Alle Fußballer zu Olympia?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Markus0711, 9 März 2008.

  1. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    IOC-Präsident Jacques Rogge: Alle Fußball-Stars zu Olympia - Bild.de


    Ich persönlich würde eine komplette Freigabe der Nationalmannschaften für Olympia eigentlich auch begrüßen. Nichts gegen die Nachwuchsfußballer, die somit die Chance haben an einem großen Turnier teilzunehmen...
    Aber wenn die Handballer, Hockey... (eigentlich alle Sportarten) ihre besten Sportler zu Olympia schicken dürfen - warum dann nicht die Fußballnationen?

    Konkurrenz zur WM sehe ich eigentlich nicht. Die Handballer haben jedes Jahr ein großes Turnier - in einem olympischen Jahr sind's eben zwei. Von solchen Wettbewerben lebt eine Sportart.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Absolut dagegen. Willst Du dann z.B. parallel zur WM- bzw. EM-Quali noch eine Olympiaqualifikation aussspielen? Mal ganz davon abgesehen, dass man dann in einem Jahr bzw. einer Sommerpause sowohl die EM-Endrunde als auch das olympische Turnier unterbringen muesste - Du kannst Dir selber ausmalen, dass das wohl nix wird...
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Nachtrag, weil ich es vergessen hab: nein, von jaehrlichen Grossturnieren lebt keine Sportart, weil es die einzelnen Titel brutal abwertet. Oder glaubst Du, dass ein Weltmeistertitel, der jedes Jahr neu ausgespielt wird, denselben Wert hat wie ein 4-jaehrlich ausgespielter Titel?
     
  5. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ich denk halt was die Handballer hinbekommen, müssten die Fußball doch eigentlich auch schaffen. Und die haben ja jedes Jahr ein großes Turnier (in den Olympiajahren 2)
    Was ich absurd finde, ist, dass ausgerechnet beim Fußball (ist weltweit immerhin der "meist betriebene" Mannschaftssport) irgendwelche 3/4-Jugendmannschaften auflaufen und die besten Spieler zuhause vor dem Fernseher sitzen.
    Bei den Frauen funktioniert's auch wieder.

    Eine WM wird für mich überhaupt nicht abgewertet. Die findet weiterhin alle 4 Jahre statt. WM und Olympia sind 2 völlig verschiedene paar Schuhe.
    Man könnte überlegen, ob man die EM (die ja in den Olympiajahren stattfindet) nicht dauerhaft auf ein ungerades Jahr verschoben werden könnte.
     
  6. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Und in den anderen ungeraden Jahren ist Confed-Cup.

    Interessiert das olympische Fußballturnier irgendwen? Und warum sollte man die Saison komplett umplanen, nur damit sich das möglicherweise ändert?

    Kannst ja mal die Handballer fragen, was sie von der Turnierflut halten.
     
  7. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Der Confed-Cup ist auch nur alle 4 Jahre - und da nehmen auch nur eine handvoll Mannschaften teil (und er hat bei weitem nicht die Dimension der anderen "großen" Turniere).

    Also ich denke nicht, dass die Handballer das "Abenteuer Olympia" missen wollen.
    Das ist aber 100%ig nochmal ein ganz anderes Level als eine WM
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754

    die stehen ja in ihren ligen auch nicht so im rampenlicht.

    ich - als zuschauer - brauche kein olympisches fußballtunier. hab auch noch nie ein fußballolympiaspiel gesehen. das ist völlig überflüssig.
    EM und WM sind die traditionellen fußballtuniere. und das reicht auch völlig aus.
     
  9. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Gab es ja bisher auch keinen Grund dafür :zahnluec:
    Ich hab mir auch noch nie eine U21-WM angeschaut...
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Im Rahmen der Olympischen Spiele würde dieses Turnier nicht den Stellenwert bekommen, den sich die Befürworter davon versprechen. Es wird mehr Augenmerk auf die Einzelsportler gerichtet, vor allem Leichtathleten. Ausserdem ist es schwer, ein Mannschaftsturnier in 14 Tage zu pressen, da muss man ja bald jeden Tag spielen.
    Ausserdem bin ich auch gegen eine inflationäre Ansammlung von Fussballturnieren, sowas würde abstumpfen. Es braucht schon ein gewisses "Fieber", was nicht aufkäme wenn sie ( die Turniere ) zu oft im Angebot wären. :rolleyes: