Artikel: Barca: Pep Guardiola hört auf!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 27 April 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Pep Guardiola wird in der nächsten Saison nicht mehr Trainer des FC Barcelona sein. Übereinstimmenden spanischen Medienberichten zufolge wird der Fußballtrainer seinen Vertrag, der zum Saisonende ausläuft, nicht verlängern.

    20435Pep Guardiola verlässt Barca (Foto: thesportreview.com | cc by-nc-sa)

    Der 41-Jährige wolle demnach eine Auszeit vom Fußballgeschäft nehmen.
    Die Katalanen wollten Guardiola unbedingt halten und sollen ihm sogar eine Verlängerung seines Vertrages mit beliebiger Laufzeit und zu seinen Wunschkonditionen angeboten haben.

    Guardiola war nicht zu halten!

    Der Trainer ist seit 2008 in Diensten des FC Barcelona und hat seitdem 13 Titel gewonnen, darunter dreimal die spanische Meisterschaft und zweimal die Champions League. Am Dienstag war Guardiola mit Barcelona im Halbfinale der Champions League am FC Chelsea gescheitert.

    Wird Bielsa von Bilbao der Nachfolger?

    In der spanischen Primera División liegen die Katalanen vier Spieltage vor Schluss sieben Punkte hinter Erzrivale Real Madrid.

    Als Nachfolger von Pep Guardiola ist beim FC Barcelona Bilbao-Trainer Bielsa im Gespräch.

    dts Nachrichtenagentur, Soccer-Fans.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Bielsa hat schön bei Athletic zu bleiben...:motz:
     
  4. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Das wird für mich eine der interessantesten Trainerfragen der letzten Jahre.

    Ich habe schon gehört, dass der Trainer von Bilbao (Bielsa) sehr gut und im Gespräch sein soll. Fänd es allerdings ziemlich bedenklich, wenn der nun einfach dem Opportunismus erliegt... wäre in Spanien allerdings möglich, glaub ich. Barca/Real sind nicht umsonst das Maß aller Dinge.
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    In der Pressekonferenz hat er seinen Rücktritt mit der enormen Last und Konzentration begründet. Er habe immer alles gegeben, immer allen Mut gemacht, musste immer stark sein. Es ging aber weniger in Richtung allgemeinem Erschöpfungssyndrom. Er betonte, dass er das Gefühl habe, alles erreicht zu haben, indirekt klang da auch an, dass er sich nicht mehr weiter auf dem Level motivieren kann.

    Präsident Rosell und Guardiola redeten übrigens auf katalanisch, und die Dolmetschereinblendung klappte natürlich erst nach 10 Minuten. ;) Später wurde aber auch spanisch gesprochen, denn Barça hat sehr viele Fans, die des Katalanischen nicht mächtig sind.

    In den Foren überbieten sich die User mit Huldigungen, auch die Madrid-Fans. Und ich muss auch sagen: es verdient allerhöchsten Respekt, was er mit der Mannschaft erreicht hat. :hail:
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Tja, schade, aber nachvollziehbar. Wohl die beste Entscheidung, die er treffen konnte.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Wie stelle ich mir dass denn vor? Ist das wie wen ein Hamburger versucht Bayerisch zu verstehen, oder haben die Sprachen noch weniger miteinander zu tun?
    Das mit der Motivation kann ich mir vorstellen. Der Druck und die Anspannung sind enorm. Bei Barca ist das wohl noch krasser als woanders. Kein Job den man 40 Jahre machen möchte. ;-)
    Er hat glaub ich 13 von 17 Titeln gewonnen, oder? Wahnsinn! Dass muss ihm erst mal einer nach machen.
    Mal gespannt ob er irgendwann überhaupt nochmal Trainer sein will, bzw. ob er sich da nochmal motiviert bekommt. Nach Barca gibt es eigentlich keine Herausforderung mehr.
     
  8. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Bezüglich des Sprach-Problemes:


    Also ich wusste ja bereits, dass die Katalanen als autonomes Gebiet und mit ihrem ausgeprägten Nationalbewusstsein im Alltag hauptsächlich die katalanische Sprache nutzen.

    Aber hier frage ich mich: Wieso reden Präsident und Guardiola (Personen von öffentlichem Interesse) da katalanisch, obwohl doch klar ist, dass diese Pressekonferenz landesweit verfolgt wird?


    @ André: Soweit ich weiß ist das in Spanien mit Katalonien und einigen anderen autonomen Regionen ein wenig ausgeprägter als mit den Bundesländern in Deutschland. Ich glaube deren autonomer und ihr eigenständiger nationaler Charakter sind sogar in der Verfassung festgehalten. Aber darüber weiß Huelin sicher mehr - mein lückenhaftes Wissen beruht da nur auf "Hab ich mal gelesen..." :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 April 2012
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Nein, es ist kein Dialekt, sondern eine eigene Sprache. So wie zwischen Deutsch und Niederländisch.

    In der PK betonte er, dass ihm noch mehr als die Titel die Art stolz mache, wie er sie errungen hat. Und die Verantwortlichen von Barça möchten auf jeden Fall "das Projekt" fortführen, sprich: der neue Trainer sollte unbedingt eine ähnliche Spilephilosophie haben. Da bietet sich Bielsa ja geradezu an... :floet:

    Dazu hat er sich nicht konkret geäußert. Wohl aber hat er durchklingen lassen, dass sein Entschluss schon seit Monaten feststeht. Er wollte es aber nicht früher verkünden, um die Mannschaft nicht zu verunsichern, aber gerade bei den wichtigen Spielen gegen Madrid und Chelsea sei es für ihn natürlich eine ziemlich verzwickte Situation gewesen.

    Die Klubverantwortlichen wussten dass sicher schon ein paar Tage länger, aber nicht die Spieler und Fans - auch wenn schon seit Wochen Gerüchte über seinen Rücktritt in Umlauf waren.
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Er hat ja schon länger gesagt dass er jedes Jahr aufs neue entscheiden muss, ob er sich noch motivieren kann. Ist halt langweilig in Barcelona. :)

    Mit der Mannschaft gewinnt jeder Trainer was.
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Dieser Trainer passt nur zu Barcelona. Unvorstellbar für mich, dass er mit seiner Philosophie auch nur mittelfristig woanders Erfolg haben könnte. Dass er eine Pause braucht ist verstänlich, dass er nach der Pause wieder bei Barca einsteigen wird ist wahrscheinlich.

    EDIT: Das ist für mich wie ein Kommissar nach jahrelanger guter Arbeit und einem schweren Fall mit den Worten nach Hause geschickt wird:" Ruhen sie sich jetzt erstmal aus, kriegen den Kopf frei und dann kommen sie erholt wieder zurück"
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 April 2012
  12. bastione

    bastione Member

    Beiträge:
    94
    Likes:
    1
  13. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Sofort? Vilanova, ist das der Typ, der beim Chelseaspiel neben Pep stand und auf den Pep immer erklärend einredete und der so geglotzt hat, dass man das Gefühl hatte, das der alles nicht richtig versteht. Der kam mir vor, wie ein Praktikant ( Dumm rumstehen als Ausbildungsziel) oder einer, der einen Tag auf der Bank mit Pep im Preisausschreiben gewonnen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 April 2012
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Das neue Haus, das passt ja gut...
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Die Reaktion von Leo Messi:

    leo-messi.jpg

    https://www.facebook.com/LeoMessi/posts/421862181166715
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Ach je, der arme Messi, jetzt planen ihn auch noch Schuldgefühle? Kann huelin das mal übersetzen, der kann das besser. :D
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Das glaube ich auch, vor allem den letzten Teil. ;-)
     
  18. bastione

    bastione Member

    Beiträge:
    94
    Likes:
    1
    Mein Freund, der Mann hat mit Pep vor 4 Jahren die 2. Mannschaft in Liga 2 gebracht und ist seitdem Assistent. Ich glaube es spricht für sich, wenn man jemand jemandem anhand Fernsehbilder Kompetenz abspricht.... :nene:
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Dafür isses lustiger! :D
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ich möchte Pep aus ganzem Herzen dafür danken, wieviel er mir für meine berufliche Karriere und meinen persönlichen Weg gegeben hat.
    Aufgrund dieses starken Gefühls habe ich es vorgezogen, bei der Pressekonferenz von Pep nicht anwesend zu sein. Ich wollte weit weg von der Presse sein, vor allem weil ich weiβ, dass die Medien die traurigen Gesichter der Spieler zeigen wollen, und das ist etwas, das ich beschlossen habe, nicht zu zeigen.
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Der Eindruck täuscht etwas. Er ist sicher ein eher zurückhaltender Vertreter in der Öffentlichkeit, aber er hat Guardiolas und damit Barças Philosophie verinnerlicht, kennt die Spieler und die Abläufe, und steht für Kontinuität.

    Hoffentlich kann er die Mannschaft auch weiterentwickeln und ihr die gleiche Power vermitteln wie Pep. Ganz sicher bin ich mir da nicht. Mir hätte jemand wie Bielsa ehrlich gesagt besser gefallen.
     
  22. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Hört sich an, als ob Guardiola der Pep fehlt.