Artikel: Aktion Libero: Gegen Homophobie im Fußball

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 23 November 2011.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Schwul sein und Fußballprofi passt in unserer Gesellschaft anscheinend nicht zusammen. Die Aktion Libero möchte jetzt ein Zeichen setzen und dafür sorgen, dass auch schwule Fußballer in naher Zukunft hoffentlich endlich akzeptiert werden.

    In unserer Community gibt es eine Diskussion mit aktuell 404 Antworten zu dem Thema schwule Fußball-Profis. Während Homosexuelle mittlerweile zum Glück in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft akzeptiert sind, zeigt sich der Fußball alles andere als weltoffen. Mittelalter ist das Wort was da wohl eher passt.

    17989

    Assauer hat vor ca. einem Jahr noch gesagt, dass für Homosexuelle kein Platz in der Bundesliga ist. Diese Barriere scheint sich auch nicht durchbrechen zu lassen. So liegt die Vermutung nahe, dass es selbst in 100 Jahren noch ein No-Go ist sich als Fußballer zu outen.

    Damit sich das irgendwann mal ändert, wurde nun die Aktion-Libero ins Leben gerufen, die sich genau mit diesem Thema beschäftigt.

    Sportblogs gegen Homophobie im Fußball

    Da wir der Überzeugung sind, dass endlich was passieren muss in der Hinsicht, greifen wir das Thema hier gerne wieder auf und unterstützen die Aktion mit einem Artikel auf unserer Startseite. Das ist das mindeste was wir tun können und je mehr Leute drüber sprechen, desto eher könnte sich in der Hinsicht endlich mal was bewegen.

    Wenn auch Ihr der Meinung seid, dass die sexuelle Ausrichtung eines Menschen jedem selbst überlassen sein sollte, und beim Fußball keine Rolle spielen darf, dann würden wir uns freuen, wenn Ihr den Artikel Euren Freunden weiterempfehlt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Weiß ehrlich gesagt nicht, wieso das so ein großes Thema ist. Ich stell mich doch auch nicht bei einer Pressekonferenz hin und mach öffentlich bekannt, dass ich auf Blowjobs und Analsex steh. Das geht eben niemanden was an. Warum soll sich dann ein Schwuler hinstellen und sagen, dass er schwul ist? Ist doch seine Sache!Die Fußballfans, denen das wichtig ist, die kann man doch ohnehin nicht ernst nehmen.
     
  4. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Am besten meldet sich auch noch jeder Spieler der heterosexuell ist. Erst durch diese Aufmerksamkeit wird aus schwulen Fußballern etwas besonderes, soll jedes Spaß haben mit wem er will, dafür muss er nicht erst öffentlich Stellung (hihi) beziehen...
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Darum geht es doch gar nicht. Es geht darum dass ein schwuler Fußballer seinen Partner in der Öffentlichkeit verstecken muss, dass er seine Gefühle öffentlich nicht zeigen darf und vor den ganzen Journalisten quasi gezwungen ist, ein Doppelleben zu führen, darum gehts.

    Homosexuelle Fußballer wollen mit Sicherheit nicht Ihre Bettgeschichten auspacken, aber sie haben wohl ein Anrecht auf ein normales Leben ohne sich wegen Ihres Sexuallebens verstecken zu müssen.
     
  6. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Wer zwingt sie denn dies zu verheimlichen..? Ich nicht, du nicht, die Medien nicht, sie zwingen sich selbst aus Angst vor Gegenwind, man kann auch einfach mal zu dem stehen wer und was man ist. Wird Frau Angerer jetzt gemieden oder erlebte sie irgend einen Shitstorm seitens der Medien nach ihrem Outing..? Nöö.