausgehen wieder abgenommen. Wer's nicht mehr dran hat, hat auf ewig Stadionverbot oder kann sich das nächste mal den Chip implantieren lassen.

    Weiterer positiver Nebeneffekt: RFID-Technologie ist teuer und die Preise gehen gescheit in die Höhe, so dass schon allein der Preis vor'm Arenabesuch abschreckt.