Altona 93

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kuzze1904, 5 Juli 2008.

  1. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Viel weiß ich nicht über den Traditionsverein aus Hamburg. Nur soviel:
    In der Saisn 96/97 spielte Altona zuletzt in der Regionalliga Nord. Dann ging es runter bis in die Verbandsliga wo Altona bis 2001/02 spielen musste. Danach war man bis zum diesjährigen "Aufstieg" in der Oberliga.

    Nach dem Erreichen der sportlichen Qualifikation für die neue Regionalliga steht inzwischen fest, dass die Altona 93 in der Saison die Heimspiele im Stadion Hoheluft austragen wird.

    In Hamburg ist Altona 93 nach dem HSV und dem FC St.Pauli nun die dritte Kraft.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    In spätestens drei Jahren soll die alterwürdige und traditionsreiche Adolf-Jäger-Kampfbahn regionalligatauglich gemacht worden sein, dann wird der AFC auf jeden Fall wieder in "ihrem" Stadion spielen :) Außerdem ist unsere AJK immer noch das schönste Stadion Hamburgs :D AFC auf der Hoheluft, das passt irgendwie nicht :suspekt:
     
  4. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Heißen die Ligen nicht 'Regionalliga Nord' und 'Regionalliga West'? Ohne dem Nordost und Südwest?
     
  5. aachener

    aachener Active Member

    Beiträge:
    506
    Likes:
    14
    Richtig. Weiß auch net warum die Admins das Nordost und Südwest drangehangen haben.
     
  6. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    1. FC Magdeburg, VfB Lübeck, Chemnitzer FC - die Vorfreude auf solche Gegner ist bei Altona 93 spürbar. Nach einem heißen Frühjahr mit dem geplanten Rückzug in die Fünftklassigkeit spielt der AFC endlich wieder im Konzert der Großen mit. Und Hamburgs Amateur-Fans fiebern mit. Dabei kommt gerade ihnen eine entscheidene Rolle zu, ob das Experiment Regionalliga klappt. Mindestens 1200 Zuschauer im Schnitt braucht Altona, um in der Liga überleben zu können. Aus Vorstandskreisen war sogar die Zahl 2000 zu hören - doch die dürften trotz attraktiver Gegner eine Illusion bleiben. In der vergangenen Saison lag der Schnitt in der Adolf-Jäger-Kampfbahn gerade mal bei 660. Nun geht's an die Hoheluft, wo die Stadt in der Sommerpause ein regionalligataugliches Stadion bauen ließ - auch, um einmal im Jahr eine adäquate Spielstätte für das Pokalfinale zu haben. Um die Massen zu bewegen, reichen ein schöner Rasen und die Neugier auf eine neue Liga nicht aus. Da muss die Mannschaft einiges bieten - was der Kader durchaus erhoffen lässt. Bis auf Publikumsliebling Jakob Sachs, der nach 16 Jahren im AFC-Dress zum Ligarivalen VfB Lübeck ging, wurde kein Leistungsträger abgegeben. Die Lücke des 17-fachen Torschützen dürfte zu schließen sein, mit Thomas Friauf und Sascha Schrödter wurden zwei viel versprechende Stürmer verpflichtet. Außerdem sollen die offensiven Marc Nielsen (Kiel) und Lukasz Sosnowski (Henstedt-Rhen) endlich den Durchbruch schaffen, ehe sie als ewige Talente in die Geschichte eingehen. Doch nur mit dem erfrischenden Angriffsfußball, der Fans und neutrale Zuschauer in der vergangenen Saison begeisterte und zu 80 Toren führte, wird es nicht gehen. Deshalb verpflichteten Manager Jörg Franke und Trainer Torsten Fröhling mit Jan-Philipp Rose und Marin Mandic zwei Heimkehrer, die die Defensive stabilisieren sollen. Im sportlichen Bereich ist das in der 4. Liga geforderte (Halb-)Profitum also bereits angekommen. Die Spannung auf den Verlauf der ersten Regionalligasaison beschränkt sich aber nicht nur auf den Rasen.
    Prognose: Schon die kürzlich durch gezielte Indiskretion aus dem Umfeld entstandene völlig unnötige Trainer-Diskussion zeigte, welch großes Konfliktpotental innerhalb des Vereins vorhanden ist. Der honorige Präsident Dirk Barthel dürfte alle Hände voll zu tun haben, die vielen helfenden Hände, die durch Ex-Profi Stephan Hanke (Marketing-Abteilung) verstärkt wurden, in die richtigen Bahnen zu lenken. Das sollte auf dem Platz mit dem Ziel "einstelliger Tabellenplatz" schneller geschehen.
     
  7. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Der AFC spielt heute, 18:30, auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn gegen den dänischen Erstligisten AC Horsens.
     
  8. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Der AFC überzeugt und führt den dänischen Erstligisten phasenweise vor: Am Ende gewinnen die Altonaer mit 7:0!
     
  9. support1988

    support1988 Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    das ist hart:top:
    so langsam wird mir altona unheimlich
     
  10. DennisHL

    DennisHL Member

    Beiträge:
    112
    Likes:
    0
    gibt´s garnicht! Vielleicht entwickelt sich Altona in dieser Saison zum Favoriten, den keiner auf der Liste hatte.
     
  11. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Bin zwar Altona-Anhänger aber das glaube ich nicht.. ;) Nach 30 Minuten kam der Einbruch bei Horsens. Den ich mir übrigens nicht erklären kann - Da stand's noch 0:0 (vielleicht lag's am Wetter, waren stolze 30 Grad..). bei Altona war soweit ich weiß keiner der Stammelf auf dem Platz.
    Mein Tipp war übrigens 1:2 ^^ Ich hoffe bei den Tippspielen hier im Forum stell ich mich besser an :rolleyes: :zahnluec:
    Einzige Schwachstelle war der Torwart, der bei Abwürfen Mängel zeigte. Im Hinauslaufen war aber auch er klasse.
    Wenn schon die zweite Reihe so gut klappt, dann dürfte mit der ersten Reihe diese Saison der Klassenerhalt machbar sein.
     
  12. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Am Ende gewann Altona doch noch mit 4:3. Aber nur mit dem eigentlich für den FC Bayern stehendem Glück des Tüchtigen.
    Die erste Halbzeit begann voll nach Maß, bereits in der 5. Spielminute fiel das 1:0 für Altona. Starck schoss aus knapp zwölf Metern zum frühen Tor ein!
    Kurz darauf verflog die Freude beim Großteil der 1400 Zuschauer im Stadion Hoheluft: Schiedsrichterin Steinhaus gab Elfmeter für Chemnitz: Kalaycioglu hielt aber einen schwach von Kellig geschossenen Elfmeter (11. Minute). Chemnitz hatte offensichtliche Probleme gegen den Sturmdrang der Gastgeber; schon nach gut 20 Minuten netzte Siedschlag zum 2:0 ein, zehn Minuten später zeigte Bibiana Steinhaus erneut auf den Punkt, diesmal auf Chemnitzer Seite: Warnick netzte sicher zum komfortablen 3:0 ein. Um dann der tragische Held des ersten Durchgangs zu werden, nur vier Minuten später köpfte er den Ball unbedrängt ins eigene Tor.
    Dass Altona 93 immer mal Probleme mit einer 3:0-Führung hat, hat man im Oberligaspiel der letzten Saison gegen Cloppenburg gesehen. Dort stand es noch früher als heute 3:0 für die Altonaer und Cloppenburg schaffte noch in der ersten Halbzeit den 3:3-Ausgleich.
    Und irgendwie schien sich die böse Vorahnung der Altonaer Anhänger, welche nach dem 3:1 ziemlich still geworden waren, zu erfüllen. Nicht mal zwei Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff der Partie wurde es noch mal so richtig eng; Boltze traf zum schmeichelhaften 3:2 für den Gast aus Sachsen, in dessen Folge die Altonaer zunehmend nervös wurden und besonders in der Defensive so einige Schnitzer zustande brachten, welche die Chemnitzer jedoch nicht nutzen konnten.
    Alle guten Dinge sind drei: Nachdem in der 70. Minute ein dummer Elfmeter vom Chemnitzer Keeper verursacht wurde, konnte dieser seinen Fehler wett machen und das 2:4 verhindern, auch diesmal war der Elfmeterschütze Warnick. Der dritte Elfmeter im Spiel! Und nur acht Minuten später wurde die böse Vorahnung der Altonaer bestätigt: Boltze traf zum viel umjubelten 3:3-Ausgleich. Die meisten Chemnitzer im Gästeblock (welcher unfairerweise sogar eine bessere Sicht aufs Stadion garantiert als die Altonaer Blöcke) haben sich die im Jubel entblösten Oberkörper noch gar nicht wieder eingepackt, da ist es auch schon geschehen! Der AFC schaffte noch das 4:3! Behktas war der Torschütze (81.) und in den letzten Minuten gab es nur noch Jubel im Altonaer Block und zittern der Pessimisten! Etwa zwanzig Abpfiffe wurden aus den Altonaer Kurven gezählt, es dauerte aber noch ein Weilchen bis auch Steinhaus endlich pfiff.
    Mit viel, viel Glück hat der AFC noch einen Dreier gegen den CFC geholt. Sie hätten es aber früher zumachen müssen. Ach ja: Gegen Cloppenburg gewann der AFC auch noch. Damals sogar mit 7:3.

    Ich hab mir mal die Zeit genommen dieses phantastische Fußballspiel kurz zusammenzufassen. Ich hoffe, ihr seid zufrieden mit dem Bericht!

    Hier ein lütter Bericht vom Spiel, leider mit schlechter Grafik. Wie's aussieht war's doch kein Eigentor zum 1:3, auch wenn es als eines durchgegeben wurde!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 August 2008
  13. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Sehr sogar! :top:
    Gestern hat Altona schon wieder gewonnen! (2:0 in Hannover)
    6 Punkte aus 3 Spielen...damit hatte ich nicht unbedingt gerechnet! :)
     
  14. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Gut wenn's Dir gefällt! Zumindest einem :D
    In Hannover (blöde Zweitmannschaften :motz:) war ich nicht dabei, darum auch kein Bericht ;)
    Den guten Start hätte ich aber auch nicht erwartet. Komisch, dass gegen den vermeintlich schwächsten Gegner (Oberneuland) die bislang einzige Niederlage zu Buche steht!
     
  15. Bubuh

    Bubuh New Member

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    War wirklich ein tolles Spiel. Leider mit dem falschen Sieger (grins). Alles Gute in RL-Nord. Auf das ihr eure Ziele erreicht.

    Bubuh, BVC
     
  16. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Warnick hat zugegeben, dass es ein Eigentor war. Also hat Altona sozusagen 5 der 7 Tore geschossen :hail:
     
  17. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Topspiel des Spieltages ist zweifellos das Derby zwischen Magdeburg und Halle, den beiden höchstklassigsten Vereinen aus Sachsen-Anhalt. Gleich an zweiter Stelle steht an Attraktivität aber das Spiel in Hamburg zwischen Altona 93 und Holstein Kiel. Und beide Mannschaften können mit einem Sieg sogar auf den ersten Rang vorstoßen (und damit erster Tabellenführer der RL Nord werden, welches keine Zweitmannschaft ist). Grund dafür sind die günstigen Ergebnisse aus den bisher ausgetragenen Viertspieltagspartien. Der FC Hansa II unterlag in Plauen und der VfL Wolfsburg II bei Sachsen Leipzig. Sollte Babelsberg einen Tag später bei Cottbus II nicht gewinnen können, würde der Sieger der Begegnung zwischen Altona und Kiel in jedem Fall Erster werden. Gewinnt Babelsberg, würde der SVB garantiert Erster sein. Gewinnen die Potsdamer nicht und endet das Altona-Spiel Remis, wird Wilhelmshaven Erster werden.
    Auf jeden Fall ein spannendes Spiel im Stadion Hoheluft!
    Einlass ist ab 12:30, Anpfiff um 14:00. Es werden bis zu 2000 Zuschauer zum Nordderby erwartet. Alles ist angerichtet zum Fußballgipfel!
     
  18. Kuzze1904

    Kuzze1904 Well-Known Member

    Beiträge:
    2.590
    Likes:
    0
    Und ich erwarte wieder einen ausführlichen Bericht über Spiel & Stimmung.....:) :prost:
     
  19. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Das war wohl nichts gegen Kiel.
    In der ersten Halbzeit war das Match noch weitestgehend ausgeglichen, Kiel zwar optisch überlegen aber vor enttäuschenderweise lediglich 1510 Zuschauern (und das bei bestem Fußballwetter), konnte der AFC selbst auch einige Akzente setzen. Die ersten 45 Minuten konnte sich noch keine Mannschaft richtig absetzen, allerdings schaffte Kiel durch ein Tor in der 43. Minute durch Wulff die glückliche jedoch verdiente Halbzeitführung.
    Was aber schon in der ersten Halbzeit (und nebenbei auch in den 90 Minuten des Chemnitz-Spiels) angedeutet wurde, wurde in der 2. Halbzeit perfekt von Kiel ausgenutzt - die schlechte Altonaer Defensive.
    Begonnen hat die 2. Halbzeit aber normal: Altona kriegt einen Elfmeter zugesprochen (das kennen wir ja auch schon vom Chemnitz-Spiel), verschießt ihn (kennen wir auch), trifft aber im Nachschuss (Tunjic, 61.). Auf der Tribüne von Altona wurde natürlich gefeiert, Altona stürmte mit teilweise sehenswerten Kombinationen nach vorne... und wurde bestraft. In Minute 69 wurde der alte Abstand wieder hergestellt, Nouri schoss das 2:1, weil die Altonaer Abwehr nicht im Bilde war. Es kam noch schlimmer.
    Wulff zum Zweiten (74.) und Hoffmann (76.) schossen die AFCler ab, welche woraufhin das Spiel ganz aus der Hand gaben.
    Die Moral bei Altona war deutlich angeschlagen, die wenigen hektischen Versuche landeten kläglich beim Gegner und auf der Altona-Tribüne wurde nur noch ob des Pechs und der zugegeben schwachen Schirileistung gemeckert. Bei Altona 93 fiel alles auseinander.
    In der 86. Minute kam es ganz Dicke: Nun wurde schon der Keeper düpiert, der von Jürgensen ausgedibbelt wurde, der kein Problem mehr hatte den Ball ins Tor zu befördern.
    Wir Altonaer hatten keine andere Möglichkeit, dem Schiri an der Misäre die Schuld zu geben. Parteiisch, ja, aber verständlich, denn in vielen Fällen hatte man das Gefühl, dass der Referee in den letzten 30 Minuten nicht gerade auf Altonaer Seite war. Größtes Indiz ist das eigentlich ziemlich unwichtige 1:6 in der 90. Minute: Aus glasklarer Abseitsposition nach einer Kiel-Flanke (das waren mindestens 5 Meter!) konnte Holt das halbe Dutzend erzielen - so eine nicht gepfiffene Abseitsposition hab ich noch nie gesehen.
    Fakt ist: Altona damit doch kein potenzieller Drittligakandidat. Gegen Kiel konnte man lange mithalten, aber nach dem 1:3 war die Moral merklich angeknackt. Deutlich zu hoch gewann Holstein in Altona, ein 1:2 oder 1:3 hätte genügt - aber Kiel nutzte die Chancen sicher und schaffte somit einen aufhorchenden Erfolg in Altona! Die sind definitiv Aufstiegskandidat!
     
  20. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Altona verliert nach überlegen geführtem Spiel mit 0:1 gegen Halle durch ein Tor in der 89. Spielminute.

    Bericht folgt evt. noch!
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Habe ich zwar anders gelesen, aber werde es mir nachher mal anschauen.

    Ansonsten ist es völlig egal, zumindest für Halle, wie sie die Punkte machen. Offizielles Saisonziel ist ja der Klassenerhalt. Da muss man nicht schön spielen, sondern Punkte holen....

    In diesem Sinne: :prost:
     
  22. AFC1893

    AFC1893 New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    HI zusammen

    unter nachfolgendem Link habe ich ein Video vom Spiel gegen Halle hochgeladen.

    YouTube - Altona 93 - Hallescher FC

    Gruß
    AFC1893
     
  23. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Am 15.10. um 16:00 Uhr (ich weiß, eine Scheißzeit) findet endlich das Nachholtopspiel zwischen der Zweiten des HSV und Altona 93 statt. Spielort ist das Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt-Garstedt. Es ist die Nachholtpartie des 7. Spieltags. Altona hat kürzlich die vorgezogene Partie gegen Plauen vom 10. Spieltag mit 2:0 gewonnen, ist damit von den Abstiegsplätzen gekrakselt und findet sich nun auf einem akzeptablen zehnten Platz wieder. Die Zweite vom HSV ist Sechster, hat aber auch erst sechs Spiele absolviert.

    Mit einem Heimsieg würde HSV II auf Platz vier klettern, fünf Punkte hinter dem Ersten Babelsberg.
    Altona könnte mit einem Auswärtssieg Sechster werden und damit den HSV II überholen, hätte dann aber auch ein Spiel mehr ausgetragen als alle anderen Vereine in der Liga mit Ausnahme von Plauen.

    Wer in der Nähe wohnt, sollte dabei sein, so ein ein Derby in Hamburg ist schon erste Sahne! Auch wenn's eine schlechte Zeit ist, und ich schon von vielen Altonaern gehört hab, dass diese Zeit es unmöglich macht, das Spiel zu besuchen. Ich rechne mit etwa 1000 Zuschauern, würde das Spiel zu einer normalen Zeit stattfinden (an dieser Stelle herzlichen Dank an den werten DFB), dann würden sicher über 2000 das Plambeck-Stadion besuchen. Sei's drum. Kann man nichts machen, der Hamburger SV verliert Einnahmen, viele Fans sind enttäuscht und das Wichtigste: Altona wird gewinnen! :)
     
  24. AFC1893

    AFC1893 New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hi:huhu:

    unter folgendem Link findet ihr mein Video ´mit zusammen schnitten aus dem Spiel gegen Plauen.

    YouTube - Altona 93 - VfC Plauen

    ;)

    Ich hoffe trotz der frühen ansetzung finden möglichst viele von euch den Weg zum HSV um den AFC zu unterstüzen. :prost:

    Gruß AFC1893
     
  25. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Altona verliert 2:2. Weil der Hundesohn an "Unparteiischer" in der 93. Minute einen unberechtigten Freistoß gibt, obwohl das angebliche "Foul" schon zehn Sekunden vorbei war. Wenn mir das Arsch mal auf der Straße begegnen sollte, dann prügel ich den windelweich. :suspekt:
     
  26. AFC1893

    AFC1893 New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hi,

    hier findet ihr einen zusammenschnitt der ersten 30. min minuten. danach durfte ich leider nicht mehr weiter filmen. Ein Ordner hat mir die suntersagt.

    YouTube - HSV II - Altona 93

    X(
     
  27. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Und mit welcher Begründung? Ich hätte einfach weitergefilmt. O.ô
     
  28. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    und nun sind wir endlich besser als der hsv II, oooh wie ist das schön... hätte nicht gedacht, dass der afc nach einem saisondrittel besser als die rothosen dastehen!
     
  29. Freisinger

    Freisinger Member

    Beiträge:
    33
    Likes:
    0
    wie viele zuschauer waren bei Altona-HSV Amas?
    tät mich mal interessieren...
     
  30. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    550

    der überaus tollen spielansetzung sei dank

    danke dfb, dienstag nachmittags haben echt viele zeit -.-
     
  31. DennisHL

    DennisHL Member

    Beiträge:
    112
    Likes:
    0
    Dafür werden am Sonntag umso mehr Zuschauer ins Stadion finden. Ich freue mich schon auf das Gastspiel beim AFC.