Amoklauf in einer Berufsschule in Ludwigshafen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Diego, 18 Februar 2010.

  1. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Heute Mittag hat ehemaliger Schüler in einer Berufsschule in Ludwigshafen seinen damaligen Lehrer erstochen.
    Als Grund gab der Täter schlechte Noten an.

    Toter Lehrer an Schule: Amoklauf in Ludwigshafen - News - Bild.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    herzliches Beileid an die Hinterbliebenen, meine Tochter ist auch Lehrerin, unvorstellbar die Gefühlslage wenn ihr sowas passiert, es scheint so, als könnten die Menschen ihre Konflikte und Probleme kaum noch gewaltfrei lösen....wundert mich aber auch nicht wirklich, wo die Politik in der ganzen Welt Gewalt für Recht hält und die größten Kriegsführer von Gewaltnationen sogar Nobelpreise bekommen :(



    oder, angelehnt an ein anderes Thema...

    hätte er vielleicht weniger Killerspiele gezockt wären die Noten besser gewesen ? :floet:


    Sorry, wenn jeder, der schlechte Noten bekommt die Lehrer tötet haben wir in 5 Jahren keine Lehrer mehr....man kann auch sagen, ein tragischer Einzelfall. Oder einer von wenigen tragischen Einzelfällen. Auf jeden Fall war die Kommunikation zwischen Lehrer und Schüler erheblich gestört, bzw. fand nicht statt. Wir wissen auch nicht welche Hintergründe noch vor Ort waren. Eins weiß ich aber, dieser 23 jährige ist ein Idiot !
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Nö, er ist Täter und Opfer. Als Idiot wird man nämlich in den seltensten Fällen geboren.
     
  5. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    sorry, ich sprach nicht davon, daß er als Idiot geboren wurde, ich sagte

    Er ist ein Idiot...das ist Gegenwart.

    Daß er auch noch Täter ist steht wohl fest und ob er Opfer ist, müßte man erstmal herausbekommen, ob das stimmt....

    was meinst Du wieviele Versager alles auf die Anderen schieben ? Wie oft Leute ihr handy fallen lassen und Schuld war der Nebenmann ? Wieviele Köche die Supper versalzen und Schuld war die Katze....Menschen finden immer Schuldige und sind gerne Opfer...

    dieser Mensch ist ein Idiot, wer in seine ehemalige Schule geht und einen Lehrer umbringt ist ein Idiot ! Punkt
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Und zudem ist er geworden. Frage: durch was, bzw. durch wen? Hast Du ne Antwort?

    Das dürfte in den nächsten Stunden nachlesbar sein, wohlgemerkt in der richtigen Presse.

    Tja, genau mit diesen Pauschalisierungen stellst Du Dich auf eine Stufe mit den Boulevardmedien. Ein anziehende Begrifflichkeit ohne Substanz. Beschäftige Dich mit psychosozialen Schwierigkeiten von Jugendlichen intensiv und Du siehst die Sache völlig anders. Dann lernt man nämlich die Seite des Idioten kennen. ;)
     
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    wenn der gleiche Junge den Lehrer nicht umbringt hätte ich ihn nicht einen Idioten genannt, oder ?
    Das ist so und so eine Urfrage der Sozialpädagogik könnte ich mir vorstellen....ist man was man wurde oder wurde man was man ist und danach die Frage, welche Einflüsse sind vom Gehirn nicht zu kontrollieren, bzw. welche Mechanismen treten ein wenn ein Defizit an Wahrnehmung zur Minderung der Selbstkontrolle führt...übrigens

    es gibt Gehirnforscher die das sogar als angeborene Fehlstruktur ansehen, es fehlt den Menschen eben an dem Warnsystem, das ihre Taten in Relation zur allgemeinen Wahrnehmung stellt....( ich hab jetzt keine Zeit das empirisch nachzuweisen und verallgemeinere )

    das ist aber schlichtweg das Problem der Psychologie, Gut und Böse gibt es nicht mehr, sogar temporär nicht, nichts ist einfach alles verkompliziert und wenn man ins Detail geht handelt jeder mehr oder weniger fremdgesteuert, krank oder sozialbehindert. Die Einen eben metasozial angepaßt und die anderen eben weniger....ein Idiot bleibt man meiner Meinung nach aber trotzdem, wenn man wegen schlechter Benotung zum Mörder wird....Boulevard hin oder her...:rotwerd:
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Auch hier stelle ich mir erstmal die Frage, ob jemand in der Tat wegen zu schlechter Benotung einen Lehrer angreift. Ich weiss, es stand so in den Medien, aber ich zweifele genau das auch wieder an. Im übrigen, nicht das wir uns Missverstehen, ich billige seine Tat nicht und er ist, so es denn ein Richter so urteilt, auch Täter und somit schuldig. Nur interessiert mich hier wieder der Gesamtzusammenhang, denn ohne diesem ist er pauschal das, was Du geschrieben hast: ein Idiot. Nur ich interpretiere eine solche Tat eben nicht so.
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Interpretationen sind erlaubt, auch wenn sie danebenliegen.


    Der junge Mann ( 23 J.) war nicht mehr auf der Schule.
    Er muß also abseits von seinem normalen Tagesweg bewaffnet in die Schule gegangen sein, kein unglücklicher Zufall, sondern mit Ziel.
    Er hat vielleicht keinen Job bekommen wegen zu schlechter Noten, ein Umstand, der wohl noch zu 250.000 anderen Menschen passen könnte ohne die Millionen, die ihren Job verloren haben, wegen was auch immer, anderer Menschen Fehler, Systemfehler oder wie auch immer.
    Vielleicht tauchen Alarmsignale auf, die niemand richtig interpretiert hat. Im Internet, Briefen, emails oder sms usw. vielleicht aber auch nicht.
    Es war keine Affekthandlung, soweit ich beurteilen kann.

    Und jetzt ? Bekommt er jetzt einen Job ? Nein, er geht für ein paar Jahre hinter Gitter und seine Familie hat er wohl neben der Familie des Lehrers auch zerstört.

    Soll ich mich da in der Wortwahl vergriffen haben, als ich ihn einen Idiot genannt habe ?
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Stimmt, wenn. ;)

    Also passt ja die Geschichte mit den schlechten Schulnoten nur noch bedingt.

    Nicht vielleicht, sie waren totsicher da, aber auch hier hat sie wieder niemand erkannt.

    Nun aus eigenen Erfahrungen wage ich das nicht zu unterstreichen. Da warten wir lieber noch.

    ... und dafür wird er die Konsequenzen ziehen müssen, sein Leben lang.

    Ich meine ja, aber wir leben in einem freien Land ... Du kennst die Geschichte.;)
     
  11. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Erstmal Beileid an die Angehörigen. Für mich sind viele Kids bzw. junge " Erwachsene " von heute , tickende Zeitbomben. Ich habe auch schon Phantasien gehabt, dass einige unserer Hortkinder sich eines Tages an uns rächen könnten. :suspekt:X(:(
     
  12. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    huch, was tut ihr den Kindern an, daß man solche Ängste haben muß.....ich würde ja verstehen wenn jetzt einige katholische Pfarrer Angst hätten vor der Rache der Messdiener....:floet:

    also echt, bedenke, daß es wirklich EInzelfälle sind....oder fliegst Du nicht mehr wegen 9/11, fährst keinen Zug mehr wegen Madrid usw.
    solche Ängste mußt Du nicht haben, sind von der Wahrscheinlichkeit her rational unbegründet. Aber trotzdem Augen und Ohren auf und vorallem immer die eigenen Handlungen hinterfragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Februar 2010
  13. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Das sind zwar extreme Gedanken, aber wir haben auch extreme Kids :suspekt: und ich hinterfrage mein Handeln sehr oft
     
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    das war früher glaube ich nicht anders.....ich war auch im Hort und litt unter den großen Kindern und vorallem unter einer der Pädagoginnen, die sehr ungerecht war. Aber deshalb wäre ich nie auf die Idee gekommen ihr Gewalt anzutun. Aber ich kann mich nicht erinnern als Kind überhaupt mal ein Beispiel dieser Art erlebt zu haben....kann natürlich sein, daß
    Kids solche Themen überhaupt erst auf die Idee bringen könnten....kann ich nicht beurteilen.

    Bist Du schon einmal körperlich angegriffen worden oder bedroht ?
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Nicht dass was an der Folge ändert aber ein Amoklauf war das wohl eher nicht sondern mehr ein gezielter Mord.
     
  16. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    @ De Wollä Ja. Die Kinder heute müssen ne Menge verarbeiten und wenn ihre Eltern überforderrt und unstruktruiert sind fällt es ihnen sicherlich noch schwerer. Wir haben uns von den Hardcore Kids leider getrennt, für uns gut, für die Kinder bzw. die Mutter eher schlecht, denn sie hat hat vorerst keine Motivation mehr etwas für die Kinder zu tun:(X(:suspekt: Amoklauf würd ich das auch nicht nennen.
     
  17. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Ich finde die das machen sind nicht ganz sauber,wegen zu schlechter Noten bringe ich doch nicht meine Lehrer um.Der ehemaliger Schüler hat noch 2 Lehrer niedergestochen.Die anderen beiden ligen schwer verletzt im Krankenhaus.
     
  18. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Gerade ein paar Kilometer von hier entfernt.

    Ich war gestern erstmal froh, dass keine Prüfungszeit ist, sonst wäre mein Vater auch dort gewesen, er sitzt im Prüfungsausschuss.
    Unser Lehrling war gestern allerdings in der Schule, ihm geht es aber gut, er ist nur etwas verwirrt.
     
  19. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Kann ich mir vorstellen, würde mich auch verwirren - klingt zwar ein bisschen kalt, aber man kann echt froh sein dass nicht mehr passiert ist.
     
  20. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    man kann auch froh sein, daß unsere Amokläufer doch eher mit bescheidenen Mitteln zuschlagen, im Gegensatz zu


    Selbstmord-Flug in Austin: "Nimm mein Fleisch und schlaf gut" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    ... und wieder einer, der sich seine Waffe gesucht und gefunden hat.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht....zum Glück ist in mir ein erst halb gefüllter Stausee....ich glaube zwar nicht jemals so auszuflippen, daß ich fähig wäre meinen letzten Tag einzuläuten, aber ich glaube schon ,daß es in Deutschland sehr, sehr viele verzweifelte Menschen gibt, die immer mehr werden und daß wir alle uns irgendwie mehr umeinander kümmern müßten, als diesen Westerwelles und Konsorten Beachtung zu schenken. Für mich ist die aktuelle Debatte des "Innenministers Westerwelle" nur ein Ablenkungsmanöver, nicht zum Wohle des Volkes, würde er unser Wohl im Sinn haben, würde er seinen Job machen....und zum Beispiel zu den zivilen Toten in Afghanistan und unserer Rolle mehr sagen, oder über den Iran, oder über den Mordanschlag in Dubai, oder über den Dalai Lama und weiß der Kuckuck über was....nee, so schippt er noch paar Schluck Wasser in den Krug der Verzweifelten....und wir werden die blutigen Ergebnisse dieses Esels wieder in der Zeitung lesen können.


    ach ja, das Wort ist auch eine Waffe....Westerwelle ist ein verbaler Amokläufer
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Hier gebe ich Dir völlig recht. Deutsche Aussenminister haben sich bis dato immer darin ausgezeichnet, das sie sich zu Innerpolitischen Themen eher zurückgehalten haben. Was dieser Angriff Westerwelles auf Hartz IV Bezieher soll verstehe wer will. Für ihn gibt es mit Afghanistan, oder dem Iran eigentlich weitaus wichtigere Themen.
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Oooch...um mal OT den Draht Westerwave weiter zu gehen.

    Ist doch clever. Nu will die FDP den ALGII-Beziehern die bezüge kürzen, wenn sie eine zumutbare Arbeit ablehnen, was der Lesart und Einstellung der FDP zu lebenserter Entlohnung der Arbeit auch heisst, dass Jobs nicht deswegen per sé unzumutbar sind, weil die Entlohnung niedrig ist, und das wiederum führt zu einem weiteren Absinken des allgemeinen Lohnniveaus und dazu, dass die Klientel der FDP, die Unternehmen und Unternehmer Lohnkosten sparen und die Gewinne weiter erhöhen. Eben doch wirtschaftsnah das Ganze.
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    ... zumal das schon gängige Praxis laut §31, SGB II ist. Wie sie das verschärfen wollen, interessiert mich hingegen schon. :rolleyes:
     
  26. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    dann wirst du dir die rache wohl auch verdient haben.

    wäre nett, wenn du uns den namen deines horte nennen würdest, damit wir eltern warnen können.
     
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Zum einen finde ich den Post von Junker sehr gewagt. Welches Kindergarten/Hortkind sollte schon Rachegefühle entwickeln?
    Da brennen sich ja wenige Ereignisse wirklich heftig ein.
    Missbrauch z.B.(sexuell, gewaltätig), aber ansonsten doch nichts, was diese später an Rache denken lässt.
    Zum anderen verstehe ich dein Post nicht wirklich.
    Willst du Junker da nun etwas andichten oder die Kinder als Psychophathen/Soziopathen bezeichnen?
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Unterschätzt nicht, wie manche "Kinder" drauf sein können....
    die schon in Banden sind, Überfälle machen, abzocken, Drogen verticken und selbst nehmen usw.

    wenn dann ein Pädagoge Hausverweise auspricht oder die Eltern Streß machen wegen
    Gesprächen usw.

    also ich kann mir schon vorstellen, daß ein verkommenes Kind die Schuld nicht bei sich selbst sieht und wenn es in Bedrängnis kommt auch auf so dumme Gedanken wie Rache kommen kann...also würde ich den Post, ohne nähere Informationen, nicht gleich gegen den User wenden wollen. Er sagte ja nur, daß er mit ganz schlimmen Kindern zu tun hat, also schwer erziehbare Kinder schätze ich mal.....die können auf ganz, ganz dumme Ideen kommen, da liegt er bestimmt nicht so daneben.
    Muß kein Amoklauf sein.
     
  29. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Mein Sohn ist momentan im Kindergarten.
    Ich habe nicht das Gefühl, dass er in einer Gang ist.
    Seine Tattoos könnten michzwar stutzig machen, aber das sehe ich trotzdem ganz gelassen.
    "Mami rulez" geht ja noch.
     
  30. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Einige scheinen keine Ahnung von der Realität zu haben @pauli 09 was bist du denn für ein Zeitgenosse ? :suspekt: Erzähl mal was von Dir
     
  31. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    lese doch mal bevor Du lustig wirst


    es geht um HORTKINDER

    und nicht um Kindergartenkinder...


    in den Hort gehen wesentlich ältere Kinder, es gibt Horts die gehen von nach der Schule bis abends mit dutzenden Kindern zwischen 7 und 14 ( älter weiß ich nicht mehr )

    und wenn ich mir die 14 jährigen heute so anschaue, das sind keine Puddinge mehr....

    ich war selbst jahrelang Hortkind und das ist 40 Jahre her und habe es bis heute nicht vergessen.

    a) Die Ungerechtigkeit, die ich als Kind empfand, weil ich immer für Sachen bestraft wurde, die von den "Großen" gemacht wurden
    b) die ständige Quälerei durch große Hortkinder, die nichts zu tun hatten, als den Chef rauszuhängen...

    unsereins allerdings hatte nie Rachegelüste oder Gedanken oder so.....wir hatten auch keine Medien, die uns die Ideen täglich vermitteln oder Vorbilder, wie sowas abgeht.

    Heute ist das anders.