Artikel: BVB: Klopp bis 2016 - Barrios zum FC Fulham?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 30 Januar 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Der amtierende deutsche Meister Borussia Dortmund hat einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft getan. Nach der Verpflichtung von Marco Reus teilte der Club heute mit, die Verträge von Jürgen Klopp und Michael Zorc vorzeitig bis 2016 verlängert zu haben. Bei Lucas Barrios hingegen zeichnet sich ein Wechsel zum FC Fulham ab.

    18823Jürgen Klopp (Foto: Christopher Neundorf)

    Der deutsche Meister Borussia Dortmund hat die Verträge mit Trainer Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc vorzeitig bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Das teilte der Verein am Montag mit.

    "Beide haben in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

    Klopp hat richtig Bock auf den BVB

    "Ich habe das Glück, bei einem großartigen Verein arbeiten zu dürfen", so Klopp: "Für mich als Cheftrainer ist es wichtig, dass gemeinsam mit mir auch mein Team mit Zeljko Buvac und Peter Krawietz die Verträge beim BVB verlängert hat. Dass uns Borussia Dortmund für einen so langen Zeitraum das Vertrauen schenkt, wissen wir zu schätzen."

    Er habe eine Riesenlust, so Klopp, die Entwicklung des BVB weiter mit vorantreiben zu dürfen. Klopp ist seit 2008 BVB-Trainer.

    Lucas Barrios zum FC Fulham?

    Der deutsche Meister Borussia Dortmund verhandelt einem Medienbericht zufolge mit dem englischen Premier League-Verein FC Fulham über einen Verkauf des Stürmers Lucas Barrios.

    Wie das Fachmagazin "Kicker" meldet, bietet der Londoner Klub sieben bis acht Millionen Euro für den Angreifer. Dortmund fordere jedoch eine Ablösesumme von mindestens zehn Millionen Euro.

    BVB fordert 10 Millionen Euro

    Barrios war 2009 vom chilenischen Club Colo Colo nach Dortmund gekommen und hatte dort mit seinen Toren entscheidend zum Gewinn der Meisterschaft im vergangenen Jahr beigetragen.

    Nach einem Muskelbündelriss zu Beginn der Saison fiel der Stürmer jedoch zwei Monate aus und verlor seinen Stammplatz im Dortmunder Angriff an den Polen Robert Lewandowski. Das Transfer-Fenster schließt am Dienstag um 24 Uhr.

    dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Wichtig dass man den Kloppo lange bindet. Aber das Barrios fürn Appel und en Ei verschachert wird, will mir irgendwie nicht in den Kopf gehen. Vermutlich braucht man die Kohle um im Sommer Reus zahlen zu können, anders kann ich mir das nicht erklären.
     
  4. theog

    theog Guest

    Das hat doch mit Reus nix zu tun; Sein Kauf wurde aus anderen Mitteln bezahlt, laut der BVB-Führung. Es kann nicht sein, dass der BVB mit einem Stürmer nur weiter macht. Was passiert, wenn Lewandowski sich verletzt? Zidan ist eine Gurke hoch 10 im vergleich zu Lewandowski/Barrios.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Ja das mag ja sein, aber es sieht nicht danach aus. Wie Du sagst, wenn ich einen abgeben würde dann Zidan. Wieso Barrios für evtl. unter 10 Mio verticken? Das macht doch irgendwie gar keinen Sinn?
     
  6. theog

    theog Guest

    Wenn man es als "Grund" nennen darf, dann deswegen, weil Barrios unzufrieden mit seiner Situation beim BVB ist. Aber das ist doch kein wirklicher Grund, ihn jetzt abzugeben. Klopp sollte mit ihm zusammensetzen und reden, und ihm mehr Einsatzzeiten geben!
     
  7. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Das Problem ist halt dass Barrios keine Lust mehr hat, seit er nicht mehr die Nummer eins. Wenn er nicht gewillt ist, die momentane Situation hinzunehmen, ist es halt gescheiter dass er verkauft wird. Toll find ichs auch nicht, da ich von Zidan nicht viel halte... Vielleicht mal Ducksch bringen?