Arme Leute sollen Organe verkaufen?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 22 Mai 2007.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.814
    Likes:
    2.735
    Ökonom Oberender plädiert für Legalisierung der Organspende.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Von Organen? :suspekt:
    Mehrzahl? :aua:

    Soweit ich weiß, ist das einzige, was man ohne zu sterben abgeben kann, doch 1 Niere.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.814
    Likes:
    2.735
    1 Niere die Mittelschicht und die ganz Armen geben halt zwei Nieren ab und können dann direkt in die Kiste hüpfen.

    Wer braucht die schon? :suspekt:
     
  5. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Da sieht man wieder einmal, wieweit sich Ökonomen intellektuell vom menschlichen Wesen an sich verabschiedet haben.
    ALLES ist Ware und wird nach Verkehrswert gerechnet.
    Demnächst kommt der Vorschlag, man soll die Herzen seiner Kinder beleihen dürfen.
    Der neue Golf kurbelt die Wirtschaft an.
    Und wenn die Eltern die Raten nicht mehr zahlen können, dann wird der Balg eben geschlachtet und ausgewaidet.
    Kinder kann man ja nachproduzieren und es spart spätere Kosten bei der Aufzucht von anspruchsvollen Pubertierenden.
    Ja, weiter so.

    Professor Oberender, DU bist Deutschland!

    :vogel:
     
  6. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ne halbe Leber kann man auch noch verkaufen :zahnluec:
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Für den Satz "Wenn jemand existenziell bedroht ist, weil er nicht genug Geld hat, um den Lebensunterhalt seiner Familie zu finanzieren, muss er meiner Meinung nach die Möglichkeit zu einem geregelten Verkauf von Organen haben." gehört er gesteinigt der Oberender, keine Frage.

    Bitter ist halt mal wieder, daß Menschen in arger finanzieller Bedrängnis dies sicherlich schon tun und so manche dabei wahrscheinlich auch sterben.
     
  8. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Anfürsich geht es ja schon in die richtige Richtung, Deutsche kaufen deutsche Nieren statt der billigen indischen Importnieren.
     
  9. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    AnUNDfürsich, bitte, alles andere hat der Hegelsche Weltgeist nicht gern.
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Noch bitterer ist es, das ein Mensch, dessen Existenz so halbwegs gesichert ist, einen solchen Humbug von sich gibt. Das ist Menschenverachtend.
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699

    Am bittersten ist, daß ich in der Aussage mit Dir absolut konform gehen muß. Ein schwarzer Tag.
     
  12. Spitze

    Spitze Draußen is er

    Beiträge:
    1.179
    Likes:
    0
    So ein Schwachsinn, jeder weiß doch, dass arme Menschen saufen, fressen, rauchen und rumhuren wie die Geisteskranken! Die ham ja schliesslich die Zeit dafür! Welches Organ sollte man also gefahrlos an solvente Kunden weitergeben können? Ausser dem Blinddarm fällt mir da nix gescheites ein...! :gruebel:
     
  13. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Aber nicht das Geld.

    Deswegen müssen sie ja Nierenspiesse verkaufen.
     
  14. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Schön, dass Google Ads bei dem Thema gleich "Nierenverpflanzungszentrum" einblendet...

    :vogel:
     
  15. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Richtig, aber nicht so exzessiv wie 'die Reichen', deshalb sind 'die Armen' immer noch gut genug als Organ-Ersatzteillager!
     
  16. Spitze

    Spitze Draußen is er

    Beiträge:
    1.179
    Likes:
    0
    Mmmmmmmmmhhh, ich weiß nicht, wann ich das letzte mal gefressen habe?! :zahnluec:
     
  17. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Dann sollte dein Darm ja relativ unbelastet sein.:zahnluec:
     
  18. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Manchmal bin ich so eine Überfliegleserin.
    Ich habe tatsächlich gelesen: Arme Leute sollen Orangen kaufen.

    Glaubte schon an eine Aktion von UNICEF, damit die Kinder wenigstens genug Vitamin C schlucken, wenn es die Alten schon nicht hinbekommen.

    Sorry.
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Wieso diskutiert ihr hier eine Radiosendung vom 22.12.2006?
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Im Süden mag das ja funktionieren, aber im Norden? Oder im Osten? Es wachsen ja nun mal nicht überall Orangen. Und wieso nun ausgerechnet Orangen? Das versteh ich nicht. Gibt doch noch anderes Obst. Oder ist der Anbau von Orangen billiger als der anderen Obstes? :gruebel:

    Ist nicht durchdacht dieser Vorschlag. :vogel:
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    :auslach: Lies am besten nochmal. :zwinker:
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Auch beim zweiten Lesen wird mir nicht ersichtlich, wieso Orangen nun die Lösung des Armutsproblem bringen sollte. Ok, man könnte natürlich die gesamte Orangenproduktion in die Hände der Armen geben. Aber was macht man dann mit den Leuten, die vorher die Orangen angebaut haben? Alle arbeitslos und arm. Na toll. Die sollen dann wahrscheinlich Kiwis verkaufen, oder wie? Und Harz IV Empfänger sollten vielleicht Birnen verkaufen. Das wäre dann die Lösung! Die spinnen doch, die Ökonomen!:vogel:
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    :lachweg: :lachweg: :lachweg: :suspekt:
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Als nächstes wird wahrscheinlich einer vorschlagen, die Armen sollten doch einfach Bananen verkaufen und schon wären sie nicht mehr arm. Oder gar Erdbeeren. Allerdings hat sich in D-land ja gezeigt, dass die Armen nicht so richtig Lust haben Spargel zu ernten. Spargel zu verkaufen wäre da wohl das kleinere Problem.
    Da bleibt dann aber natürlich die Frage offen, wer soll denn eigentlich die Orangen ernten, die die Armen verkaufen sollen? (bzw. die Bananen bzw der Spargel etc. pp.) Darüber machen sie die Herren Ökonomen natürlich keine Gedanken. Die spinnen eben einfach mal. :vogel:
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Ach Holgy, hier noch mal der Anfang von Zumallas Beitrag: :zwinker:

    "Manchmal bin ich so eine Überfliegleserin.
    Ich habe tatsächlich gelesen: Arme Leute sollen Orangen kaufen.
    "

    Sie hat sich einfach verlesen und aus Organen Orangen gemacht.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das kann ja mal passieren dass man statt verkaufen kaufen liest. Darum geht es ja aber gar nicht.

    Es geht mehr ja um die dämliche Idee, dass man das Armutsproblem lösen könnte, wenn die armen einfach mal Orangen verkaufen würden. Wie blöd ist das denn? Auf sowas kann man wohl nur als Ökonom kommen. :vogel:
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    :lachweg: Du bist echt Klasse! :lachweg:

    KEIN Mensch (auch kein Ökonom) will, das arme Leute Orangen verkaufen sollen!

    Es geht um Organe. Leber, Milz, Niere und so`n Krempel. Von Orangen war nie die Rede.
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich mein, diese Orangenidee ist doch wirlich sowas von dämlich! Als nächstes kommen die wahrscheinlich auf Idee, das Arme Orang-Utans oder gar ihre Organe verkaufen sollen. Alles klar! Da fragt man sich doch schon gar nicht mehr, welcher dieser Ideen die dämlichere ist.
    Aber da sieht man doch mal, wie dämlich diese Ökonomen sind. :vogel:
     
  29. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Erdbären wären aber eine Lösung. Echte Marktlücke, da könnte was gehen.

    Lebensmittelmarkt, Jagdbedarf, Kinderspielzeug, einsame Herzen, herzliche Einsamer, alles potentielle Abnehmer.
     
  30. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Endlich wird der Arbeiterklasse die Möglichkeit von Outsourcing gegeben
     
  31. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Nein, das wäre wirklich blöd, da hast du Recht.
    Aber sie sollen die Orangen ja nicht verkaufen, sondern kaufen, damit die Nieren durch das viele Vitamin C saftig und kräftig werden, um sie dann eben zu einem besseren Tarif verticken und dadurch ein einnieriges Leben in Saus und Braus genießen zu können.