Almhütte

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Raff, 6 November 2006.

  1. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Es gab schon zig Vorurteile (auch von mir), als er verpflichtet wurde.
    Keiner mag ihn so recht, obwohl er ja, wie du dem DSC-Nürnberg-Thread entnehmen kannst, auch von vielen vehement gefordert wird, um Schwalben rauszuholen, denn als solchen kennt man ihn seit Dusiburger Zeiten.
    Aber ich glaube, dass Geideck auf meine Postings im Arminia-Forum steht, wo ich die Abschiebung von dem Arsch fordere.
    Der ist ein Pisser und immer nur beleidigt, wenn er nicht spielt, was wiederum seiner Nichtberücksichtigung nur noch förderlich ist.
    Ich vermute und hoffe, dass man ihn endlich als Fehleinkauf erkannt hat.
    Manchmal soll er aber auch einen Schnupfen haben, wenn er nicht spielt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. toto1902

    toto1902 Active Member

    Beiträge:
    663
    Likes:
    0
    Danke für die Info.:zahnluec:
     
  4. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Erst Schalke, dann Dortnund, nun doch Schalke.

    Westermann hat also einen Vierjahres-Vetrag dort unterschrieben. Letztendlich hatte man von Fan-Seite die Option lieber Geld für ihn dieses Jahr, als dass er nächstes Jahr ablösefrei geht bevorzugt.
    Ich glaube, er wird mir so in Erinnerung bleiben wie Michael Fink - nämlich gar nicht. Den habe ich neulich mal im TV gesehen und gedacht: “Mensch, der kommt dir doch bekannt vor. Ach, richtig, der spielte letzte Saison mal bei Arminia.”
    Westermann ist in der Rückrunde ein einziges Ärgernis, verschuldet pro Spiel ein Tor und hat sich zum Ersatzspieler gemausert.
    Ähnlich wie Zuma, der wohl TvH nach Dortmund folgt, um dort endlich mit seinem Freund Delron zusammen spielen zu können. Das wiederum könnte ein Jahr lang ganz lustig werden. Mehr gebe ich dem nämlich nicht mehr.
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Und was machst du dann mit deinem Nick, wenn Zuma wirklich wechselt? :zwinker:
     
  6. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Nick wechseln ist mir zu aufwändig.
    Dann werde ich eben BVB-Fan.
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    der vorgezeichnete weg eines jeden arminen-fan.:top: :zahnluec:
     
  8. powerhead

    powerhead gesperrt

    Beiträge:
    611
    Likes:
    1
    An dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN an den Herrn "ich bin der Fussballgott aus Mömbris" Westermann . Einen Spieler zu foulen der aus dem Strafraum will ist bahnbrechend neu und verdient meinen Respekt ! :top:
     
  9. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Ach was solls - was beschwere ich mich denn überhaupt - 10 Stunden Zugfahrt um sich eine Lustlose Mannschaft beim "Herumlaufen" anzuschauen. Frank Geideck war mit der Art und Weise, wie die Blauen gestern gespielt haben durchaus einverstanden. Schöne Bankrotterklärung.
     
  10. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Bahnbrechend neu? Metzelder hat doch gegen Mainz ebenfalls so einen dummen Elfmeter verursacht. Zumindest hat Dortmund mit Westermann einen guten Nachfolger für Metzelder gefunden... :zahnluec:
     
  11. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Fusionieren die mit Schalke? Donnerwetter, was die alles auf sich nehmen, um ja nicht abzusteigen :zwinker:
     
  12. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Alles Ruhrpott, alles das Gleiche... :floet: :zwinker:
     
  13. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    lt. Bild:

    Auch Bielefelds Trainer vor dem Abschuss
    Chaos beim Rückrunden-Letzten Bielefeld:
    Zwei Tage nach dem 0:1 in Mainz tagte die Führung über mehrere Stunden.
    Während Finanzboss Roland Kentsch den bisher glücklosen Frank Geideck (39) nach drei Pleiten in vier Spielen noch vor dem Spiel Samstag in Aachen durch Uwe Rapolder (48) ersetzen will, legte Manager Reinhard Saftig sein Veto ein.
    Heute soll die Entscheidung fallen.

    Nach von Heesens Abgang waren grosse Teile des Vorstandes noch gegen ihn - nun wird schon wieder diskutiert ? Was für Windeier ! Der Vorstand kann sich auf eine sehr heitere Jahreshauptversammlung ende des Monats gefasst machen !
     
  14. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Das war um 10 Uhr heute Morgen.

    Um 15 Uhr wurde Geideck bestätigt bis Samstag.

    Nun um 20 Uhr ist Ernst Middendorp wieder im Gespräch. Und zwar offiziell und ernst. Und zwar so ernst, dass er wahrscheinlich gegen Aachen auf der Bank sitzen wird.
    Ernst? Find` ich gut.
     
  15. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Man kann sich da nur noch an den Kopf packen - wann hat es schon drei solche Meldungen an einem Tag bei einem Verein gegeben ? Die Vorstandshampel machen ihren Namen alle Ehre.....
    ....aber Ernst ?! Im Ernst ?! Wie geil ist das denn ??? :hail: :applaus: Vielleicht doch noch das vielzitierte Licht am Ende des Tunnels.....ich fänds saugeil ! :zahnluec:
     
  16. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Eine Bestätigung hat es noch nicht gegeben. PK ist wohl auch erst morgen früh. Spannend wirds auf alle Fälle, da auch Rapolder ständig hier rumlungert und auf den Job spekuliert (und derzeit auch in Bielefeld ist und auch vom Radio interviewt wurde. Ob er Trainer in Bielefeld würde? Könne er noch nichts zu sagen). Wird am Ende gar UR Trainer und der Wahnsinnige löst den Saftig ab?

    Wie ich an anderer Stelle las, wird das hier mit Dortmund verglichen. Wer sowas machen tut, dem täte Fresse halten gut.:zahnluec: :zahnluec:

    Ach Ernsti, Ernsti, Ernsti, Ernsti, :jubel: :jubel:
    ich hab ja nur aus Liebe zu dir, :herz: :herz:
    Ja nur aus lauter Liebe zu dir, :schmatz: :schmatz:
    ein Glas zu viel getrunken. :prost3: :prost3:
    :beifall: :beifall:

    :banane: :banane:
     
  17. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Das wäre auch eine denkbare Variante - aber ich will Power Ernst wieder an der Seitenlinie rumrennen, alle Akteure auf dem Platz beschimpfen und die Journalisten zupöbeln sehen ! KNIEN SIE NIEDER, SIE BRATWURST !!! :hammer2: :lachweg: #

    Mal die morgige PK abwarten, war anscheinend ein sehr bewegter Tag am Trainingfsgelände und in der Geschäftsstelle (wo man Aufgrund des heute beginnenden Ticketverkaufs für die letzten Spiele nix von der Hektik im Hintergrund mitbekommen hat.......schade.... :zahnluec: ).

    Ich glaube, ich mache mir auch noch ein Bierchen auf, hehe....
     
  18. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Sportbild meldet beriets den Vollzug - JUHUUUU ! :prost:

    Die Rückkehr ist perfekt! Ernst Middendorp wird tatsächlich neuer Trainer von Arminia Bielefeld. Der 48-jährge Fußballlehrer einigte sich am späten Dienstagabend mit dem Vorstand des Tabellen-Vorletzten der Bundesliga auf einen Vertrag bis 2008.

    Gültig auch für die Zweite Liga. Middendorp wird am Mittwochmittag offiziell von Arminia vorgestellt, am Nachmittag soll er bereits die erste Trainingseinheit leiten. Am Samstag beim Gastspiel in Aachen sitzt er bereits auf der Bank. Gemeinsam mit Frank Geideck (39), der nach nur vier Spielen als Cheftrainer (ein Sieg, drei Niederlagen) wieder die Rolle des Assistenten übernimmt.

    Middendorp: "Unser Ziel ist natürlich der Klassenerhalt. Wir haben nur einen Punkt Rückstand auf einen Nichtabstiegsrang. Die Aufgabe ist schwer, aber nicht unmöglich." Middendorp, der erst in der vergangenen Woche bei Südafrikas Topklub Kaizer Chiefs Johannisburg entlassen wurde, war schon einmal als Trainer in Bielefeld sehr erfolgreich. Von 1994 bis 1998 führte er die Ostwestfalen von der Regionalliga bis hoch in die Bundesliga.
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Jetzt mal ganz ehrlich: ihr Bielefelder seid doch alle bekloppt. Wie kann man nur so'n Ekelpaket wie Middendorp zum Trainer machen - und das zum dritten Mal? Nun gut, die Alternative Rapolder wäre ebenso sympathisch gewesen... Kein Wunder, dass ihr großangelgte Kampagnen braucht, um Mitglieder zu werben - bei 'nem Klub mit solch sympathischen Trainern will doch niemand freiwillig Mitglied sein.

    PS: Sag mal Raff, ist der Wikipedia-Eintrag zu Middendorp von Dir? Sowohl der Power-Ernst als auch das Zitat kommen dort nämlich vor.
     
  20. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Danke für die Blumen Detti - der Ernst ist hier eine absolute Kultfigur und wurde zum Trainer des Jahrhunderst gewählt, mit dem verbindet man eines der geilsten Arminenteams überhaut (die Oberliagatruppe ende der 80er - Yves eigenrauch dürfte Dir ja ein begriff sein) und den Durchmarsch aus dem Amateurlager in die erste Bundesliga. Ich hab echt Pipi in den Augen gehabt, als ich das gestern gehört hab, das war vielleicht die lustigste Zeit hier auf der Alm mit ihm. Keine Ahnung ob das jetzt sportlich besser wird, aber ich freue mich einfach auf Middendorp. Der Typ ist einfach nur geil und weiss was er will, keine Ahnung warum Du ihn als Ekelpaket bezeichnest. Im übrigen hab ich noch nie was mit Wikipedia zu tun gehabt und hab auch nicht vor, da jemals was zu schreiben - seine Sprüche sind ja überall bekannt und ich finde die einfach nur amüsant....
     
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich halte Middendorp deshalb für ein Ekelpaket, weil er flott zur Hand ist, andere zu beleidigen, selbst aber schnell beleidigt ist. Zusammen mit seiner aufbrausenden Art finde ich das ziemlich abstoßend.

    Allerdings muss ich sagen, dass sich diese Meinung schon in seiner gemeinsamen Zeit mit Rüdiger Lamm gebildet hat. Wieviel meine Meinung von Lamm zu meiner Meinung von Middendorp beigetragen hat, weiß ich nicht - ich fand beide einfach nur unmöglich.
     
  22. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Bei Lamm gebe ich Dir uneingeschränkt recht, das ist ein Profilierungssüchtiger, geldgeiler Depp, der Arminia ende der 90er finanziell fast ruiniert hat (Millionengehälter für Kuntz & Co.); unvergessen sein großkotziges Auftreten damals u.a. im Sportstudio, das war megapeinlich.

    Ernst ist an sich ein sehr netter Typ, nur halt manchmal sehr impulsiv aber keineswegs bösartig.
     
  23. powerhead

    powerhead gesperrt

    Beiträge:
    611
    Likes:
    1
    Wenn man die Wahl zwischen Middendorp und Rapolder hat kann es nur Middendorp sein . Schlimmer als Rapolder ist nur noch Hach........
    Middendorp ist als Trainer wesentlich kompetenter und vor allem vielseitiger . Ich denke , mit ihm hat die Arminia noch eine Chance . Der damalige Durchmarsch hat ihm Kultstatus bei den Fans eingebracht und die Unterstützung der Fans ist meiner Meinung nach unabdingbar im Abstiegskampf.
     
  24. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Jäpp. Bin eben fast vom Stuhl gefallen - beim heutigen Nachmittagstraining waren über 500 Leute als Zuschauer anwesend, normalerweise verlieren sich da 20-30.....jetzt muss die Message nur noch bei der Mannschaft ankommen, dann wird das noch was mit dem DSC diese Saison. Ich bin wieder optimistisch.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Na dann viel Glück mit dem (wenn auch nicht zu viel :zwinker:)
    Gut in dem Zusammenhang find ich die Aussage: Wird am Mittwochnachmittag offiziell von der Arminia vorgestellt..." Als wär das noch nötig.
     
  26. Balla

    Balla Well-Known Member

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    0
    Ich bin ja seit gestern nur noch beschwingt. Ernst wirkt wie eine Dauerdroge auf mich.
    Der hat garantiert einige afrikanische Granaten in petto und macht das nächste Jahr erst so richtig interessant. Erste oder zweite Liga?
    Scheißegal - scheißegal - scheißegal.

    Ich bin ja sowas von schwankend. Von “nie wieder Alm” letzte Woche habe ich heute einen Haufen Karten geordert. Ernst muss ich einfach live mitbekommen.

    Hier noch ein Statement von Ernst in der NW vom 26.01.07, kurz nachdem er bei seinem südafrikanischem Klub rausgeflogen ist:

    “Ernst Middendorp, von den Fans zum Jahrhundert-Trainer gekürt, schließt eine Rückkehr als Trainer definitiv aus. "Nachdem ich schon zweimal da war, wäre dieser Schritt mit entsprechenden Erwartungen belastet. Als Trainer stehe ich nicht zur Verfügung, in anderer Position wäre eine Rückkehr, wie schon vor einiger Zeit angedacht, ein Thema", sagte Middendorp, der einen neuen Vertrag in Südafrika genau so wenig wie eine Rückkehr im Sommer nach Deutschland ausschließt. “
     
  27. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    :lachweg: :zahnluec: :lachweg:
     
  28. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus,

    war's ihm letztendlich (wie unserem auch) ne "HERZENSANGELEGENHEIT"?

    :zahnluec:

    so long.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Dann muss ja eigentlich nur noch die Mannschaft vom Kultstatus des Trainers erfahren. Sonst bringt der nämlich nichts.
     
  30. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    In der FAZ wird die Misere beim DSC sehr treffend beschrieben:
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.03.2007, Nr. 66, S. 28

    Dankbarer Spielball
    Wie Bielefeld sich vom vermeintlichen Spitzenteam zum ersten Abstiegskandidaten wandelte / Von Peter Penders

    AACHEN. Visionen sind wichtig in diesem Geschäft, und manchmal werden Trainer und Sportdirektoren auch daran gemessen, ob sie überhaupt welche haben. Aber mitunter sind solche Gedanken auch riskant und gefährlich - wenn keine Einigkeit darüber besteht, wie die Zukunft denn gestaltet werden soll. Die sah im November rosarot aus in Bielefeld, als sich die Arminia anschickte, über alle gesteckten Ziele hinauszuschießen. "Warum sollte der Uefa-Cup kein Thema für uns sein?", fragte Innenverteidiger Westermann damals und musste nicht einmal befürchten, ausgelacht zu werden. Wieso auch: Die Arminia hatte gerade in letzter Minute einen Sieg in Dortmund verpasst, Aachen beim 5:1 die Grenzen gezeigt und beim 3:0-Erfolg in Frankfurt brilliert.

    Das ist erst fünf Monate und für die Fans doch eine gefühlte Ewigkeit her. Nach dem 16. Spieltag standen die Ostwestfalen mit 22 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz, nur zwei Zähler von Hertha HSC entfernt. Doch nun, nach der 0:2-Niederlage in Aachen, der siebten in den letzten acht Spielen, ist die Arminia auf dem vorletzten Platz mit 26 Punkten angelangt, und nichts erinnert mehr an die Hinrunde. Und jeder fragt sich: Wie geht das?

    Der Niedergang begann mit einer Vision, und die hatte der damalige Trainer und ehemalige Sportdirektor Thomas von Heesen. Er wollte nicht immer nur gegen den Abstieg spielen, und weil die Arminia damit in den vergangenen beiden Jahren schon nichts mehr zu tun gehabt hatte und nun auch noch sehr ansehnlich Fußball spielte, fand von Heesen, dass die Zeit gekommen sei, etwas mehr zu wagen. "Der Verein muss sagen, was er will", sagte er. Klang plausibel, hatte aber auch den Hintergrund, dass der Trainer in der Sommerpause nicht die Spieler bekommen hatte, die er haben wollte. Von Heesen ließ außerdem selten einen Zweifel daran, dass er seinen Nachfolger Reinhard Saftig als Sportdirektor für eine Fehlbesetzung hielt, und drohte vorsichtshalber, dass seine Philosophie und die des Vereins kompatibel sein müssten. Und im Nachhinein lässt sich feststellen, dass in diesem Moment mitten im Sonnenschein die dunklen Wolken aufzogen, die sich mittlerweile als Dauergewitter über Bielefeld entladen.

    Wochenlang zog sich danach die Frage hin, ob der Trainer bleibt oder geht, ob er mehr Macht bekommt, ob sich die Vision des Vereins mit der des Trainers deckt. Es gab ein Gespräch über die Vertragsverlängerung, nach dem von Heesen bekannte, kein Konzept des Vereins für die Zukunft erkannt zu haben. Saftig und Finanz-Geschäftsführer Roland Kentsch sahen keinen Gesprächsbedarf, setzten dem Trainer eine Frist, die er prompt verstreichen ließ. Wohl selten ist ein Verein so sehenden Auges in die Krise geschlittert wie die Arminia, die sich in Sicherheit wähnte und demnächst vermutlich in der zweiten Liga wiederauftaucht. Präsident Schwick hätte das Kindergarten-Theater seiner leitenden Angestellten mit einem Machtwort beenden können, wenn nicht müssen - aber da die Bundesligazugehörigkeit nicht in Gefahr schien, passierte nichts.

    Die Arminia aber startete schlecht in die Rückrunde, dann warf von Heesen nach dem 0:1 gegen die Bayern hin, und sein Assistent Frank Geideck bekam die Aufgabe vorgesetzt, eine verunsicherte Mannschaft wieder stark zu reden. Das ging prompt schief, und so wurde in der vergangenen Woche mit Ernst Middendorp ein alter Bekannter zurückgeholt. Schon zweimal war er Trainer bei der Arminia, bei den Fans hat er Kultstatus, und sein Wort hat Gewicht in diesem Klub. Möglicherweise ist Middendorp genau diese Autorität, die in diesem Durcheinander gefehlt hat. "Es ist immer noch möglich, den Abstieg zu verhindern. Und dafür müssen wir gemeinsam mit Bielefeld alles, was in der Stadt möglich ist, aufstellen", sagte er nach dem 0:2 von Aachen.

    Die schwer enttäuschten Fans zu mobilisieren wird nicht einfach, denn sie ahnen, dass dieses Desaster einer Mischung aus Machtgehabe, Eitelkeit, Ahnungslosigkeit und der Begleichung von alten Rechnungen geschuldet ist. Denn die Vermutung, von Heesens Wechsel vom Sportdirektor zum Trainer sei deshalb zugestimmt worden, weil man ihn bei einem möglichen Misserfolg leicht loswerden könnte, hielt sich beständig. Es kam anders, sie hatten Erfolg, und der von allen Seiten für den Fußball der Arminia gelobte von Heesen wiederum gefiel sich in diesem Moment der Stärke in der Rolle des Visionärs.

    Geblieben ist nichts, nicht einmal etwas vom Konzeptfußball der Arminia. In Aachen sah von Middendorp einen deutlichen Fortschritt gegenüber der Niederlage in Mainz, aber mit dem, was die Arminia im Herbst auszeichnete, hatte das nichts zu tun. Die Spieler haben offensichtlich den Glauben an das System verloren, das sie einst stark gemacht hat. Den ballführenden Gegner mindestens doppeln, unter Druck setzen und zu schlampigen Abspielen oder gleich zum Ballverlust zu zwingen - das funktioniert in einer verunsicherten Mannschaft nicht, in der jeder mit sich selber genug zu tun hat und obendrein schon gar nicht mehr weiß, was mit den wie auch immer eroberten Bällen anzufangen wäre. Die Arminia, die einst glaubte, auf allen Positionen doppelt besetzt zu sein, ist reduziert auf die individuelle Klasse ihrer Spieler, und die ist nicht besser, als der Tabellenplatz aussagt.

    "Wir haben geduldig gespielt und auf die Fehler gewartet", sagte der Aachener Jan Schlaudraff, der das überfällige 1:0 (71.) erzielte und vor dem Elfmeter zum 2:0 von Reghecampf (75.) von Borges gefoult worden war. Noch im Herbst hätte die Alemannia, die sich mit drei Siegen nacheinander in eine hervorragende Position gebracht hat, da lange warten können. Aber mittlerweile ist aus dem einst undankbaren Gegner Bielefeld ein willkommener Spielball geworden. "Gegen Dortmund geht es in zwei Wochen darum, wieder ins Rennen zu kommen", sagt Middendorp und verbreitet Zuversicht. Er hatte schon einige schwere Aufgaben in Bielefeld zu bewältigen - aber keine erschien so kompliziert zu lösen.
     
  31. Raff

    Raff Active Member

    Beiträge:
    274
    Likes:
    0
    Die offensichtlich zu lasche Einstellung einiger "Profis" in Reihen der Blauen hat das erste Echo zu Folge:

    Ernst heute im Radio: "Tobias Rau? Da sage ich, was machst du hier eigentlich? Wenn er sich die nächsten 1-2 Tage im Training nicht zeigt, dann brauch er gar nicht mehr kommen! Spieler die innerlich gekündigt haben helfen uns nicht weiter. Dann geht er eben zu den Amateuren!" (den hat uns Uli H. angedreht........Sauhund!)

    Matze Hain hat auch verbal was auf die Mütze bekommen, wenn auch nicht so heftig. Ein paar Amateure aus dem derzeit sehr erfolgreichen U23-Oberligateam wurden ins Profitraining integriert um die alten Säcke mal aufzumischen.

    Weiter so, Ernst ! :top: