Access-Tagebuch

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 7 Juli 2010.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Moin Forengemeinde, ich bin auf der Suche nach einer Accessvorlage für ein Tagebuch. Ich habe null Plan, wie man das mittels Access erstellt. Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht der erste Mensch bin, der sowas sucht, daher glaube ich, dass es das irgendwo gibt, alleine bei bisherigen Recherchen bin ich nicht so fündig geworden, dass ich damit zufrieden wäre. Wenn sich dazu sogar noch jemand finden würde, der mittels Eingriff in die Datenbank Vorlagen modifizieren könnte, dann wäre es fast perfekt. Kann da jemand helfen? Danke.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Was willst Du mit diesem Tagebuch machen? Wieso möchtest Du hierfür eine Datenbank verwenden?

    "Tagebuchdaten" scheinen ja auf den ersten Blick sehr einfach strukturiert. Du müsstest in Access lediglich eine einzelne Tabelle anlegen, mit zwei Datenfeldern. Das erste mit dem Datentyp Datum/Uhrzeit zur Erfassung des Tagesdatums des jeweiligen, das zweite mit dem Datentyp Memo zur Erfassung längerer Texte.

    Bloss stellt sich dann halt auch die Frage, wozu überhaupt eine Datenbank? Das kannst Du so ja auch problemlos in eine Textverarbeitung wie Word eintippen.
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Nun es müssten mehrere Tabellen sein, da pro Tabelle eine Person eingetragen werden soll und dann dort jeweils Einträge zur jeweiligen Person. Es geht um ca. 180 Personen.
     
  5. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Ok. Hier würde ich dann auf den ersten Blick zwei Tabellen sehen.

    - Eine Personentabelle, mit den personenrelevanten Daten (Personennummer, Nachname, Vorname, Geburtstag, ...) und
    - eine Tagebucheinträge-Tabelle, die die bereits o.g. Datenfelder (Eintragsnummer; Datum, Tagebucheintragstext) enthält.

    Die beiden unterstrichenen Datenfelder könnten das sogennannte Primärschlüsselfeld der jeweiligen Tabelle bilden (also das Feld dessen Wert, jeden Datensatz vom anderen eindeutig unterscheidbar macht; du könntest ja zwei Michael Müller in der DB haben, darum brauchts dann diese Nummer zum auseinander halten der beiden).

    Da eine Person mehrere Tagebucheinträge machen kann, aber ein Tagebucheintrag immer genau von einer Person stammt (das nennt man 1 zu n - Beziehung), müsstest Du dann den Primärschlüssel der Personentabelle als Fremdschlüssel in die Einträge-Tabelle übernehmen. Klingt kompliziert, heißt aber nichts anderes, als dass Du in der Einträge-Tabelle noch ein weiteres Datenfeld anlegst, in das Du die Personennumern der Personen einträgst, die dem jeweiligen Eintrag zugeordnet sind.