Achtelfinale: Deutschland gegen England

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 16 Juni 2010.

?

Wer wird ins Viertelfinale einziehen?

  1. Deutschland

    28 Stimme(n)
    77,8%
  2. England

    8 Stimme(n)
    22,2%
  1. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Stimmt. In Anbetracht ALLER 4 Spiele gehört er mMn zu den Besten.
    Find ich gut, er war schon immer der symphatischste Berliner.
    Jetzt darf der Arne auch noch 3x gut spielen und damit zu 3 Siegen verhelfen. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Tue ich nicht. Jedoch ist Argentinien nicht völlig unschlagbar. Das hat man gestern gesehen.

    Unsere Abwehr & defensives Mittelfeld muss gegen Messi & Co. bombensicher stehen und unsere Offensive muss die Schwächen der argentinischen Abwehr & Torwart ausnützen, dann klappt es schon.
     
  4. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Lass uns erstmal das Spiel gegen Argentinien gewinnen,dann können wir träumen.Vielleicht treffen wir dann auf Ghana oder Uruguay.Das sind doch mal starke Gegner.Ich sage wir bekommen,wenn wir ins Halbfinale einziehen entweder Uruguay oder die Niederlande.Es wäre blöd,wenn wir im Halbfinale Brasilien bekommen,aber die spielen diese WM auch nicht so guten Fußball wie sonst.:schlecht:

    @Markus Die argentinische Abwehr ist schon sehr gut,da vorbei zu kommen wird für Deutschland sauschwer werden.Die sollten Messi &Co. decken,da haste recht.
     
  5. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Stimmt. Ich war nie ein großer Fan von Friedrich. Gestern war ich aber begeistert von ihn. Fehlerlos. Für mich der beste Mann auf dem Platz, gefolgt von Müller, Schweinsteiger und Özil.
     
  6. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Was so gar nicht möglich ist :)

    Gewinnen wir im Viertelfinale gegen Argentinien, spielen wir im Halbfinale gegen den Sieger des Viertelfinales Paraguay/Japan bzw. Spanien/Portugal.

    Auf Uruguay/Ghana bzw. Holland/Brasilien können wir erst im Finale treffen.
     
  7. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ah gäh. Demichelis ist nicht der Allerschnellste. Das ChampionsLeague-Finale habe ich diesbezüglich in unguter Erinnerung. Da wurde er überrannt.
    Beim 3:1 von Mexiko sah die argentinische Abwehr nicht gut aus.
    Argentinien ist nicht unverwundbar.

    Schwieriger ist es, dass wir den Messi und seine Nebenleute stoppen.
     
  8. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Ja hast ja Recht,bin auf dem Blatt verutscht.Aber egal es sind trotzdem schwere Gegner dabei,besonders die Spanier und die Japaner.Ich hoffe wir bekommen Portugal oder Paraguay.Die hat Deutschland immer besiegt.Paraguay bei der WM 2002 mit 1:0 und Portugal bei derWM 2006 mit 3:1 und bei der EM 2008 mit 3:2.Die sind eigentlich nicht so stark.Aber die beste Blamage war Italien,die flogen nämlich schon nach der Endrunde raus.
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Fair Play ist in England nicht nur eine Worthülse, sondern durch und durch drin, so wie bei uns Pünktlichkeit und Disziplin. Deshalb respektiere ich die Engländer schon immer.
    Nochmal zu unserer Mannschaft, das Potential ist sichtbar, diese Truppe kann in den nächsten 4 Jahren noch besser werden, das hat jeder gesehen.
    Es ist im nachhinein doch ein Vorteil, daß die Hierarchien neu geordnet werden und befreit vom alten Korsett sich endlich die offensive Spielphilosiphie entfalten kann. Das war vorher durch die Quali und die Testspiele nicht zu erkennen, schöne Überraschung allerdings, diese Spieler haben Spaß am Fußball, das wird auf dem Platz gelebt. Weiter so , bitte!
     
  10. LordLoki

    LordLoki Deutscher Meister 2013

    Beiträge:
    1.343
    Likes:
    10
    Du denkst ja nicht wirklich das Deutschland,nur über die Flügel spielt.Die spielen lieber zur Mitte rein,hast du das Spiel gegen England nicht gesehen,die haben immer in die Mitte gespielt.
     
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ich bin richtig zufrieden mit Neuer, seine Spielweise passt sehr gut zum deutschen Spiel, wie wohl jeder gesehen haben wird, das extrem wichtige 1:0 wäre ohne ihn nicht gefallen.
    Am Tor hat er Mitschuld, war eine Fehlerkette in der Abwehr und ihm.
    Danach hat er wieder alles gefangen und einen 99% er rausgeholt, den hätte kaum ein anderer gehalten.
     
  12. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Kurz meine Fakten:

    Die 35 Anfangsminuten waren das Beeindruckendste, was ich gegen einen Gegner von Format in einem Pflichtspiel seit dem Auftaktsieg 1990 gegen Jugoslawien gesehen habe. Die 10 Minuten bis zur Pause sind dem Umstand geschuldet, dass so etwas in einem Spiel nach einem völlig überraschenden Anschlußtor JEDER Mannschaft und erst Recht einer vergleichsweise unerfahrenen Mannschaft passieren kann, die aber selbst nach der Überfehlentscheidung der vergangenen Jahrzehnte trotzdem im direkten Gegenzug mit dem Abschluß von Podolski schon wieder auf Kurs war. Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit musste genau so gespielt werden, denn jeder durfte damit rechnen, dass die Engländer mit Wut aus der Kabine kommen würden. Risikoreiches deutsches Kurzpassspiel in der Vorwärtsbewegung hätte den Engländern Räume gegeben, die sie möglicherweise besser hätten nutzen können,als mit ihrem statischen Spiel gegen die tiefer und gestaffelt stehende deutsche Defensive zu vereinzelten, nicht 100 %igen Chancen zu gelangen. Man wartete eben auf "die" Konterchance und nutzte sie. Danach war die Sache geritzt.

    Ich bin froh, dass man noch nachlegen konnte. Ansonsten hätte die Sache einen noch bittereren Beigeschmack gehabt, als dies - trotz eines grandiosen Auftritts der Deutschen Nati - JEDEM FUSSBALLFAN sauer aufstossen muss. Ich bin nach gestern, nach diesen beiden absolut "unverzeihlichen" Entscheidungen in den beiden Spielen bekehrt und wünsche mir den Videobeweis. Erstmals. Man sollte es zwar nicht übertreiben, aber Fuppes ist für viele Menschen eine derartig wichtige Sache - da scheinen ja sinnbildlich ganze Schicksale von Nationen dran zu hängen. Und es ist nach meiner Meinung SO nicht mehr hinzunehmen, wenn es zu solchen Fehlentscheidung kommt.

    Dazu noch eine Anmerkung: Ich neige sonst nicht dazu, in der Echtzeit unbedingt zielsicher die richtige Entscheidung zu treffen. Gestern hieß es bei Lampard sofort "Der war drin!" und bei Tevez "Das war abseits!". Ich möchte damit ausdrücken, dass die Fehler ganz offensichtlich waren. Während ich dem Herren Winker aus Uruguay eventuell noch zugute halten kann, dass er bei 180 cm Körpergröße - und im übrigen regelgerecht auf Höhe des letzten Verteidigers am 16er stehend und von dem fliegenden Neuer noch irritiert - vielleicht nicht den richtigen Blickwinkel gehabt haben könnte. Aber ich vermag nicht zu erkennen, was Rosettis Winker zur Fehleinschätzung bewogen haben könnte. Ich fürchte, und da habe ich wirklich ein ganz schlechtes Gefühl, nix Gutes. Anders ist einfach nicht zu erklären, warum bei einer zwingend folgenden Spielunterbrechung und dem - offenbar weisungswidrigen Abspielen der Szene auf der Leinwand - dieses Tor gegeben wurde.

    Zurück zum Ausblick:

    Was ist los mit Messi? Das war gestern zum zweiten Mal hintereinander ein Garnix, gemessen an dem, was er zu leisten imstande ist. War es gegen Griechenland vielleicht noch die antiquierte Manndeckung, so war es gestern ein Spiel, in dem er überhaupt nicht anwesend wirkte, von der Abseitsvorlage und der Schlußszene abgesehen. Mit Messi in Form habe ich starke Zweifel, ob Deutschland hinten nicht zu anfällig ist. Mit Messi ohne Form, und die Anzeichen verdichten sich dafür, habe ich starke Zweifel, wie Heinze und Otamendi die Flügel dichtmachen sollen.

    Mit anderen Worten: Einen Favoriten für dieses Spiel gibt es für mich nicht mehr.

    Und das ist so ungefähr aus deutscher Sicht 300 % mehr als meine Einschätzung noch gestern Vormittag und ein vielfacheres Vielfaches mehr als vor Turnierbeginn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juni 2010
  13. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die englische Presse misst dem nichtgegebenen Tor vergleichsweise wenig Bedeutung zu:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  14. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Ich glaube Rosetti musste das Tor geben, auch wenn er oder sein Assistent es auf der Leinwand gesehen hat.
    Zurücknehmen ging nicht mehr.
     
  15. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Keiner weiß wie es ausgegangen wäre, wenn das Tor gegeben worden wäre, aber ich kann mir gut vorstellen, daß die Moral der Tommys höher gewesen wäre als so rum und daß wir vielleicht etwas gehemmter gespielt hätten. Das ist für mich die spielentscheidende Situation gewesen, trotzdem haben wir verdient gewonnen, eben weil niemand weiß wie es ausgegangen wäre, wenn....
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Warum?

    Ich meine mich zu erinnern, dass es beispielsweise in der Bundesliga Korrekturen von Elfmeterentscheidungen oder gegen den falschen Spieler ausgesprochenen Karten gegeben hat, sofern das Spiel unmittelbar bzw. wegen einer zugrunde liegenden Szene unterbrochen war, z.B. nach Rücksprache mit dem Winker o.ä.

    Hier ein Link zu den Regeln, dort ist nach meinem Verständnis entscheidend das, was auf Seite 30 zu lesen ist.

    http://www.dfb.de/fileadmin/user_upload/2009/07/Fussballregeln_2009_2010.pdf

    Ich zitiere das aus meiner Sicht Entscheidende:

    "Die Entscheidungen des Schiedsrichters zu spielrelevanten Tatsachen sind endgültig. Dazu gehören (...) sowie die Entscheidung auf "Tor" oder "kein Tor". Der Schiedsrichter darf seine Entscheidung nur ändern, wenn er festgestellt hat, dass sie falsch war, oder falls er es für nötig hält, auch auf den Hinweis eines Schiedsrichter-Assistenten oder des Vierten Offiziellen. Voraussetzung hierfür ist, dass er die Partie weder fortgesetzt noch abgepfiffen hat."

    Also: Wenn die Szene gezeigt wurde, mag das zwar anweisungswidrig sein, aber es kann nun einmal als Tatsache nicht weggedacht werden. Dann hat Rosetti erkannt, dass die Entscheidung falsch war. Da Abseits nicht abgepfiffen hat und das Spiel noch nicht fortgesetzt war, meine ich, dass er die Entscheidung hätte korrigieren können.

    Er hätte sich immer darauf berufen können, dass er schließlich die Einblendung auf den Leinwänden nicht verursacht hat und schlicht und einfach den Fehler nicht übergehen konnte.

    Um es kurz zu machen, ich halte es mit Klopp: Was da über Funk gequasselt wurde würde mich BRENNEND interessieren.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Hoppla, kann mich lange, ganz wie ISM, an kein Spiel der dt. Nationalmannschaft erinneren, wo das Team so beeindruckenden Fußball gespielt hat wie die erste gute halbe Stunde gestern gegen England.
    Bitter natürlich, dass das englische Tor nicht zählte, das darf nicht passieren, da wurden die Engländer um den Lohn für ihr Drücken gebracht, schade.
    Zweite Halbzeit lief dann auf Konterfußball von dt. Seite raus, was ja zu erwarten war, und den haben sie auch abgezockt runtergezogen, Respekt.
    Sonst,... achja noch zweimal Glück gehabt bei den engl. Lattentreffern.
     
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Hallo Rupert [​IMG] schön dass Du da bist.
     
  19. deutschlandfan

    deutschlandfan Member

    Beiträge:
    445
    Likes:
    0
    die presse soll die jungs mal ned so hochjubeln zum schluss passiert no des was gegen serbien passiert ist nach dem auftaktmatch gegen australien.
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Dat issne Stammtischparole, witzigerweise ausgesprochen am Morgen danach.

    Die Situation war in der Grupenphase eher so, dass die warnenden Stimmen doch die Überhand hatten. Ich weiß nicht, ob die Angst vorm Scheitern die Mannschaft da gehemmt oder doch in erster Linie der Feldverweis die Panik in die Knochen getrieben hat. Ich denke, es war beides, denn wenn Podolski seine Chancen nur zu 1/3 genutzt hätte, dann hätte man ggf. trotz Unterzahl schon geführt, bevor die Serben aufgemacht...

    Wie auch immer. Die Mannschaft spielt phasenweise geilen Fuppes, unglaublich, dass man so etwas mal wieder von einer Deutschen Nati sehen darf. DAS muss in die Köpfe rein: "Wir KÖNNEN'S!" Und nicht: "Ob wir es gegen Argentinien auch können werden?"

    Abheben tut keiner, jedenfalls nicht wegen der einheimischen Medienlandschaft.
     
  21. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ja, das ist spielerisch wirklich die beste Truppe, die wir seit Menschengedenken hatten. Ich hab auf Löw vor der WM keinen Pfifferling gegeben, jetzt mach ich ehrfürchtig den Buckel.

    Auch wenn es gegen Argentinien nicht reichen sollte, was der Haufen für das Ansehen des Deutschen Fussballs bisher geleistet hat, kann ihnen keiner mehr nehmen. Und die Mannschaft ist noch so JUNG!
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Kurioses Spiel, aber schööööööön !!!! :)

    Endlich haben wir mal kein Elfmeterschießen gebraucht, um eine von den "großen" Fußballnationen aus`m Turnier zu kicken. War ich nach dem Australien-Spiel noch skeptisch, wie hoch die spielerische Substanz im Team ist (wobei ich mich zunächst durch die beiden Spiele gegen Serbien und Ghana bestätigt fühlte), kann ich nun nicht mehr mit "war ja nur gegen XY" argumentieren.

    Daher bleibt mir nix anderes übrig, als den Hut zu ziehen (diesen Smilie gibt`s hier nicht, also alternativ: :hail:). Selbst wenn jetzt gegen Argentinien Endstation sein sollte, war diese WM aus deutscher Sicht für mich 2 Klassen besser als die EM vor 2 Jahren.

    Sollten wir wirklich bis ins HF kommen, wäre das `ne ziemliche Sensation. Aber wie man bei den Spielen der anderen Favoriten gesehen hat, kochen die auch bloß mit Wasser.
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Ich glaub', es hat neulich schomma jemand irgendwo geschrieben: Wenn ein Auswahltrainer einen übergroßen Anteil an dem jetzigen Erfolg hat, würde ich Hrubesch nennen wollen...
     
  24. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Wer weiß, so oft wie der Maradona sich bekreuzigt und betet, könnte es auch Weihwasser sein:D
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich hab hier jetzt oefter gelesen, England sei ach so schwach gewesen. Wollen wir doch mal festhalten: 1 Tor, 1 zu Unrecht nicht gegebenes Tor, 1 Kopfball an die Latte (abgepfiffen wegen Abseits, keine Ahnung, ob zu Recht), 1 Freistoss an die Latte, 1 aus kuerzester Entfernung von Neuer abgewehrter (und dann von Merte rausgedroschner) Ball von Lampard, 1 per Fingerspitzen von Neuer um den Pfosten gelenkter Fernschuss. Daneben weist die offizielle Spielstatistik auf fifa.com 9:7 Torschuesse zugunsten Englands auf. Schwache Englaender? Ja nee, is klar!
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Schwach hab ich die nicht gesehen, deswegen ist der Sieg umso beeindruckender. Allerdings: Die Torchancen der deutschen waren besser herausgespielt, sie haben besser kombiniert. Dieser One-Touch-Fußball vor`m 2:0 über 4-5 Stationen ... einfach göttlich! :)
     
  27. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Die Kritik aus den "eigenen Reihen" ist aber frappierend.

    Schwach ist nach meinem Geschmack gleichzusetzen mit "hölzern", "langsam" und "uninspiriert".

    Weißte, wie ich's meine? Die haben "typisch deutsch" gespielt, zugegeben recht glücklos.
     
  28. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Jo seh ich auch so... viele lange Baelle die dann ab und an mal gefaehrlich wurden. Aber ich glaube im ganzen Spiel hatten die kaum einen schoen herausgespielten Spielzug wo man sagen koennte dass das so gewollt war wie es kam.
    Deswegen waren zumindest fuer mich die Englaender spielerisch schwach.

    PS: und in der Rueckwaertsbewegung z.T. katastrophal. Ein Tor nach einem Abstoss zu kassieren zeugt nicht unbedingt von Klasse und das Ding von Oezil darf so eigentlich auch nicht fallen...
     
  29. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    Ich fand das Spiel aus deutscher Sicht natürlich extrem gut. Die Pässe stimmten, sind viel gelaufen. Nen großartiges Spiel der jungen, deutschen Mannschaft!!!

    Was passiert wäre wenn das sogenannte Wembley-Tor gegeben worden wäre...glaub das England trotzdem verloren hätte. D. war einfach zu stark.
     
  30. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das Seltsame ist, dass man das Gefuehl hat, dass mit Deutschland das bessere Team zurecht gewonnen hat. Das ist auch hier in NZ so, wo man eher England zugeneigt ist; deshalb kommt auch bei der Diskussion um das aberkannte Tor irgendwann immer die Anmerkung, dass das Tor aber wahrscheinlich auch nichts am Sieger geaendert haette. Macht man sich aber mal klar, welche Chancen England so hatte, dann faellt einem doch auf, dass das Spiel keineswegs einseitig oder deutlich war. Ich denke, dass der Eindruck des deutlichen Sieges der Tatsache geschuldet ist, dass die beiden Bilderbuch-Kontertore alle anderen Eindruecke ueberlagern.

    Meiner Meinung nach hat Deutschland gestern in der Offensive zwar sehr gut gespielt, schuldet den Sieg aber auch einer anderen Komponente: einer ordentlichen Portion Glueck, und das nicht nur wegen des aberkannten Tores.

    EDIT: Witzigerweise fanden die englischen Spieler ihre Leistung z.T. selber als nicht sehr gut. Ich glaube sogar, sie haetten Dir im Punkt uninspiriert zugestimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juni 2010
  31. TakeOff

    TakeOff Active Member

    Beiträge:
    249
    Likes:
    0
    Es ist unfassbar. Nach dem dieser WEMBLEYAKTION waren mal gerade etwas über 30 Minuten gespielt, beim Stand von 2:1! nicht 8:1!. Aber was kamdanach?

    Halten wir mal fest: Sie haben doch ROONEY, der Torwartkiller Nummer1 der doch Tore am laufenden Band schiesst. Oder Lampard und Gerrard die Supermotore absolutes Genialus. die Engländer haben doch vor der WM gegröhlt mit denen rocken se alles ab, und Wundertrainer Capello. Mir ist es auch ziemlich wurscht was Capello für Nationale titel geholt hat. Aber wenn ich sehe welch qualitatives Aufgebot in dieser Mannschaft warund die das Aus an dem nicht gegebenen Treffer festmachen, ist das an armseeligkeit nicht zu überbieten. Weil es ja bei 2:2 klar für England ausgegangen wäre ist ja so sicher wie das Amen in der Kirsche. o_O


    Die Engländer haben schon in der vorrunde Müll gespielt einfach unterirdisch, und da sollte man mit diesen Anschuldigungen lieber den Schnabel gaaaanz zu halten lieber Herr Capello. Man sollte lieber mal hinterfragen ob man den Engländern bei der WM Sachen ins Wasser getan hat, denn daswar ja insgesamts nichts.

    Ich hab gesehen wie Rooney alles abgeschossen hat.