Arthrose im Sprunggelenk, innerer Knöchel

Dieses Thema im Forum "Du bist Fussball" wurde erstellt von pipperl, 4 September 2012.

  1. pipperl

    pipperl New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hey Leute,
    vor 2 Jahren knickte ich in einem Meisterschaftsspiel nach einem Schuß ziemlich stark nach innen um (Alter damals 16 Jahre), direkt nach dem Spiel war mein innerer Knöchel des rechten Fußes total geschwollen, woraufhin ich sofort ein MRT machen ließ, bei dem eine Arthrose im unteren Sprunggelenk festgestellt wurde. Seit dieser Diagnose war ich bei zahlreichen Experten auf diesem Gebiet, Sportarzt, Orthopäde usw. Ich habe ebenso physikalische Therapie, Stromtherapie, Algentherapie, eine Therapie mit 10 Spritzen-Sitzungen sowie eine 10 Wöchige Therapie zum Aufbau der schwachen Bänder & Sehnen.
    Nun 2 Jahre später, sind meine Schmerzen noch mindestens genauso groß & gleich nach Ende einer stärkeren sportlichen Belastung sowie auch in Phasen der Nichtbelastung schwillt mein Knöchel an, sowie er es sofort nach dem damaligen Umknicken gemacht hat. Ich habe nun den Entschluss gefasst, das ich echt alles! dafür tun werde um diese Verletzung zu besiegen, um so schnell wie möglich wieder in den Leistungssport einsteigen zu können.
    Bitte bitte um Erfahrungsberichte, Heilungsmöglichkeiten !
    Bin echt für jeden Tipp dankbar !!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Die Verletzung "besiegen" wäre allein hinsichtlich deines hoffentlich langen Lebens sinnvoll. An Leistungssport würde ich dabei vllt. nicht unbedingt denken oder hast du Aussicht auf ne Profi-Laufbahn in der du soviel Geld verdienen könntest, dass es sich lohnt deinen Körper weiter zu schädigen?
     
  4. Mubi7

    Mubi7 Linksaußen

    Beiträge:
    100
    Likes:
    0
    Die Diagnose wurde mir auch gemacht, wurde von der höchsten A-Jugendspielklasse in Hessen zur Kreisliga abgeschoben, bin verzweifelt und habe etliche Arztwechsel vollzogen. Nach einem Besuch bei nem Gelenkzentrum kam raus, dass ich gar keine Arthrose haben kann. Mir wurde empfohlen, nach dem OP-Bericht zu fragen. Und was kam raus: "...Knorpeloberfläche intakt...". Ich kann von Glück reden, dass ich nicht aufgegeben habe ! Und auch fußballerisch geht es wieder bergauf, auch wenn ich hier und da noch paar Wehwehchen von der langen Pause (November 2011 bis April 2012) habe, aufgrund Überlastung :D Nicht aufgeben, sondern alles versuchen und auch hinterfragen !
     
  5. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    Was war es, letztendlich ?

    Arthrose ist eigentlich ne *Oppa*-Krankheit....
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Trotzdem kann man auch schon in jungen Jahren Athrose bekommen. U.a. wenn man entgegen ärtlicher Anweisungen weiter seinen Sport betreibt. Ein Fussballkollege von mir hat mit 28 Jahren Bescheid bekommen, dass er Fussi doch mal besser sein lassen solle, wenn er nicht schon mit 40 ein künstliches Knie haben will.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Arthrose tritt zwar v.a. im Alter auf, kann aber auch durch zu hohe Belastung, durch Verletzungen, durch Gelenkfehlstellungen, evtl. durch Medikamente, etc. auftreten.
    Es ist eben ein verschlissenes Gelenk, das leider auch jüngere Menschen treffen kann.
    Es mag ja ätzend klingen aber es hilft wohl leider nur weiter die leidige Suche nach einem Gelenk-/Arthrose-Fachmann, denn trotz Schmerzen einfach weitermachen, kann's nicht sein. Es sei denn, man steht auf künstliche Gelenke bzw. den Krückstock.
     
  8. pipperl

    pipperl New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hatte Angebote u.a aus der deutschen Bundesliga, aber es es geht mir natürlich vorrangig um meinen allegemeinen Gesundheitszustand und das ich auf lange Sicht gesund werde und bleibe. Da ich aber von klein auf Sport und ganz besonders Fußball betrieben habe, möchte bzw. kann ich dieses Thema nicht einfach so abhaken ..
     
  9. pipperl

    pipperl New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hattest du nach der richtigen Diagnose gar keine Schmerzen mehr? ... Ohne Schmerzen würde ich schon längst wieder Fußball spielen, aber sie sind viel zu groß um wieder Leistungssport zu betreiben. Außerdem denke ich das diese Schmerzen von irgendeiner Verletzung stammen müssen, für die ich endlich eine richtige Diagnose brauche, um sie richtig zu behandeln..
     
  10. Mubi7

    Mubi7 Linksaußen

    Beiträge:
    100
    Likes:
    0
    Diese Diagnose war aufgrund einer starken Verletzung. Mir wurde erstmal gesagt, dass ich einen Bänderriss habe. Nach 2 Monaten konnte ich immer noch kein Sport machen und es wurde ein MRT gemacht. Diagnose: Außenbandriss und Kapselriss. Der Arzt hat gemeint, dass man sicherheitshalber eine Arthroskopie machen sollte, da die Schleimbeutel auch noch entzündet waren. Nach der OP stand auf dem Befund, dass ich eine Arthrose hätte und dann fing das Ganze an...

    Jetzt habe ich keine Schmerzen mehr, doch leider "Folgewehwehchen" durch die lange Pause. :D
    Geh zu 3-4 Sportmediziner und gib nicht auf ! Ich bin auch zu 5-6 Ärzte gegangen, bis es schließlich geklappt hat !
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Du wurdest ja auch arthroskopiert, er nicht, deswegen kann es da keinen OP-Befund geben.

    @pipperl: Geh halt mal zu einem Gelenk-/Arthrosefachmann der kann Dir da wahrscheinlich mehr dazu sagen als ein allgemeiner Sportfacharzt oder Orthopäde.
     
  12. pipperl

    pipperl New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Und durch welche Behandlung hast du letztendlich diesen großen Erfolg erzielt ??
     
  13. Mubi7

    Mubi7 Linksaußen

    Beiträge:
    100
    Likes:
    0
    Hier mein Thread: http://www.soccer-fans.de/du-bist-fussball/47698-knorpeltransplatation-osg-arthrose.html

    Ich hab gar keine Therapie oder desgleichen gemacht jetzt speziell wegen der Arthrose, sondern bin sofort nach der Diagnose zu vielen Ärzten gegangen um deren Meinung mir anzuhören, weil mir das so von einem Bekannten empfohlen wurde. Das war wohl das, wodurch ich den größten Erfolg erzielt hab. Dir würde ich das Gleiche raten, dir die Meinung anderer spezialisierter Ärzte anzuhören, da eine Arthrose mit 16 ziemlich unglaubwürdig ist :/ Aber das kann man natürlich nicht ausschließen. Geh zu anderen Ärzten und frag nach :) Mehr kannst du dann auch in meinem Thread lesen.