Artikel: Augusto vor Wechsel nach Brasilien

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von To1989, 15 Dezember 2012.

  1. To1989

    To1989 Active Member

    Beiträge:
    346
    Likes:
    3
    Schon seit Wochen wird darüber diskutiert und nun scheint es langsam Gewissheit zu werden. Die aktive Zeit von Renato Augusto in der Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen neigt sich dem Ende. Der ehemalige Leistungsträger läuft schon lange seiner Form hinterher, sodass nun ein Wechsel in der Winterpause fast schon festzustehen scheint. Vor allem rückt ein Wechsel nach Brasilien in den möglichen Vordergrund. So soll es schon die ersten Verhandlungen mit dem Klub-WM-Finalisten SC Corinthians gegeben haben.

    23943

    Die brasilianischen Medien berichten indes hingegen, dass sich Augusto bereits mit der Konkurrenz aus Sao Paulo sowohl über Gehalt, als auch über die Vertragsdauer einig sei. Die Vereinsführung der Leverkusener wird dem Mittelfeldspieler wohl keine Steine in den Weg legen, da man schon vor einiger Zeit bestätigte, dass man sich vom Brasilianer trennen möchte.

    Nachdem Augusto lange gesetzt war konnte er sich nach einigen Verletzungen nie mehr in die Startformation zurückkämpfen. 2008 kam er für rund 5 Millionen Euro als riesen Talent von CR Flamengo. Nun will Cotinthians allerdings nur 50 Prozent der Transferrechte kaufen, sodass für Leverkusen maximal ein Erlös von 3,5 Millionen Euro möglich ist. Ob das Abenteuer Augusto nun ein Verlustgeschäft für die Werkself war, muss man mit den erbrachten Leistungen des Mittelfeldspielers abgleichen.

    Insgesamt absolvierte er 100 Spiele in der Liga, in denen er 8 Tore erzielen und 21 weitere Treffer auflegen konnte. In der 50. Bundesligasaison stand er bislang lediglich 5 mal auf dem Platz, jedoch kam er auch dort immer nur von der Bank ins Spiel. Immerhin spielte er in der Europa League in 5 von 6 Spielen, allerdings wurde dort auch schon mal der ein oder andere Spieler geschont.

    Eine offizielle Stellungnahme von Corinthians wird es jedoch frühestens am Sonntag geben, denn dann stehen die Brasilianer im Finale der Klub-WM. In Japan trifft man auf den Champions-League-Sieger FC Chelsea.