Ab 2006 englische Verhältnisse?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 24 April 2005.

  1. André

    André Guest

    Samstagsspiel um 13 Uhr? :suspekt:

    Da sind die meisten Leute einkaufen oder arbeiten!

    Naja macht nur unseren Fußball kaputtt, könnte grad mal :kotzer: wenn ich so nen Dünnschiß lese! :frown:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. ThomasDoll

    ThomasDoll Guest

    Wäre ja nicht so schlimm, samstags arbeitet sowieso kaum jemand
     
  4. also des stimmt ja nicht wirklich, bzw.trifft nicht auf viele zu, denn ich kenn viele leute die im Supermarkt arbeiten und fast jeden Samstag bis 13Uhr arbeiten müssen!!! Oder Bäckereien oder so..
     
  5. .........>>>>>>PRO-15:30<<<<<<...........

    Wo kommen wir denn da hin! Es geht nur noch um den Scheiß Kommerz! Das kotzt einen echt an! Wünschte mir wir wären 20 Jahre früher, da hat nämlich nur der Fussball gezählt!

    "Die kleinen Klubs bestimmen wo es langgeht"!?!?!?! Hääh!

    Mir wird schlecht wenn ich das Bazi-Gekaue lese. Der einzige der bestimmt wo es langgeht ist der FC Hollywood! Das ist einfach nur dreist was sich Bayern rausholt. Die sind nur am heulen.
    Ich zitiere Oliver Kahn nach dem Pokalspiel in Bielefeld, "Wir hatten in den letzten 2 Wochen 7 oder 8 Spiele" :lachweg:
    Zählen hat er jetzt auch schon verlernt. So ein Heules. In Spanien oder Italien spielen 20 Teams in der ersten Liga und da wird im Pokal mit Hin-und Rückspiel gespielt. Und Teams aus den Ligen kommen in der UCL weiter als der FCB! In England wird selbst an Weihnachten und Neujahr gekickt. Da beschwert sich auch keiner. Ne Winterpause gibts außer bei uns kaum wo. Tut mir leid aber, die Herren Kahn & Co haben nun wirklich keinen Grund sich zu beschweren...
     
  6. Genau deiner Meinung bin, schließe mich also da an was Supporter geschrieben hat. Da sieht man ja mal wieder wieso ich Bayern so hasse :schlecht: :motz:
     
  7. Milkyway

    Milkyway Guest

    Man sollte zwei Seiten betrachten, nicht nur die eine. Um international mithalten zu können, spielen die TV-Einnahmen aus Sicht der Bayern eine große Rolle, auch wenn das meiner Meinung nach der falsche Ansatz ist (denn wachsende TV-Einnahmen vergrößern nur das Problem und die Kluft zwischen 'armen' und 'reichen' Vereinen). :suspekt: Im Gegensatz dazu ärgern sich 'kleinere' Teams dann (auch verständlicherweise) über die bestimmende Art der Bayern, wieder einmal alles entscheiden zu wollen und gegen die kleinen Vereine zu agieren. Wer hat Recht?! Irgendwo beide. Die kleinen Teams bestimmen dabei dennoch auch durch ihre Mehrheit schon einiges und nicht nur allein der FC Bayern, was auch gut ist.

    Noch ein Wort zu Kahns Satz und K-Town-Supporters Kommentar: Mir kams nicht so vor, dass Kahn gemeckert hat, als er nach dem Bielefeld-Spiel meinte, dass der FC Bayern "in den letzten 2 Wochen 7 oder 8 Spiele" hatte. Und wenn er sich verzählt hat, ist sein Satz dennoch doch wohl eher als Feststellung zu verstehen, dass Bayern in den letzten Wochen im Gegensatz zu Vereinen wie Bielefeld einfach öfters unter der Woche spielen musste.

    Finde den Plan, ein Samstagsspiel zukünftig auf 13:eek:o Uhr zu verlegen, übrigens auch totalen Schwachsinn. Zu viele verschiedene Termine zerreissen alles, mal davon abgesehen, dass die Zeit 13:00 Uhr auch total unpassendigewählt ist.
     
  8. bayernpauli

    bayernpauli Guest

    Ey Leute, ich kann es nicht mehr hören. Immer sind die bösen Bayern an allem Schuld. Ihr macht euch sowas von lächerlich :nene:

    Erst mal eines vorne weg. Ich bin genau so gegen eine Anstosszeit von Samstags 13 Uhr, da ich selber im Einzelhandel tätig bin und Samstags immer arbeiten muss!

    Aber sollte sich in der TV Vermarktung in Sachen Fussball in Deutschland nichts ändern, sind wir bald in Europa nicht mehr Konkurrenzfähig und dann will ich euer Geblabber mal hören!

    In Spanien, Italien und England bekommen die führenden Clubs ca. das 2-3 fache an Geld vom Fernsehen als die Top Clubs bei uns!

    Also sollte sich nichts verändern und keiner den Mund auf machen, heisst es eben bald nur noch Runde 1 international und tschüss aber auch daran wird dann ja wie immer der FC Bayern Schuld sein!

    Nur noch lächerlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  9. Milkyway

    Milkyway Guest

    Leider hört man es aber doch immer wieder. Teilweise stimmts ja, dass Bayern eben eine etwas höhere Position (damit meine ich jetzt nicht spieltechnisch gesehen besser!) einnimmt als vielleicht andere Vereine, dennoch ist wohl kaum der FCB für alle negativen Entscheidungen verantwortlich (--> habe es zwei Einträge darüber ja auch schonmal geschrieben)

    Gruß,
    Janine ;)
     
  10. bayernpauli

    bayernpauli Guest

    Ja ist schon richtig aber es ist ja auch wichtig für die anderen Teams das wir in Sachen TV Vermarktung in Deutschland auch in den nächsten Jahren mit den andern Ländern mithalten können!

    Wie wichtig das ist hat man dieses Jahr doch wieder gesehen auser Bayern uns Aachen war das dieses Jahr doch fast gar nix was die anderen Team aud die Beine gestellt haben.

    Es muss sich was ändern natürlich muss ein Spiel am Samstag um 13 Uhr nicht sein ,ich hoffe auch es geht anders!
     
  11. André

    André Guest

    Mehr TV Geld schön und gut, aber dafür darf man sich nicht gänzlich verkaufen!

    Es geht um den Sport, und wieso ist die Bundesliga so interessant, ja auch wegen den Fans und den Emotionen!

    Sollen sie demnächst noch ein Spiel morgends um zehn vor sieben austragen! :nene:

    Nur wenn eines Tages mal keiner mehr im Stadion sitzt, dann bezahlt das Fernsehen auch nicht mehr,weil das Produkt uninteressant geworden ist! :floet:

    Man sollte wirklich mal ein wenig mehr an die Fans denken, wenn ich dann noch so einen Schwachhsinnsvorschlag vom Rummenigge höre, das DFB Pokalendspiel in Fernost auszutragen, dann fällt mir nix mehr ein!

    Rummenigge ist wohl jedes Mittel recht, Fans sind ihm völlig egal! :warn:

    Natürlich sind es nicht nur die bayern, auch Funktionäre anderer Vereine, aber dennoch was Rummenige manchmal von sich gibt ist nur noch zum :kotzer:
     
  12. Ja, Fans interessieren beim FC Bayern keinen. Da wollen Hoeneß und Co. die Schickeria und die Red Sharks aus dem Stadion haben, obwohl das die einzigen sind die dort für die Stimmung verantwortlich sind. Das war nur ein objektives Beispiel, denn über die Schickeria-Kinder verlier ich kein gutes Wort (Ich freu mich auf Samstag). Aber daran sieht man wie egal den Bayern die Fans sind.

    Und zu Rummenige kann man nur sagen, ganz wie sein Manager Kollege. Hat echt gut gelernt vom Hoeneß :schlecht:

    Aber selbst einige FCB Fans hier scheinen diesen Kommerzscheiß zu tolerieren... :frown:
     
  13. André

    André Guest


    Es tut sich was! :spitze1:
     
  14. drunkenbruno

    drunkenbruno Guest

    MIT 10 Mio € mehr pro Klub wird die Bundesliga nicht konkurrenzfähiger werden..... :warn:
     
  15. André

    André Guest

    Eben Erfolg ist nämlich immer noch nicht käuflich! :zwinker:

    Da lob ich mir lieber ne gute Jugenarbeit. Da fliegen die Bayern mal 2 Jahre hintereinander früh raus schon schreit man nach Stars und TV Millionen! :lachweg:

    Auch ne Gurkentruppe kann Leistung bringen! :zwinker:


    Gladbach war in den 70ern, als 2 mal der Uefacup gewonnen wurde, mit Sicherheit nicht das reichste Team Europas! :warn:

    Also lasst Fußball Fußball bleiben und Finger weg von solchen Schwachsinns ideen!
     
  16. bayernpauli

    bayernpauli Guest

    Scheinbar doch siehe Chelsea :grübel:

    Herr Administrator das Bayern eine gute Jugendarbei hat solltest du als Gladbachfan doch wohl wissen oder siehe Pokal :grübel: :floet:

    Also das Viertelfinale in der CL nennst du früh andere Vereine wären froh mal dabei zu sein,aber das ist doch nicht das Problem.
    Es ist doch so das die deutschen Vereine also nicht nur die bösen bösen Bayern von den Top Ländern in Europa mit weitem Abstand am wenigsten Fernsehgelder bekommen sogar weit hinter Frankreich!

    Also wird es dann bald so sein sollte sollte sich hier in Deutschland nichts tun das wir international nicht mehr richtig mithalten können!
    Sicher bin ich auch gegen die Idee mit anderen Anstosszeiten, sondern hoffe das Premiere mehr springen lässt dafür wird aber wohl die Sportschau dran glauben´müssen!

    Also blabbert ruig weiter ich bin froh das endlich mal jemand den Mund aufmacht ,denn ich will die nächsten Jahre weiterhin unsere deutschen Teams auf höchsten Niveau international sehen!
     
  17. André

    André Guest

    Naja Ausnahmen bestätigen die Regeln, aber Eindhoven ist genau so weit! :zwinker:


    Das waren doch nur Amateure :floet:

    Ich nicht,aber den Bayernbossen langt das wohl auf Dauer nicht daher ja auch die Diskussion!


    Muss man sich deshalb verkaufen? Dann soll das Fernsehen halt was mehr bezahlen, aber irgendwo gibt es auch Grenzen! :hammer2:

    So arm ist unsere Liga auch nicht, und wie erklärt es sich das bei uns im Gegensatz zu den sogenannten reichen Ligen die Gehälter pünktlich bezahlt werden?

    Mehr Kohle edeutet nicht bessere Leistung ---> Siehe Gladbach :zwinker:

    Und genau damit würde das Produkt uninteressant, es würde nicht mehr über Fußball gesprochen an den Stammtischen und kleine Kinder können Ihre Idole nicht sehen, das würde wohl auf lange Sicht das Ende des Fußballs als Volkssport Nr. 1 bei uns bedeuten!

    Das will ich auch, aber mit 10 Millionen mehr wird das wohl auch nicht gelingen! :zwinker:

    Es sei denn man baut ne gute Mannschaft auf, und dazu braucht man ein gutes Händchen, die Kohle ist da eher mal zweitrangig!
     
  18. bayernpauli

    bayernpauli Guest


    Warum soll das Produkt uninteressant werden das wird es doch in den anderen Ländern auch nicht , und du glaubst doch auch das in Italien, Frankreich , England und Spanien,genau so viele Leute über den Volkssport NR. 1 reden!

    Das die Kohle zweitrangig ist glaubs du doch nicht wirklich oder?
    Sicher braucht man auch ein gutes Händchen aber das wichtigste ist bleibt eben das liebe Geld!

    Sicher sollen die Kids noch ihre Idole sehen es geht doch auch nicht darum das die Spiele nicht mehr im Free TV zu sehen sind sondern eben später(stören würde es mich auch) aber es geht wohl micht anders!
    Da kann ich Premiere auch verstehen,warum sollen die immer mehr für die Liga zahlen,wenn die Spiele doch nur 1 Stunde nach Ende schon woanders zu sehen sind!

    Ich hoffe ihr kommt mal International soweit wie die Bayern und die Verhältnise driften dann auch so krass auseinander dann wisst ihr wovon die Bayern reden!
     
  19. André

    André Guest

    Auf lange Sicht, wenn die kleinen die Spiele nicht zu sehen bekommen, dann suchen sie sich andere Idole! :warn:

    Glaube ich wirklich! Sonst wäre Gladbach auf Platz 5, und es gibt genügend andere Beispiele dafür das Geld keine Tore schießt! ---> Real Madrid :lachweg:

    Jo und später liegen die Kinder im Bett, also gucken sie die Sportarten die zeitnah im Fernseh kommen ( Hallenhalma). Allerdings gehen von diesen Kids später auch viel weniger ins Stadion, und auf lange Sicht macht man so den Fußball kaputt :hammer2:


    Verstehen kann ich das auch, aber gutheißen tue ich das noch lange nicht! Aber z.B. ein Spiel um 13 Uhr, ob die wirklich dran glauben das da viele einschalten? :grübel:

    Das wird genauso ein Erfolg wie die Ladensöffnungszeit bis 20 Uhr! :floet:

    Wie gesagt wir haben 2 mal den Uefa Cup (war ja früher alles eins) gewonnen mit ner ganz jungen Truppe ( Fohlen) und da gabs auch schon Real, die Bayern und viele andere die mehr Kohle hatten!

    Oder schau Dir mal an, Lauterns Durchmarsch damals, da stimmte es einfach im Team, und viele reichere Vereine guckten dumm in die Röhre!
     
  20. drunkenbruno

    drunkenbruno Guest

    Wenn die Liga mehr Geld will heißt das doch im Umkerhschluß für den Fan , dass er noch mehr Kohle bezahlen soll. Für viele ist doch die Schmerzgrenze bei weitem überschrietten.

    Kabelgebühr + GEZ sind meiner Meinung nach schon jetzt genug.....

    Ferner vergessen alle die Reichweite der Trikotwerbung und die Werbung im Stadion wird eingeschnitten. Es werden sehr viel weniger Leute das frei verfügbare Angebot nutzen. Für Werbepartner wird die Liga unatraktiver werden....

    Im Endeffekt würde das Geld nicht in die Qualität wandern sondern in das Portemonaie der Pseudostars.

    @ Bayernpauli

    Bayern wird auch mit 10 Mio mehr nicht ein Figo, Drogba, Owens oder Ronaldinho verpflichten können....

    Die Forderung ist einfach nur vollkommener Quatsch.....