Artikel: Bleibt de Bruyne über die Saison hinaus ein Bremer?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 7 Januar 2013.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Bei Bremen war Kevin de Bruyne neben Arnautovic wohl der Lichtblick der Hinrunde. Ie Leihgabe vom FC Chelsea konnte bereits 5 Treffer vorbereiten und weitere 4 selbst markieren. Kein Wunder also, dass sich mittlerweile auch andere Topklubs für den 21-Jährigen interessieren. Vor allem der VfL Wolfsburg mit dem ehemaligen Bremer Manager Klaus Allofs hatten zuletzt schon ihre Fühler ausgestreckt. Doch Werder-Coach Thomas Schaaf will das Talent unbedingt behalten. Nun hat sich der junge Belgier erstmals selbst über seine sportliche Zukunft geäußert.

    24209

    „Ja, es ist möglich, dass ich in Bremen bleibe. Im Sommer werde ich mit Chelsea reden, wie es weitergeht. Warum soll ich nicht weiter in der Bundesliga spielen“, so de Bruyne zu seiner aktuellen Situation. Das dürfte für viele Bremer wohl eine Genugtuung sein, da damit den Wölfen wohl eine Abfuhr erteilt wurde. Mittlerweile fühlt sich der Belgier richtig wohl in Deutschland, nachdem er nach der ersten Zeit die fremde Mentalität beklagt hatte. „Die Bundesliga und die Premier League sind beide auf höchstem Level. Mir fehlt hier nichts“, so der 21-Jährige.

    Nur das internationale Geschäft soll nun noch folgen. Beim FC Chelsea war er zwar nicht gesetzt, jedoch spielte er schon bei seinem Ex-Verein Genk in der Champions League. In der kommenden Saison soll es also wenn möglich auch mit Bremen auf die internationale Bühne gehen. „Für mich ist wichtig, europäisch zu spielen. Selbst wenn Du im kleinsten Team überhaupt spielst. Jeder beobachtet das“, so de Bruyne.

    Zur Not würde sich der 21-Jährige auch mit der Europa League zufrieden geben, denn in seinem Alter hat man noch alle Zeit, um sich zur europäischen Spitzenklasse hochzuarbeiten. „Ich will auf dem höchstmöglichen Level spielen. Aber ich bin erst 21, habe noch Zeit, dieses Ziel zu erreichen. Jetzt reicht erst mal die Europa League – und die ist trotz Platz 12 ja auch für Werder drin. Europa ist immer noch möglich. Es bleibt bis zum Ende eng“, so der Kicker. Keine Frage, die Bremer liegen noch nicht ganz im Soll, doch mit nur 4 Punkten Rückstand auf die internationalen Plätze könnte das Ziel durch eine starke Rückrunde durchaus noch erreicht werden.

    Teile doch deine Meinung zur Personalie de Bruyne mit der Community HIER im Forum.