Artikel: Borussia Dortmund und die Doppelmoral

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 17 November 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    11944Was war das Geschrei groß, die Dortmunder BVB Fans sollten beim Derby auf Schalke mehr als 20 Euro für einen Stehplatz bezahlen. Etliche Fanclubs riefen zum Derby-Boykott auf.

    Doch bei Borussia Dortmund handelt man wohl nach dem Motto: Was interessiert uns unser Geswchwätz von gestern?

    Doch erst der Reihe nach:

    Es wurde die Aktion Kein Zwanni für nen Steher ins Leben gerufen, und selbst BVB Trainer Jürgen Klopp unterstützte seine Fans bei diesem Boykott: "Ich finde es gut, dass unsere Leute nicht hingehen, um Klaas-Jan Huntelaar zu finanzieren", so der BVB-Trainer Jürgen Klopp damals zur "Bild"-Zeitung.

    Die Argumente für die hohen Stehplatzpreise von Schalker Seite lauteten damals: Topspiel-Zuschlag, Derby, Spitzenspiel etc. Doch der Mob war sich einig: Hier wurde eine Grenze überschritten!

    Beim Protest schlossen sich auch Fans vieler anderer Vereine der Bewegung an, da es schließlich um alle Fußballfans und nicht nur die Belange der Dortmunder gehen würde.

    Heute ein paar Wochen später, der BVB steht auf Platz 1 , die Borussia aus Mönchengladbach auf Rang 18 (zumindest als der Vorverkauf für das Spiel begann). Das Spiel ist alles andere als ein Toppspiel, und ein Derby ist es auch nicht.

    Umso verwunderter ist man auf Gladbacher Seite über die Ticketpreise: Nicht-Fanprojekt- bzw. Nicht-Borussiamitglieder landen inkl. der Vorverkaufsgebühren also bei über 20,- EUR für ’nen Steher. Was passiert denn wen Gladbach mal auf Platz 5 steht, kostet der Steher dann schon über 25 Euro?

    Fakt ist, beim BVB werden die Gästefans genau so abgemolken wie woanders auch, ist auch eigentlich nicht weiter schlimm, wenn man nicht was anderes suggeriert hätte.

    Wenn man auf andere mit dem Finger zeigt, und es selbst nicht besser macht, dann darf man sich nicht über einen sehr faden Beigeschmack wundern.

    Weitere informationen dazu gib es hier: Wer im Glashaus sitzt ...

    Bildquelle: de.wikipedia.org/wiki/Borussia_Dortmund
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Die Dortmunder stehen ja auch nicht in ihrer eigenen Gästekurve :rolleyes:
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich fand die Aktion damals richtig gut, vor allem auch dass die Verantwortlichen Ihre Fans dabei unterstützt haben.

    Nur wenige Wochen selbst soviel Geld, und dass noch nichtmal in einem Topspiel zu verlangen, ist aber unter aller Kanone.

    Da hätte man vorher mal seine eigenen Preise checken sollen, bevor man die Schalker Verantwortlichen mehr oder weniger als "Abzocker darstellt, obwohl man wohl selbst einer ist. "
     
  5. Juka

    Juka Stehplätzler

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Das ist so nicht ganz korekt. Bei Spielen mit wenig Gästefans werden die Gästestehplätze an die eigenen Fans verkauft.

    Grundsätzlich gebe ich dem Faden beigeschmack schon recht. Ich denke aber mal, das sich der "Zwanni" wohl auf den Nettopreis bezieht.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Das denke ich auch. Ich habe im September eine Stadionführung mitgemacht. Und mich deucht, da war der billigste Stehplatz für alle Spiele bei 16 Euro. Aber ohne alles. Insofern sind 17 Euro 40 dann auch nicht viel mehr. Jedenfalls keine 20 Euro. Und ein Topspielzuschlag isses wohl auch nicht.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    17,40 Euro bezahlen Vereinmitgleider bei Borussia. Nicht-Vereinsmitglieder bezahlen inklusive Gebühren über 20 Euro!

    Und was wäre wenn das Spiel noch ein Topspiel wäre, und noch 5 Euro Topspielzuschlag oben drauf kämen? Was die Karte dann kosten würde, kann sich ja jeder serlbst ausrechnen.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Wieviel isses denn ohne die Gebühren?
     
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Also ich hab gerade nochmal im Katalog geschaut. Stehplatz Südtribünde UND Stehplatz Gästebereich kosten "normal" 14,50 Euro.
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Das kann aber nicht sein. Wie gesagt für Vereinsmitglieder kostet die Karte ja schon 17,40 Euro inkl. Geb. Für nicht-Mitglieder kommt sie durch Gebühren auf über 20 Euro, und wenn man sich jetzt noch vorstellt, dass es ein Toppsiel wäre, käme die Karte ja nochmal 5 Euro teurer.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Sorry. Aber ich hab den Katalog vor mir. Aus dem habe ich "zitiert". Ich guck demnächst mal häufiger im Netz, wie die Preise da sind. Aktuell ist der billigste bei 17,40 Euro ohne alles. Liest sich zwar immer noch viel. Wenn man aber bedenkt, dass teilweise in der regionalliga schon 10 Euro genommen werden, halte ich das nicht für zu hoch.
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Auf der BVB-Webseite steht es schon lange zu lesen:

    "Zu den Topspielen gegen Bayern München, Schalke 04, Werder Bremen, Hamburger SV, Borussia M'Gladbach und 1. FC Köln erheben wir einen Zuschlag von 20%."

    Demnach kostet bei diesen Spielen der billigste Platz 17,40 statt 14,50 Euronen.

    Wieso jetzt ausgerechnet die Spiele gegen Gladbach und Köln als Topspiele bezeichnet werden, erschließt sich mir allerdings auch nicht unbedingt. :weißnich:
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Weil die viele Fans mitbringen, ganz einfach. So viele Fans, dass es nicht stoert, wenn einige wegen der erhoehten Preise wegbleiben - es gibt dann ja immer noch genug andere, die kommen wollen, und man wird alle Tickets zu den erhoehten Preisen los.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    OK ich dachte da kämen dann nochmal der Topspielzuschlag drauf. Das der bei uns schon drauf ist, daran hätte ich natürlich nicht gedacht.

    Gegen den Tabellenletzten und vorletzten einen Topspielzuschlag zu erheben macht die Sache jedenfalls nicht besser. Hier wird ganz klar abgezockt, was bitte soll daran ein zu erwartendes Toppspiel sein? Wie Detti schon sagt, man weiß das Köln und Gladbach auswärts viel mitbringen und da langt man halt zu.

    Wenn man das selbst so handhabt, dann sollte man sich vorher überlegen, ob man mit seinen Fingern noch auf andere zeigt.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Immerhin ging es damals um die magische Grenze von 20 Euro, und die zahlt man in Dortmund eben nicht für Topspiele.

    Aber es ist sicher heuchlerisch, einerseits die Gladbacher und Kölner Fans so abzuziehen, und dann vom Verein aus so ein Tohuwabohu zu veranstalten wegen der Derby-Preise. Die Protestaktionen hätte man allein den Fans überlassen sollen.
     
  16. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich habe ja gleich gesagt, dass die sich erst einmal an Ihre eigene Nase fassen sollen. :floet:
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Dafür kriegnse auffen Sack.

    Muss sich schließlich lohnen, die Auswärtsfaaht.
     
  18. scard

    scard Active Member

    Beiträge:
    594
    Likes:
    15