Arnesen vor dem Rauswurf

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von Kaka, 21 Mai 2013.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Madrid hat mit siemlicher Sicherheit keine modernen Strukturen, denn dort verfaehrt man ja immer noch nach dem "Sponsorpraesidenten"-Prinzip: Wer dem Klub das meiste Geld aus seiner Privatschatulle verspricht, wird gewaehlt. Aus dem englischen wiki zur 2. Praesidentschaft von Perez:

    "On 1 June 2009, given that he [Perez] was the only candidate able to provide the €57,389,000 guarantee necessary to run for the presidency, Pérez was announced as the new president of Real Madrid."

    Dieses Sponsorpraesidententum ist in Spanien und Italien wohl nicht unueblich, aber in Deutschland ist das inzwischen doch (in den meisten Faellen) ziemlich letztes Jahrtausend: Schalke unter (insbesondere) Eichberg, Nuernerg unter Michael A. Roth, Wattenscheid, Stuttgarter Kickers, Fortuna Koeln, LR Ahlen, um nur ein paar zu nennen. Bei Vereinen, die auch aktuell (noch) nach diesem Prinzip verfahren (Paderborn, Wehen, Hoffenheim, etc.), wird dieses Verhalten von der Oeffentlichkeit dagegen sehr kritisch gesehen.

    Und bevor es ein Anderer sagt: Nein, es gefaellt mir ueberhaupt nicht, wenn Clemens Toennies mit privatem Geld einspringt, um Schalke zu "retten".
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Das ist mir alles durchaus klar. Mir geht es aber darum, dass die Auswahl und Beurteilung der handelnden Personen ueber die Qualitaet ihrer Arbeit erfolgt, nicht durch einen Popularitaetswettbewerb. Als Nichtmitglied sehe ich das Schicksal meines Klubs eben lieber in den Haenden von wenigen (hoffentlich) qualifizierten Personen als in den Haenden einer grossen (zumeist unqualifizierten) Masse. (Als Mitglied saehe ich das uebrigens nicht anders.)
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.446
    Likes:
    1.247
    Wie man sieht sind diese wenigen eben auch nicht unbedingt immer qualifiziert, dann kann ich mein Stimmrecht auch behalten. Und wie man beim KSC gesehen hat, geht es durchaus nicht um Popularität, sonst hätte Kahn ja seinen Papa damals durchbekommen. Auch ohne Qualität. Und sooo groß ist die Masse derer die sich auf eine MGV begeben ja auch nicht, zumindest ist es nicht der unqualifizierte Anteil der Mitgliedschaft. Ist jedenfalls meine Beobachtung.

    Bei Schalke mag das anders aussehen. Nur: Wozu ist man dann überhaupt noch Mitglied?

    Gute Arbeit führt dann übrigens automatisch zu einer gewissen Popularität, und es ist gut sich dann nicht nur vor Leuten verantworten zu müssen mit denen man gegenseitig voneinander abhängig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2013
  5. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.176
    Likes:
    163
    Jahresgehalt Arnesen: 1,8 Mio €
    Jahresgehalt Kreuzer: 450.000 €

    Was hat Klaus Allofs oder Dietmar Beiersdorfer als sie in Bremen bzw. Hamburg angefangen haben qualifiziert? Auch nicht viel, also finde ich das gar nicht mal so schlimm. Man muss dem Kreuzer einfach mal ne Chance geben. Vielleicht schafft er endlich die nötige Stabilität beim HSV zu bekommen.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Jahresgehalt Arnesen + Kreuzer 2,25 Mio. Und da Arnesens Vertrag bis 2014 ging, werden wir die auch zahlen müssen.
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Ich hab gerade noch einen alten Spiegel-Artikel gefunden, der vielleicht ganz interssant ist und zeigt, wieviel sich in den letzten 20 Jahren bezueglich der Fuehrung eines Profifussballklubs geaendert hat:

    DER SPIEGEL*44/1994 - MIT SCHWEIN, SCHAL UND LÖWE
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.446
    Likes:
    1.247
    Warum zitierst du mich, wenn du dich auf das zitierte gar nicht beziehst?

    Zu deinem Artikel:
    Hat sich denn wirklich so viel geändert? Allmächtige Patrone wie einst den Roth in Nürnberg gibt es doch heute genauso. Das war Hellmich in Duisburg, Hundt in Stuttgart, Hopp in -heim. Die sind zum Teil sogar noch mächtiger, weil gar nicht mehr abwählbar. Stellen aber düfür hochbezahlte Dilletanten ein.

    Kompetenzgarantie hattest du damals nicht, und heute hast du sie auch nicht.

    Und "Zufallskandidaten" kannst du mit einer Tauglichkeitsprüfung durch einen Wahlausschuss recht einfach unterbinden. Da wird geprüft, ob ein Kandidat überhaupt die Kompetenz mitbringen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2013
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Ich fand nun mal u.a. folgenden Satz besoders interessant:

    "Von zehn Jahren Debatte über Kommandit- oder Aktiengesellschaften bleibt aber außer einem jämmerlich gescheiterten Alleingang des Hamburger SV nur die Erkenntnis, daß die Zeit für einen solchen Schritt noch nicht reif ist."

    Einerseits, weil das mit dem "die Zeit noch nicht reif ist" wohl ziemlich zutraf (inzwischen gibt es ja reichlich KgaA's und GmbH's im Profifussball), andererseits, weil gerade der damalige Alleingaenger HSV auch jetzt, 20 Jahre spaeter, noch ein e.V. ist.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.446
    Likes:
    1.247
    Richtig, aber was konnten wir lernen? Es ist völlig egal, was für eine Form der Laden hat. Er kann als GmbH genauso pleite gehen oder von Idioten geführt werden wie als e.V.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ist der HSV ein komischer Verein, Schmadke ne komische Type oder beides?

    Mich ärgert, dass ich mich blenden ließ - Bundesliga - kicker online

    zum obigen Thema (Vereins-Strukturen) meint Schmadke: "Ich befürchte, dass es der Verein mit seinen jetzt bestehenden Strukturen in der nächsten Zeit schwerhaben könnte."
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.446
    Likes:
    1.247
    Wenn die Strukturen in Hannover so toll waren, warum ist er dann da weg?
     
  13. HSVOlee

    HSVOlee Der Unbesiegbare

    Beiträge:
    90
    Likes:
    3
    Nicht alles wie gesagt war bei Arnesen nicht schlecht. Nur er wurde vom falschen Mann nach Hamburg geholt. Und jetzt denkt man nicht nur Arnesen muss weg auch seine Schützlinge.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.812
    Likes:
    2.734
    Ich fand Arnesen von Anfang an suspekt. Er wurde ja vorgestellt als der Mann mit den besten Kontakten im weltweiten Fußball. Glaub es war ein Bild Artikel und wenn ich mich nicht täusche hat er sich da stolz mit seinem Adressbuch ablichten lassen.

    Soweit ja noch ok. In der Transferphase wurden dann zig Leute aus Chelseas C-Team verpflichtet. Tolle Kontakte. In England war man vermutlich froh, dass man die alle so schnell losgeworden ist.

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
     
  15. HSVOlee

    HSVOlee Der Unbesiegbare

    Beiträge:
    90
    Likes:
    3
    erst einmal wurde gesagt du hast so und so viel Geld zur Verfügung dann mit dem Neuen wurde der Geldbeutel kleiner. Da kam er dann auf sie.