Artikel: BVB mit B-Elf gegen City

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 3 Dezember 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Am Dienstag geht´s für die Dortmunder noch einmal in der Champions League zur Sache, allerdings gleicht das Spiel gegen Manchester City eher einem Schaulaufen. Nach der sensationellen Gruppenphase findet Trainer Klopp nun äußerst lobende Worte für seine Schützlinge. Am Montagabend stand er den Reportern in einer Pressekonferenz Rede und Antwort.

    23767

    Definitiv erst im Achtelfinale werden Kapitän Kehl (Kapselentzündung), Bender (Adduktoren) und Subotic wieder in der Königsklasse aktiv sein können. Entwarnung gab es von Klopp bezüglich der Verletzung von Subotic, die dieser sich am Samstag im Spiel gegen die Bayern zugezogen hatte. Der Serbe hat sich das Becken geprellt und einen Muskel gezerrt, was bis zum Wochenende allerdings schon wieder verheilt sein könnte. "Fürs Wochenende sieht es besser aus", so Klopp.

    Gegen die Citizens wird wohl sowieso eine B-Elf auf dem Platz stehen, denn neben den genannten Kickern stehen auch Götze, Kuba, Piszczek und Lewandowski noch auf der Kippe. Von einer Schonmaßnahme wollte Klopp indes aber nichts hören. "Haben wir nicht vor", so der Coach kurz und knapp. Folglich wird auch sein überragender Stamm-Keeper Weidenfeller keine Verschnaufpause bekommen. "Wir wollen eine Elf ins Rennen schicken, die so frisch wie möglich ist." Indes erhielt der junge Moritz Leitner bereits eine Startelfgarantie.

    Bereits als Gruppensieger gegen den englischen Meister noch einmal das Spiel genießen zu können ist ein absolutes Luxusproblem. Klopp kam gar nicht mehr hinterher mit den lobenden Worten für seine Jungs. Nachdem es im letzten Jahr in der Champions League keine Freude für den BVB war freut man sich jetzt schon riesig auf das Achtelfinale. Vor allem ist den Verantwortlichen aber auch den Fans das Hinspiel gegen Man City in Erinnerung geblieben. "Das war eines der besten Spiele, das eine BVB-Mannschaft jemals gespielt hat", so Klopp.

    Bleibt nun abzuwarten, ob es mit der ersatzgeschwächten Elf noch einmal eine denkwürdige Partie wird. Für den englischen Meister geht es immerhin noch um den Einzug in die Europa League. Vor der Gruppenphase war dies sicher nicht das Ziel der Truppe von Mancini, doch die unzähligen Millionen im Kader brachten einfach nicht die gewünschte Leistung. Die Anhänger des BVB brauchen jedoch angeblich kein Disaster zu befürchten. Die Elf auf dem Platz werden sich aufreiben, um das Spiel erfolgreich zu gestalten, denn die Königsklass "ist nach wie vor eine reizvolle Geschichte", so Klopp.