Alemannia Aachen finanziell unter Druck!

Dieses Thema im Forum "3. Liga & Amateure" wurde erstellt von André, 26 Januar 2010.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Wenn ich von einer besseren Fernsehgeldverteilung zu Gunsten der kleineren Vereine schreibe, dann meine ich damit natürlich nicht nur die unteren Vereine der 1. Liga, sondern selbstredend (sollte schon aufgrund des Threadstartthemas klar geworden sein) die Vereine der unteren Ligen. Es wurde schon damals bei Einführung der 3. Liga darüber diskutiert worden, dass dort schon allein die Lücke zwischen den Auflagen, die ein Verein erfüllen muss, und den Einnahmen die er in dieser Liga erzielt, soweit auseinander liegen, dass sich das eingentlich gar nicht lohnt (müsste mal ein ausgraben). Da wurde vom DFB noch angeführt, dass man eine eingleisige 3. Liga doch prima vermarkten könne! Hat irgendwie nicht geklappt. Und hat außer dem DFB wohl schon vorher keiner geglaubt. So wie es jetzt läuft, werden die reichen Vereine immer reicher und die kleinen stehen immer auf der Kippe zur Pleite. Ein versuch nach oben zu kommen, ist mit riskantesten Investionen verbunden, weil der kleinste fehler zur Insolvenz führen kann. Oder man sagt sich gleich: Wir können eh nicht hoch kommen, weil uns das geld fehlt. Damit ist doch alles sportliche so langsam endgültig aus dem Fußballgeschäft weg. Es ist klar, wer um die internationalen Plätze spielt, es ist klar, wer im Mittelfeld steht, es ist klar, wer um den Abstieg spielen muss, es gibt die Fahrstuhl Mannschaften, usw. Klar, ab und zu hat mal ein obere Verein eine Krisensaison und die Eintracht kann weiter oben mitspielen. Aber das ist auch schon alles, mit sportlichem Wettkampf hat das doch nix mehr zu tun.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nu. Wenn man ausschliesslich DAS wollte, müsste alle Vereine grundsätzlich das gleiche Budegt bekommen.

    Geht natürlich nicht bzw. ist auch gar nicht angedacht. Ein FC Bayern ist nunmal finanzstärker als der FC Heidenheim. Und damit potentiell auch sportlich stärker. Das liegt in der Natur der Sache.

    Einzig auf die Spreizung der Schere kommt es an bzw. einzig die ist interessant.

    Und irgendwo - meine ich - ist es schon gerecht, wenn die Clubs, die wesentlich für die Vermarktungserlöse sorgen, diese auch davon (gegenüber den anderen Vereinen) profitieren, indem man ihnen mehr zukommen lässt.

    Ob dafür der erzielte Tabellenplatz das richtige Kriterium ist, wage ich allerdings zu bezweifeln. Denn auch wenn die Bayern bspw mal Siebenter werden, ist deren Vermarktungspotential dann doch höher als das mancher vor denen liegender Clubs.

    Dass da nach unten womöglich mehr abgegeben wird, als diese zum Gesamterlös tatsächlich beitrtagen kann ich mir schon gut vorstellen. Insofern ist nach meinem Dafürhalten nicht die (fehlende) Solidarität ansich anzuprangern, sondern vielleicht noch eher das Maß selbiger.

    Nur - warum man als "kleiner" Verein nun "gezwungen" werden soll, mehr auszugeben, als man einnimmt, also in Risiko zu gehen, leuchtet mir immer noch nicht ein. Insbesondere dann nicht, wenn man das nicht einzelfallmäßig überlegt, sondern in der Masse.

    Da - meine ich - sind, wenn es unten immer schwieriger wird, die Budgets einfach zu hoch, die Gehälter für die Profis erst recht.
    Das ist aber keine Frage der Verteilung, sondern eine Frage des Wertes einer gewissen Leistung.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Die angebliche Vorhersehbarkeit ist im Wesentlichen dem mangelnden Erinnerungsvermoegen der Fussballfans geschuldet. Einfache Frage: Wenn CL-Teilnehmer durch ihre CL-Teilnahmen ihre sportliche Vorherrschaft zementieren - wieso steht Bremen dann aktuell auf Platz 12? Schliesslich spielte Bremen doch jahrelang CL und war somit eine der Mannschaften, bei denen "es klar war", dass sie immer um einen CL-Platz spielen.

    Vergleichen wir doch einfach mal das Ergebnis der letzten Saison mit dem einer noch nicht sooo lange zurueckliegenden, naemlich der weitere 5 Jahre frueher:

    2011/12 zogen in dieser Reihenfolge in die europaeischen Wettbewerbe ein:
    Dortmund, Bayern, Schalke, Gladbach, Leverkusen, Stuttgart, Hannover
    Absteiger: Hertha, Koeln, Lautern

    2006/07 zogen in dieser Reihenfolge in die europaeischen Wettbewerbe ein:
    Stuttgart, Schalke, Bremen, Bayern, Leverkusen, Nuernberg
    Absteiger: Mainz, Aachen, Gladbach

    Sind das wirklich immer dieselben, wenn vor 6 Jahren von Dortmund keine Spur war? Wenn im letzten Jahr eine Mannschaft in die europaeischen Wettbewerbe einzog, die vor 6 Jahren noch abgestiegen war? Wenn quasi dasselbe fuer einen zweiten Absteiger von damals gilt? Wenn der 6. und Pokalsieger 2007 im anschliessenden Jahr absteigt? Wenn einer der letztjaehrigen Absteiger vor 3 Jahren noch international gespielt hat? Wenn selbst die, die angeblich immer oben dabei sind (z.B. Schalke und Stuttgart) zwischendrin mal 14. oder 12. werden und dabei womoeglich ernsthaft gegen den Abstieg spielen?

    Um die Sache auf den Punkt zu bringen: 2006/07 sind sowohl Aachen als auch Mainz abgestiegen. Fuer den einen Verein war das sowas wie der Anfang vom Ende, waehrend das dem anderen anscheinend nichts ausgemacht hat. Und fuer diese Unterschiede der Konsequenzen ihrer Abstiege soll nun irgendwie eine Ungleichheit der Fernsehgelder verantworlich sein? Wie kann das moeglich sein, wenn doch beide Vereine praktisch dieselben Fernsehgelder bekommen haben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2013
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Die Gehälter sind auch ganz oben zu hoch. Aber nur ganz oben können die Vereine es sich sich leisten. Wobei man da schon nah am Singular ist. Die Gehälter werden oben verdorben, nicht unten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Logisch. Jeder kann mit weniger Geld mehr erreichen als einer mit mehr. Aber nicht alle.
    Natürlich gibt es diesen Zwang nicht. Man kann auch sagen wir spielen nur zum Spaß mit und ein Abstieg ist kein Drama. Zwar garantiert mehr Geld nicht automatisch den ERfolg, aber wenn man was erreichen will, muss man schon auch was investieren. Können.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    1. Die Erlöse aus der Eigenvermarktung (Merchandising, Bandenwerbung etc.) soll ja auch jeder Verein für sich behalten dürfen. Geht nur um die TV-Gelder. Außerdem liegt das auch an der Medienpräsenz. Wenn jetzt Vergleichsweise die CDU jede Woche 100 Stunden im TV zu sehen wäre und die SPD nur 10 dürfte das auch Auswirkungen auf die Beliebt- und bekanntheit der Parteien haben. Und das ist gerade bei den Bayern eklatant: Da wird ein Jubelausbruch von Ulli Hoeneß 3 mal in Zeitlupe gezeigt und in Sport 1 darüber 1 Stunde diskutiert, was man da alles reininterpretieren könnte, das 5:0 gegen Augsburg in den Sportsendungen mit 4 Kameraeinstellungen gezeigt (2 extra für den Vorbereiter und den Torschützen, die während des gesamten Spiels extra beobachtet wurden, weil sie halt Ribery und Gomez heißen), während das entscheidende Tor bei Nürnberg gegen Freiburg eher als Randerscheinung erwähnt wird (wenn überhaupt, weil da der Siegschütze eh nur Javier Pinola ist).

    2. Die Bayern bekommen ja auch als Tabellen-7. mehr Geld als der Deutsche Meister, weil eben die Platzierungen der letzten 4 oder 5 Jahre gewertet werden.

    3. Sie werden mehr oder weniger dazu gezwungen. Zumindest wenn sich irgendwann mal wieder sportlicher Erfolg einstellen soll. Wenn das Gefälle weiter steigt, wird sonst in Zukunft jeder Absteiger aus der 2. und jeder Aufsteiger aus der 3. Liga einmal den kompletten Kader tauschen müssen. Weil sich die Gehälter der 2. Liga kein Drittligist leisten kann. Also geht sonst der Absteiger insolvent, während der Aufsteiger mit den Spielern, die er sich als 3.Ligist gerade so leisten konnte, in der 2. Liga hoffnungslos überfordert ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2013
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Das ist eben Geschäft. Wenn man den großen Erfolg haben will, braucht man Geldgeber und die wollen teilweise eben ihr Geld wieder von einem zurück. Ist ja überall so. Das kann funktionieren, kann aber mindestens so gut nicht funktionieren.
    In Liga 1 ist nur für 18 Platz und wenn halt da meinetwegen 100 Vereine hoch wollen, gibt's zwangsläufig sehr viele Verlierer, auch wenn die 5 Millionen im Jahr mehr an TV-Geldern bekämen.
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Vor allen Dingen sollte man nicht das groesste Problem uebersehen, naemlich die Unplanbarkeit der Einnahmen und die grossen finanziellen Unterschiede zwischen erfolgreichen und erfolglosen Jahren. Der Einnahmeunterschied zwischen erfolgreichem und erfolglosen Jahr ist prozentual so gross, dass echtes "Planen" nicht nur lang-, sondern auch schon mittelfristig schwierig wird: Wie will ich planen, wenn meine Einnahmen in 2 Jahren irgendwas zwischen (sagenwamal) 100 und 150 Mio betragen koennen? Oder schlimmer noch: Irgendwas zwischen 20 und 40 Mio? Aus diesem Grund hat der Manager der Bayern auch den einfachsten Job der Liga, denn die Bayern sind ja immer erfolgreich, sodass man ohne grosses Risiko diesen Erfolg einplanen kann.

    Diese Einnahmenunterschiede sind doch vermutlich viel groesser als bei "normalen" mittleren Unternehmen, wo man in guten Jahren mal 55 Mio umsetzt und in schlechten 50 Mio. Mal ganz davon abgesehen, dass ein Betrieb im wahren Leben nicht in so direkter Konkurrenz zu seinen Mitbewerberen steht: In der Buli kann nur 1 Verein Meister werden, aber im wahren Leben koennen mehrere Konkurrenzfirmen gute Jahre haben.

    Diesen massiven Unterschieden kann man auch nicht dadurch entgegentreten, dass alle Vereine einer Liga den gleichen Anteil vom Fernsehgeld bekommen, im Gegenteil: Dadurch wuerde der Effekt eines Abstieges ja sogar noch vergroeesert, weil der Verein nun von mittleren Bulieinnahmen auf mittlere Zweitligaeinnahmen abfaellt statt von unteren Bulieinnahmen auf obere Zweitligaeinnahmen.

    Diese Unplanbarkeit ist schlichtweg systemimmanent. Das war auch nicht anders, als die Einnahmen noch hauptsaechlich durch die Stadionzuschauer generiert wurden und wenn der Zuschauerschnitt dann bei Abstieg von 23.000 auf 15.000 sank.
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gut, aber vor allem wollen die dann Einfluss nehmen, siehe 1860. Ist halt auch das Geschäft. Und dann wird´s halt schwierig einerseits zu argumentieren: "wenn ihr nach oben wollt, seht zu, wo ihr das Geld herbekommt, mehr TV-Geld gibt´s nicht.", und auf der anderen Seite zu sagen "Aber die Einflussnahme der potenziellen Geldgeber wird durch uns (DFB / DFL) begrenzt".

    Also wenn man sich der freien Marktwirschaft annähert, muss man halt auch die Konsequenzen wie RB Leipzig und Hoffenheim akzeptieren.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    So isses. Der Profifußball will zwar einerseits als Wirtschaftsunternehmen wahrgenommen werden und andererseits aber Sonderstellungen was Mitbestimmung und steuerliche Vorteile (Stichwort e.V.) betrifft.

    Passt für mich nicht mehr zusammen.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das ist primär ein Trick in der Darstellung, der eine Abwechselung vorgaukelt, die es nicht gibt. Man schaue sich einfach retrospektiv die jeweilige Tabellenspitzen mit den internationalen Plätzen an (ich empfehle fussballdaten.de: übersichtlich und einfach zu "bedienen").

    Ja, Werder ist da oben rausgeflogen, ein Beispiel für das, was ich schrieb: Ab und zu erwischt es einen von da oben, weil er finaziell in die Krise gerät (Bremen: Stadionbau und teure Fehlverpflichtungen, kombiniert mit einem Spielergehaltsetat am Limit - auch hier hat sich bereits eine Schere aufgetan. Werder kann da oben schon lange nicht mehr finanziell mitstinken, hat es aber trotzdem ein Zeit lang geschafft, das ist eher eine Ausnahme würde ich mal sagen: einer der kleineren Vereine, die es mal geschafft haben, sich etwas länger da oben zu behaupten).

    Ein anderes gutes und schnell einleuchtendes Beispiel ist noch viel naheliegender: Welcher Verein hat es wann zuletzt geschafft aufzusteigen und sich in der ersten Liga zu etablieren? Wolfsburg!

    _________________________________________________________

    Klar, man kann im Kapitalismus kaum verlangen, dass in einer Branche die kapitalistischen Mechanismen ausgesetzt werden (und es geht ja auch gar nicht), aber doch bitte keine solche Vokablen wie gerechte Finanzverteilung oder so benutzen. Mit dem kompletten Wandel von sportlichem Wettkampf zum Entntertaintmentgeschäft ist der finzalielle Ruin der Konkurrenz wie in jeder anderen Wirtschaftbranche Teil des "Spiels", er ist sogar notwendig. Daher sind auch solche Rettungsaktionen nur verlogene Imagekampagnen, auch wenn sie - wie in diesem fall Aachen vielleicht den hals retten. Im Moment. Mal eben. Bis zum nächsten mal oder bis ein ander dran ist (demgegenüber die rettung von Aachen sogar ungerecht ist, wenn man schon mit diesen Vokalbeln operiert.)
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    kommt drauf an, ob er die Kriterien, die für einen e.V. Steuervorteile bedeuten, erfüllt: Mir fallen da z.B. Jugendförderung oder Gemeinnützigkeit ein (weil ich deshalb mal von der Bildung eines e.V. abgesehen habe). Und die kann ein Verein auch als Wirtschaftsbetrieb erfüllen.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Zurück zu den Fernsehgeldern:
    Ich habe jetzt anhand der Daten der Saison 2012/13 auf Fernsehgelder.de ausgerechnet, welche Summe jedes Erstligateam bekommt, verteilte man das Geld gleich auf alle 18 Teams:
    19,4 Mio €; sprich, der Letzte bekommt 6,5 Millionen mehr, der Erste 6,5 Millionen weniger.
    Die Schere zwischen Greuther Fürth und dem FC Bayern München, der diese Saison Einnahmen von fast 370 Millionen € hatte, wird also marginal kleiner.
    Schmeisst man die 1. und die 2. Liga zusammen und teilt es dann gleichmäßig auf, kommt folgendes raus:
    12,2 Millionen; der Letzte (Jahn Regensburg) bekommt nun 8,3 Millionen mehr, der Erste (FC Bayern) 13,7 Millionen weniger.

    - - - Aktualisiert - - -

    Jo sicher, nur bleibt hier für mich folgender Geschmack in der Realität: Zweck der Jugendabteilungen der Profivereine ist schon lange nicht mehr die Förderung des Jugendfußballs an sich sondern der Zweck ist junge Spieler für die Lizenzmannschaft auszubilden bzw. Geld durch den Verkauf der Jugendspieler zu erlösen.

    Ein Beispiel aus München (finde gerade keine Satzung vom FC bayern oder von Schalke, dem BVB, etc.):
    1860: "Zweck und Aufgabe des Vereins ist die Förderung des Sports auf breitester Grundlage, insbesondere die planmäßige Pflege der Leibesübungen, um hierdurch körperliche und charakterliche Bildung der Vereinsmitglieder, vor allem der jugendlichen Mitglieder zu erreichen."

    Trifft das dann so ganz und umfänglich nun im Jahre 2013 für die Fußballabteilung bei 60 zu? Ich glaube doch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2013
    Holgy gefällt das.
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Was ist mit Hannover? Hoffenheim? Und ich wiederhole noch mal meine Frage:

    Wie kann die Ungleichverteilung der Fernseheinnahmen am Niedergang eines Vereins (Aachen) Schuld sein, wenn ein anderer Verein (Mainz) bei gleichen Einnahmen problemlos weiter macht? Ob das nicht vielleicht doch an der anderen Seite der Bilanz liegt? Und ob fuer diese nicht vielleicht doch die jeweiligen Klubs verantwortlich sind?
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Hoffenheim ist ein gutes Beispiel: Um trotz der mageren Fernsehgelder nach oben zu kommen, brauch ein Verein eine andere nahezu unerschöpfliche Geldquelle. In diesem Fall war es Hopp. Solche Quellen sind aber die ausnahme und werden zusätzlich durch die 50+1 Regel erschwert.

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Deswegen ist die ja auch raus aus dem e.V. Oder?

    und e.v.s haben ja noch mehr Abteilungen mit Jugendsport und Allgemeingültigkeit als Fussball.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Die ist in der KGaA an der der Verein 40% der Anteile besitzt (51% der Stimmrechte) und mit Sicherheit ist der größte Teil der Vereinsmitglieder deswegen bei 60, weil er nur am Profiffußball interessiert ist. Sprich hier ist v.a. der ausgegliederte Profifußball von Belang und der gehört, so meine idealistische Meinung, eben ganz raus aus dem e.V., denn das Hauptgeschäft ist nicht gemeinnützig.
    Das gilt außerdem nicht nur für 60, sicher auch für Bayern und viele andere Profifußballclubs. So fliessen Gelder vom e.V. zur KgaA und in andere Richtung, was ja kaum bis gar nicht mehr nachvollziehbar ist.
    Meine Meinung ist eben: Profifußball ist reines Geschäft und sollte dann eben auch auf dieses Fundament gestellt werden.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Dabei verkennste, dass "e.V." nicht zwingend auch "gemeinnützig" beinhaltet. Das eine ist eine bürgerlich-rechtliche Sache, das andere eine steuerrechtliche.

    Oder andersrum: Nimm eine Truppe von 7 Personen, gründe einen Verein, mit allem Pipapo, also Eintrag ins Vereinsregister, Vorstand etc. und melde sie steuerrechtlich NICHT als gemeinnützig an.

    Geht ohne Probleme.

    Obs Sinn macht, dann nicht lieber gleich eine andere Gesellschaftsform zu wählen, ist eine andere Sache.

    Ich vermute mal ganz streng, dass die meisten Profi"Vereine" schon gar nicht mehr gemeinnützig sind.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Nun gerade Sechzig zieht ja beispielsweise steuerrechtliche Vorteile aus dem e.V. Konstrukt (ich glaube eben auch, wegen der Gemeinnützigkeit) und bekommt da beispielsweise jetzt die ersten Fragen seitens des Finanzamtes.

    Ausserdem geht's mir gar nicht ums Formale sondern die nackte Realität.
    Die Profifußballfirmen sind Firmen, nix anderes. Was da dann noch die Form des e.V. zu suchen hat, frage ich mich schon - außer der notwendigen Tatsache, dass der DFB/die DFL einen e.V. als Halter der Lizenz will, was ich für ausgemachten Quatsch halte. Das war meinetwegen vor 30 Jahren noch halbwegs vertretbar und selbst da ziehe ich es in Zweifel.
    Für mich gehört das strikt getrennt: Hier der e.V. und da die Fuppesfirma, ohne Verflechtungen.

    PS: Gehört alles mittlerweile in einen anderen Thread.

    PPS: Ob jetzt beispielsweise der FC Bayern e.V. oder der Schalke e.V. gemeinnützig ist, weiß ich auch nicht.
    Bei Schalke findet sich in der Satzung folgendes:
    "Der Verein gibt sich durch Beschluss der Mitgliederversammlung ein Leitbild. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der §§ 51-68 der Abgabenordnung. Er erstrebt die körperliche, geistige und charakterliche Bildung seiner Mitglieder - vornehmlich der Jugend - durch planmäßige Pflege der Leibesübungen.!"

    Naja, das steht jetzt auf'm Papier. De Facto ist Schalke v.a. eins: Eine Fußballfirma und ich behaupte mal: Die meisten Menschen sind bei Schalke Mitglied, weil sie eben die Profifußballfirma Fußball spielen sehen wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Januar 2013
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    DAS allerdings sehe ich auch so.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Ich kenne dagegen jede Menge Leute die Mitglied beim KSC ( e.v.) sind, weil das so ist und damit das so bleibt. Das hat nix damit zu tun ob und wie oft ich die Spiele sehen möchte.

    bei Bayern oder Dortmund waere ich als Fan nicht Mitglied.
     
  22. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Sollte ein Spielbetrieb in der 3.Liga nicht mehr gewährleistet sein, müsste Aachen das Insolvenzverfahren noch in
    der laufenden Spielsaison eröffnen und Aachen stände als erster Absteiger fest.
    Alle bisherigen Spiele würden annulliert und die Alemannia vom Spielbetrieb ausgeschlossen bzw abgemeldet.
    Dann sehe die Tabelle zum heutigen Tag folgendermaßen aus

    [TABLE="class: datentabelle, width: 511"]
    [TR="class: tableHeader"]
    [TH="class: col1 col_20 first, bgcolor: #E5E3D9"]Platz[/TH]
    [TH="class: col2 col_20, bgcolor: #E5E3D9"]Mannschaft[/TH]
    [TH="class: col3 col_20, bgcolor: #E5E3D9"]Spiele[/TH]
    [TH="class: col4 col_20, bgcolor: #E5E3D9"]Tordifferenz[/TH]
    [TH="class: col5 col_20, bgcolor: #E5E3D9"]Punkte[/TH]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]1.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Karlsruher SC[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]42:16[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]46[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]2.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Preußen Münster[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]38:16[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]44[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]3.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]VfL Osnabrück[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]38:19[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]44[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]4.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Arminia Bielefeld[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]21[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]34:19[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]42[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]5.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]FC Heidenheim[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]43:34[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]42[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]6.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]SpVgg Unterhaching[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]35:30[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]36[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]7.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Chemnitzer FC[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]33:28[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]33[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]8.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]SV Wacker Burghausen[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]27:29[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]31[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]9.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]VfB Stuttgart II[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]25:27[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]26[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]10.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]FC Saarbrücken[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]21[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]30:36[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]26[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]11.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Hansa Rostock[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22:31[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]26[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]12.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Wehen Wiesbaden[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]26:30[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]25[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]13.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Stuttgarter Kickers[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]24:25[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]24[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]14.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Rot-Weiß Erfurt[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]27:39[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]24[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]15.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Kickers Offenbach[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]21[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]28:31[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]16.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Hallescher FC[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]19:34[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]17.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]SV Babelsberg 03[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]21[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]18:31[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]20[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: even"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]18.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]Borussia Dortmund II[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]22[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]23:42[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]19[/TD]
    [/TR]
    [TR="class: odd"]
    [TD="class: col1 col_20 first, bgcolor: #FFFFFF"]19.[/TD]
    [TD="class: col2 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]SV Darmstadt 98[/TD]
    [TD="class: col3 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]21[/TD]
    [TD="class: col4 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]17:32[/TD]
    [TD="class: col5 col_20, bgcolor: #FFFFFF"]16[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]


    Gut für Chemnitz , da wären es nur noch 11 , mit 3 Punkten im Nachholespiel 8
     
  23. le_Belge

    le_Belge Member

    Beiträge:
    47
    Likes:
    0
    Es ist schon traurig, was aus diesem tollen Verein und seinem Schatzkästchen Tivoli geworden ist. Dabei war Alemannia mal Deutscher Vizemeister 1968/69 in der Bundesliga. Dann stieg man ein Jahr später ab und scheiterte immer wieder knapp am Wiederaufstieg. Erst 2005/06 war man wieder drin und spielte nicht mal schlecht mit. Knappe Niederlagen und wieder weg vom Fenster. Schade. Mir tat's leid.
    Ich vergleiche die Stimmung auf dem Tivoli immer so ein bißchen wie Am Millerntor auf St.Pauli. Ich hoffe, Alemannia Aachen kommt aus dieser Misere wieder aus.
     
  24. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Alemannia ist tot, mein Lieber. Mausetot.
    Wie sich ehemalige Bankdrücker, unterklassige Fußballer und A-Jugendliche Woche für Woche den Arsch aufreißen, ist allerdings bemerkenswert. Leider wird das nicht belohnt. Statt in Unterzahl den verdienten Ausgleich zu schaffen, bekommt man in letzten Minuten zweimal eins in die Fresse.
     
  25. Garmisch

    Garmisch New Member

    Beiträge:
    9
    Likes:
    1
    schafft Alemania denn finanziell überhaupt noch die Rückrunde oder sieht das eher schlecht aus? So wie man sportlich aktuell auftritt dürfte die Zuschauerzahlen ja in Zukunft auch extrem sinken
     
  26. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Bei Alemannia kann jeder Tag Neues bringen. Heute noch gerettet und die Saison zu Ende spielend, kann man morgen dann doch bankrott und kaputt sein. Ich zitiere gerne unseren geschassten Ex-GF, seine Durchlaucht Frithjof Kraemer, im Sommer 2012:
    "
    Der Verein ist jetzt finanziell gut aufgestellt, dass ich ihn mit ruhigem Gewissen an meinen Nachfolger übergeben kann.":lachweg:

    Ziel ist es, Klassenerhalt schaffen, Insolvenzverfahren in der Sommerpause abwickeln und 2013/14 drittklassig starten. Jedenfalls verkauft man uns das so.
     
  27. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    So, sollte Alemannias Abstieg feststehen, wird sofort, während der laufenden Saison, das Insolvenzverfahren eröffnet. D. h., Alemannia wird an das Tabellenende gesetzt und alle Spiele aus der Wertung genommen. Das würde ganz besonders Münster im Aufstiegskampf (freut mich) und Babelsberg im Abstiegskampf (freut mich ebenfalls) treffen, die jeweils 6 Punkte gegen Alemannia holten. Ohnehin teilt man wohl die Rechtsauffassung des Insolvenzverwalters, ein Insolvenzverfahren zwischen zwei Spielzeiten dürfe nicht zum Zwangabstieg führen, beim DFB wohl eher nicht. Also würde auch ein Klassenerhalt wohl eher nichts nützen. Läuft wohl auf ein baldiges Insolvenzverfahren aus.


    Alemannia: Bei Abstieg wird Verfahren eröffnet
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Dann haetten dieser Haufen Betrueger und Insolvenzverschlepper das aber auch vorher machen können und der Rest der Liga haette ein Problem weniger gehabt und das deutlich frueher. Aber dann Oberliga spielen wollen...
    Was bin ich froh wenn man diesen Haufen nicht mehr sehen muss.

    Aber ein schoenes Stadion steht dann da auf dem Acker, muss man schon sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  29. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Janau! Der Anfang vom Ende.

    Spatenstich Tivoli - YouTube
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Na wenigstens sieht man den Hauptprofiteur ohne den Film ueberhaupt zu starten. Will gar nicht wissen wieviel Vereinen der ein zu großes und zu teures Stadion angedreht hat.
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Da gehören aber immer 2 zu.

    Als wir ein Haus gesucht haben, wollte man uns auch alles Mögliche andrehen, aber wir hatten halt einen klaren Plan und eine klares Limit, welches wir auf keinen Fall überschreiten wollten.

    Ich denke dass ist das wichtigste bei einem solchen Projekt: eine ehrliche Planung, was kann ich zahlen in Liga 1, 2 und 3, ohne mich sportlich zu sehr einzuschränken. Bringt ja nichts wenn ich 8 Millionen Etat habe und 6 Millionen fürs Stadion zahle.

    Die Frage sollte jeder Proficlub für sich beantworten können, bevor er anfängt zu bauen.