Artikel: Badstuber wieder fit

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 14 November 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Am kommenden Wochenende kommt es in der Bundesliga am 12. Spieltag zum fränkisch-bayerischen Derby zwischen den Bayern und dem Club aus Nürnberg. Nach der aktuellen Form sollten die Münchner die Nürnberger eigentlich aus dem Stadion fegen, jedoch lässt die Gast-Statistik bei den Clubberern mehr Platz für Spekulationen. Jupp Heynckes kann indes wieder auf Holger Badstuber zurückgreifen und auch Mario Gomez macht nach einer langen Verletzungspause wieder die ersten Schritte Richtung Comeback.

    23443


    Die Saison des Holger Badstuber könnte eine sehr turbulente Wendung nehmen. Noch bis zum Spiel gegen Leverkusen Ende Oktober war der Verteidiger sowohl in der Liga als auch in der Champions League gesetzt. Dann bremste den Nationalspieler ein Muskelfaserriss und nach der Genesung von David Alaba auf der linken Verteidigerposition ist nun die Frage, ob Badstuber sich gegen den Österreicher oder auch gegen Dante in der Innenverteidigung durchsetzen kann. Immerhin meldete er sich nun zum kommenden Duell mit Nürnberg wieder im Kader zurück. Der 23-Jährige trainiert seit heute wieder mit der Mannschaft und hofft, am Wochenende sein 99. Bundesligaspiel bestreiten zu können.


    Auf dem Trainingsplatz tummelten sich auch Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos, die sich beide für das Länderspiel gegen Deutschland bei Jogi Löw krank gemeldet hatten. Für einen Einsatz gegen Nürnberg wird es voraussichtlich aber reichen. Mit Mario Gomez schafft ein weiterer zuletzt Verletzter es wieder ins Aufgebot der Bayern. Am Dienstag feierte er bereits sein Comeback in einem Testspiel, in dem er gleich mit 4 Treffern glänzen konnte. "Ich mache mich nicht verrückt, wann ich wieder spiele. Ich vertraue den Ärzten und unserem Trainer", so Gomez heute in einem Interview.


    Im Sturm hat der Torjäger jedenfalls eine große Konkurrenz bekommen. Mario Mandzukic führt derzeit die Torschützenliste der Bundesliga mit 8 Treffern an und auch Edeljoker Claudi Pizarro konnte in der Champions League und im DFB-Pokal bereits je 3 Mal treffen. Der Kampf um den Stammplatz ist somit eröffnet, wobei in Nürnberg wohl zunächst Mandzukic auf dem Platz stehen wird. Der Goalgetter soll helfen, die schlechte Nürnberg-Bilanz seines Trainers aufzubessern. Heynckes verlor 9 seiner bislang 14 Gastauftritte bei den Franken, die Bayern hingegen gewannen in dieser Saison bislang alle Auswärtspartien „zu Null“.